30 Tage Geld-zurück-Garantie

Kauf auf Rechnung

Versandkostenfrei ab 29€

FAQ

Veröffentlicht am 12.05.2022

4 MIN. LESEZEIT

CBD bei Sarkoidose – wie Cannabinoide deine Lebensqualität verbessern

CBD bei Sarkoidose

CBD hat sich bei der Behandlung eines breiten Spektrums von chronischen und akuten Erkrankungen als wirksam erwiesen. In diesem Artikel geht es um die Wirkung von CBD bei Sarkoidose und darum, wie es dazu beitragen kann, die Lebensqualität von Sarkoidose-Patienten zu verbessern.

1. Was ist Sarkoidose?

Sarkoidose (auch Morbus Boeck) ist eine komplexe und potenziell schwächende Krankheit, die mehrere Organe des Körpers befällt. Die Ursache ist nicht bekannt, aber man nimmt an, dass es sich um eine Autoimmunerkrankung handelt. Sarkoidose äußert sich typischerweise als Entzündung in der Lunge, kann aber auch Haut, Herz, Augen das zentrale Nervensystem, die Nieren und andere Organe betreffen. Dementsprechend können die Symptome sehr vielfältig sein. Sarkoidose ist meist eine chronische Erkrankung, d. h. sie kann über Jahre und sogar Jahrzehnte andauern. Daneben gibt es aber auch die akute Form, bei der die Symptome sehr plötzlich auftreten. Zu den häufigsten Beschwerden zählen:

  • Fieber
  • Müdigkeit
  • Gelenkschmerzen (Arthritis)
  • Lymphknotenschwellung
  • Gewichtsverlust
  • Nachtschweiß
  • Reizhusten
  • Atemnot
  • Bläuliche Knoten unter der Haut (Erythema nodosum)

2. Herkömmliche Behandlungsmethoden

Tabletten Beispielsbild

Es gibt keine bekannte Heilung für Sarkoidose, aber es gibt verschiedene Therapien, die helfen können, die Symptome zu kontrollieren. Zu den herkömmlichen Behandlungen der Sarkoidose gehören Kortikosteroide (Kortison) und nicht-steroidale Entzündungshemmer (NSAR).

Kortikosteroide sind eine Klasse von starken Medikamenten, die das Immunsystem unterdrücken. Sie sind oft sehr wirksam bei der Behandlung der mit Sarkoidose verbundenen Entzündungen, können aber auch schwere Nebenwirkungen haben.

Nicht-steroidale Entzündungshemmer wie z.B. Ibuprofen sind eine Klasse von Arzneimitteln, die fiebersenkend und leicht schmerzstillend wirken. Sie gelten im Allgemeinen sicherer als Kortikosteroide, sind aber bei der Behandlung von Sarkoidose nicht immer wirksam.

3. Wie kann CBD Öl bei Sarkoidose helfen?

CBD (Cannabidiol) ist eine nicht psychoaktive Verbindung, die in Cannabispflanzen vorkommt. Das Cannabinoid hat sich als vielversprechend erwiesen, wenn es darum geht, Entzündungen und Schmerzen bei einer Reihe von Erkrankungen zu lindern, so dass es naheliegend ist, dass es auch bei Sarkoidose helfen könnte.

CBD Öl und CBD Blüte

Anekdotische Erfahrungsberichte von Menschen mit Sarkoidose, die das Cannabisöl ausprobiert haben, sind vielversprechend. Auch einige Tierstudien und klinische Studien konnten das Potenzial von CBD eindrucksvoll aufzeigen. Es kann bei folgenden Sarkoidose-Symptomen eine lindernde Wirkung haben:

Gelenkschmerzen

Arthritis bzw. Gelenkschmerzen sind ein häufig auftretendes Symptom der Sarkoidose, was äußerst lähmend sein kann. Doch Cannabidiol hat die Fähigkeit, Entzündungsbotenstoffe zu hemmen und gleichzeitig die Konzentration von Anandamid zu erhöhen, was einen schmerzlindernden Effekt haben kann. CBD wirkt dabei durch Interaktion mit dem körpereigenen Endocannabinoid-System, einem System, das bei der Regulierung von Entzündungen, Schmerzen und anderen Körperfunktionen eine Rolle spielt. Auf diese Weise kann es die Lebensqualität von Sarkoidose-Patienten verbessern.
Mehr dazu findest Du in folgendem Artikel:

Hautprobleme

Die entzündlichen, rötlichblauen Hautstellen, die oft bei einer Sarkoidose entstehen, können schmerzhaft und juckend sein. Doch da sich die Rezeptoren des Endocannabinoid-Systems auch in der Haut befinden, kann CBD Öl auch hier seine entzündungshemmende und schmerzlindernde Wirkung entfalten. Du kannst das cannabidiolhaltige Öl auch direkt auf die Haut schmieren, damit es über die Poren einziehen kann.

Schlafstörungen

Schlafstörungen sind bei Menschen mit Sarkoidose aufgrund der beschwerlichen Symptome sehr häufig. Es hat sich gezeigt, dass CBD bei der Behandlung von Schlafproblemen wirksam ist. Es hilft, den Körper zu entspannen und die Qualität des Schlafs zu verbessern.

Positive Auswirkungen von CBD auf Autoimmunerkrankungen

Sarkoidose bzw. Morbus Boeck zählt zu den Autoimmunerkrankungen. CBD Öl hat das Potenzial, solche Krankheiten deutlich zu verbessern. Denn Cannabidiol stärkt das Immunsystem und kann dazu beitragen, dessen Überreaktion zu verhindern, was bei Autoