✓ Kostenloser Versand

✓ Made in Europe

✓ Geprüfte Qualität

FAQ

CBD bei Multipler Sklerose – kann es MS stoppen?

article.image.src
ArticleDrop

Multiple Sklerose (MS) gilt leider nach wie vor als unheilbar. Doch mit der richtigen Therapie können die Beschwerden gelindert und das Fortschreiten der Krankheit aufgehalten werden.

CBD kann dazu einen wertvollen Beitrag leisten. Denn der natürliche Wirkstoff aus der Hanfpflanze besitzt viele positive Eigenschaften, die Symptome wie z.B. Spastik lindern und die Lebensqualität der Betroffenen erhöhen können.

In folgendem Artikel erfährst du, wie CBD bei Multipler Sklerose im Körper wirkt, gegen welche Beschwerden das Öl eingesetzt werden kann und welche Erfahrungen Anwender damit gemacht haben.

1. Was ist Multiple Sklerose (MS)?

Multiple Sklerose (im Fachjargon „Encephalomyelitis disseminata“) ist eine Autoimmunerkrankung, bei der sich das Nervensystem entzündet. Das Wort Sklerose kommt aus dem Griechischen und bedeutet „hart“ (skleros). Denn durch die Entzündung entstehen Verhärtungen an den Nervenhüllen, was schließlich die Informationsübertragung zum Gehirn behindert.

Dadurch können sich folgende Symptome zeigen:

• Sehstörungen

• Lähmungen

• Bewegungsstörungen

• Gleichgewichtsstörungen

• Schwäche und Erschöpfung (Fatigue)

• Missempfindungen wie Kribbeln oder Taubheitsgefühle

• Geschmacksstörungen

• Sexuelle Funktionsstörungen

• Affektive Störungen (z.B. Depressionen)

Multiple Sklerose Ursachen

MS entsteht durch eine Fehlfunktion des Immunsystems, bei der fälschlicherweise die Proteine der Myelinscheiden (Hüllen der Nervenfasern) attackiert werden. Wodurch diese Autoimmunreaktion letztlich ausgelöst wird, ist jedoch nicht vollständig geklärt.

Man weiß nur, dass Geschlecht, genetische Faktoren und Lebensstil Einfluss auf die Entstehung einer Multiplen Sklerose haben können. Zum Beispiel erhöht Rauchen, Übergewicht, eine schlechte Darmflora und ein Vitamin-D-Mangel das Risiko, an MS zu erkranken. Des Weiteren ist bekannt, dass Frauen häufiger betroffen sind.

Verlauf der Erkrankung

Multiple Sklerose macht sich in der Frühphase bei jedem Menschen ein bisschen anders bemerkbar. Die Beschwerden treten meist vereinzelt auf, was die Diagnose erschwert.

Die Krankheit kann unterschiedliche Verläufe haben. Oft tritt sie in wiederkehrenden Schüben auf, wobei ein Schub mehrere Tage bis Wochen andauern kann. Danach verschwinden die Symptome, bis nach mehreren Monaten ein erneuter Schub auftritt.

MS kann aber auch schleichend ohne akuten Schübe verlaufen. Die Beschwerden nehmen dann langsam, aber konstant zu.

MS-Therapie

Multiple Sklerose ist nicht vollständig heilbar, doch die Erkrankung kann mit bestimmten Medikamenten und natürlichen Behandlungsmethoden zum Stillstand kommen. MS-Patienten können die Krankheit somit über Jahrzehnte unter Kontrolle halten und recht gut mit ihr leben.

Die Schulmedizin konzentriert sich vor allem auf die Schubtherapie mit Cortison. Dies ist unverzichtbar, denn es kann Spätschäden wie Narbenbildung verhindern. Eine weitere Substanz, die bei MS zur Anwendung kommt, ist Interferon Beta. Das Medikament kann Dauer und Häufigkeit von akuten Schüben reduzieren.

Was die langfristige Therapie betrifft, kann Lebensstil und Alternativmedizin enorm viel bewirken. CBD-Öl ist hierbei ein wertvolles natürliches Heilmittel, das du unterstützend einsetzen kannst.

2. Die Wirkung von CBD bei Multipler Sklerose

CBD ist zwar kein Wundermittel, das MS vollständig heilen kann, doch das Cannabinoid kann in jedem Fall Symptome lindern und weist möglicherweise auch eine präventive Wirkung gegen MS auf.

Cannabidiol kann bei MS folgende positiven Wirkungen entfalten:

• Schmerzlindernd (kann Muskel- und Nervenschmerzen verringern)

 

CBD gegen MS-bedingte Schmerzen

MS-Patienten leiden oft unter neuropathischen Schmerzen, welche durch die Schädigung der Nervenfasern entstehen. Es ist ein plötzlicher, stechender Schmerz, der durch leichte Berührung oder auch völlig ohne äußerlichen Reiz ausgelöst werden kann. Im Bereich der Gesichtsnerven macht sich der Schmerz am stärksten bemerkbar.

Die Wirksamkeit von CBD gegen neuropathische Schmerzen wurde in mehreren wissenschaftlichen Studien untersucht. In einer placebokontrollierten Doppelblindstudie wurden MS-Patienten mit einem Spray behandelt, der sowohl CBD als auch THC enthielt. Die Patienten, die die Cannabinoide einnahmen, hatten deutlich weniger Schmerzen und gleichzeitig eine bessere Schlafqualität als die Placebogruppe.

Linderung der Entzündungsherde

Die antientzündliche Wirkung von CBD ist wissenschaftlich gut belegt. Im Fall von Multiple Sklerose könnte CBD positive Effekte auf die Entzündungsherde haben und diese lindern oder gar verschwinden lassen.

Eine Studie von 2013 kommt zu dem Ergebnis, dass CBD neuroinflammatorische Prozesse (Entzündung des Nervengewebes) lindert und dadurch motorische Defizite verbessern kann.

Positive Wirkung bei der MS-Fatigue

Ein sehr häufiges Symptom der Multiplen Sklerose ist ein starkes Gefühl der Erschöpfung. Betroffene fühlen sich nicht mehr leistungsfähig und werden schnell müde.

ms-fatigue

MS-Patienten, die regelmäßig CBD einnehmen, berichten darüber, dass CBD ihnen geholfen hat, die Fatigue-Symptome zu reduzieren.

Dies bestätigt auch eine Studie der Colorado State University. Die Forscher erkannten, dass Entzündungen eine wichtige Rolle bei der Entstehung von MS-bedingter Müdigkeit spielen. Die entzündungshemmenden Eigenschaften von CBD haben damit das Potenzial, Fatigue-Symptome zu lindern und die Beweglichkeit zu verbessern.

CBD Öl bei Spastik

Bei einer Multiplen Sklerose werden meist die Beine und andere Muskeln steif und unbeweglich. Dies geschieht, weil die äußere Schutzschicht der Nerven zerstört wird und sich darauf die Signale zwischen Gehirn und Muskeln verlangsamen.

Eine Studie von 2017 zeigte, dass sich die Spastik bei MS-Patienten durch eine zwölfwöchige Therapie mit CBD und THC deutlich verbesserte. Und das, obwohl andere Anti-Spastik-Medikamente bei diesen Patienten keine Wirkung gezeigt hatten.

In einer weiteren Studie fand man heraus, dass auch Cannabis die Spastik reduzieren kann. Bei der Gruppe, die THC verabreicht bekam, verbesserte sich die Beweglichkeit bei gleichzeitiger Verringerung der Schmerzen.

Weshalb CBD MS-Schübe verzögern oder verhindern könnte

Die Wirkung von CBD Öl bei Multipler Sklerose könnte sich unter anderem dadurch erklären, dass das Cannabinoid den sogenannten PI3K/AKT/mTOR-Signalweg reguliert. Dieser spielt eine wichtige Rolle bei Zellwachstum und Zellstoffwechsel.

Die Daten einer Studie von 2017 deuten darauf hin, dass die Beeinflussung dieses Signalwegs durch CBD zur Immunmodulation und Verhinderung/Verzögerung von MS-Schüben beitragen könnte.

Darüber hinaus stellten die Forscher fest, dass die therapeutische Wirksamkeit der CBD-Behandlung auf die Reduktion von entzündungsfördernden Zytokinen zurückzuführen ist. Des Weiteren fördert CBD das neuronale Überleben durch Hemmung der JNK- und p38-MAP-Kinasen (Enzyme zur Weiterleitung von Stresssignalen).

Hilfe beim Uhthoff-Phänomen

Bei etwa 80 Prozent aller Menschen mit MS lässt sich das sogenannte Uhthoff-Phänomen feststellen. Dabei verschlechtern sich die MS-Symptome unter dem Einfluss von Hitze oder bei erhöhter Körpertemperatur. Einige Patienten haben die Erfahrung gemacht, dass sich das Uhthoff-Phänomen bei Einnahme von CBD weniger stark bemerkbar macht und hohe Temperaturen leichter zu ertragen sind. Der Grund dafür könnte wieder in der entzündungshemmenden Wirkung des Cannabinoids liegen.


3. CBD Öl bei Multipler Sklerose Erfahrungen

CBD Öl Erfahrungsberichte bei MS gibt es mittlerweile zahlreich im Internet zu finden, sei es auf Facebook, Youtube, in Foren oder auf anderen Seiten. Im Folgenden haben wir einige Erfahrungen gesammelt, die MS-Patienten mit CBD-Öl gemacht haben.

Heike F.:

"Bei mir persönlich zeigt das CBD ganz besondere Erfolge bei der typischen MS-Fatigue. Mir helfen morgens einige Tropfen beispielsweise, um die Fatigue-Attacken einzudämmen und insgesamt minimaler zu halten, sodass für mich eine völlig neue Lebensqualität entstanden ist. Ebenso kann man zusätzlich noch direkt bei einem „Fatigue-Anfall“ CBD zu sich nehmen –und in den meisten Fällen wirkt es sofort."

(Quelle: https://www.multiple-sklerose-e-v.de/selbsthilfe/betroffene/kann-cbd-bei-ms-helfen)


Martha:

„Ich leide seit ca. 2 Jahren an MS und bin vor kurzem auf CBD Öl gestoßen. Kann echt nur Positives berichten. Meine Spastik hat sich verbessert und die Schmerzen sind durch CBD viel erträglicher geworden.“

cbd-bei-ms-erfahrungen
Lisa:
„Aufgrund meiner MS habe ich mich oft so schlapp und unkonzentriert gefühlt. Das hat sich geändert, seitdem ich CBD einnehme. Ich kann besser schlafen und fühl mich ausgeglichener und fitter!“


Stefan:
„Ich habe auch MS, mir hat CBD geholfen, meine Schmerzen in der Kreuzgegend sind weg!“

(Quelle: Facebook)

 

In folgendem Video teilt die Neurologin Dr. Fuchs ihre Erfahrungen mit dem Einsatz von Cannabinoiden bei MS. Sie sieht das Hauptpotenzial bei der Eindämmung der Spastizität.


https://

 

4. Multiple Sklerose und Ernährung

Da bei einer MS Entzündungen eine wesentliche Rolle spielen, ist es wichtig, dass du dich vor allem entzündungshemmend ernährst. So kann die Wirkung des CBD-Öls noch weiter verstärkt werden. Die Erfahrungen von Betroffenen zeigen, dass sich die Erkrankung durch einen Lebensstilwandel sehr gut aufhalten lässt. Mit einer gesunden Ernährung können sich die Schübe in jedem Fall stark reduzieren.

Entzündungshemmende Omega-3-Fettsäuren

Besonders wertvoll gegen MS sind langkettige Omega-3-Fettsäuren, da sie die Entzündungen im Körper verringern. Solche Fettsäuren sind zum Beispiel in Meeresfisch und Algen enthalten. Auch in Leinsamen oder Chiasamen kommen Omega-3-Fettsäuren vor, allerdings nur die kurzkettige Variante. Das bedeutet, dass man mehr davon essen muss, um dieselbe Wirkung zu erzielen.

Gesunde Darmflora entscheidend

Eine gestörte Darmflora kann die Entstehung von Multipler Sklerose und Autoimmunkrankheiten begünstigen. Daher ist gerade bei MS-Patienten die Darmgesundheit von entscheidender Bedeutung. Eine ausgewogene Ernährung mit vielen Ballaststoffen aus Obst und Gemüse regeneriert die Darmflora und erhöht das Wohlbefinden und die allgemeine Gesundheit.

ms-ernaehrung

Früchte und Gemüse enthalten wertvolle Pflanzenstoffe, die entzündungshemmend wirken, wie z.B. Flavonoide, Carotinoide oder Polyphenole.

Welche Lebensmittel sollte man bei MS vermeiden?

Transfette, die durch starkes Erhitzen oder industrielle Prozesse entstehen, solltest du bei einer MS vermeiden, da sie Entzündungen im Darm fördern. Dazu zählen beispielsweise Lebensmittel wie Pommes, Schnitzel, Chips, aber auch Backwaren wie Kuchen oder Kekse.

Gesättigte Fettsäuren, die hauptsächlich in Fleisch und Milchprodukten vorkommen, wirken sich ebenfalls nachteilig auf die Multiple Sklerose aus. Aus diesem Grund ist eine pflanzliche Kost immer die beste Wahl.

Salz und Zucker solltest du dabei nur in Maßen konsumieren.

5. Einnahme und Dosierung von CBD Öl bei MS

Wie viel CBD Öl bei MS eingenommen werden sollte, kann je nach Person und Art der Beschwerden sehr unterschiedlich sein. Um deine perfekte CBD Dosierung herauszufinden, tastest du dich am besten langsam heran und beobachtest, wie dein Körper reagiert. Beginne also mit einer niedrigen Dosis und erhöhe sie nach und nach, bis du deinen persönlichen „Sweet Spot“ gefunden hast.

Zur besseren Orientierung: Eine Standarddosis bewegt sich im Bereich von 1bis zu 100mg CBD pro Tag.

20mg würden beispielsweise 5 Tropfen des 10%igen CBD Öls entsprechen. Um die Anzahl der CBD Tropfen und Menge in Milligramm zu ermitteln, kannst du unseren CBD Dosierungsrechner verwenden.

Vor einer Überdosierung brauchst du dir jedenfalls keine Sorgen zu machen, denn CBD ist ein natürlicher Pflanzenstoff ohne Nebenwirkungen. Es kann höchstens passieren, dass man bei einer sehr hohen Dosis schläfrig wird.

Mehr Informationen dazu findest du in unserem Artikel „CBD Dosierung – so findest du deinen persönlichen Sweet Spot

6. CBD bei Multipler Sklerose Fazit

Die wissenschaftliche Forschung bestätigt die Wirksamkeit von CBD bei MS. Das Öl hat entzündungshemmende Eigenschaften und kann sehr gut gegen Spastik, Schmerzen und MS-bedingte Fatigue eingesetzt werden. Außerdem weist vieles darauf hin, dass Cannabidiol das Potenzial hat, die Häufigkeit der Schübe zu verringern. Die besten Ergebnisse erzielst du in Verbindung mit einem gesunden Lebensstil.

 

CBD Multiple Sklerose Studien und Quellen:

A double-blind, randomized, placebo-controlled, parallel-group study of THC/CBD oromucosal spray in combination with the existing treatment regimen, in the relief of central neuropathic pain in patients with multiple sclerosis - PubMed (nih.gov)

Cannabidiol provides long-lasting protection against the deleterious effects of inflammation in a viral model of multiple sclerosis: A role for A2A receptors - ScienceDirect

Frontiers | Cannabidiol to Improve Mobility in People with Multiple Sclerosis | Neurology (frontiersin.org)

Delta-9-Tetrahydrocannabinol/Cannabidiol Oromucosal Spray (Sativex ® ): A Review in Multiple Sclerosis-Related Spasticity | SpringerLink

Smoked cannabis for spasticity in multiple sclerosis: a randomized, placebo-controlled trial (nih.gov)

Target regulation of PI3K/Akt/mTOR pathway by cannabidiol in treatment of experimental multiple sclerosis - PubMed (nih.gov)



















Autorin: Markus Templ

Unsere CBD ÖLE

  • 5% CBD Öl 'Without'
    5% CBD Öl 'Without' - CANNABY
    Normaler Preis
    €34,90
    Sonderpreis
    €34,90
    Normaler Preis
    Einzelpreis
    €349,00pro 100ml
    Ausverkauft
  • CBD Premium Öl 10%
    CBD Premium Öl 10% - CANNABY
    Normaler Preis
    €59,90
    Sonderpreis
    €59,90
    Normaler Preis
    Einzelpreis
    €599,00pro 100ml
    Ausverkauft
  • CBD Premium Öl 15%
    CBD Premium Öl 15% - CANNABY
    Normaler Preis
    €98,90
    Sonderpreis
    €98,90
    Normaler Preis
    Einzelpreis
    €989,00pro 100ml
    Ausverkauft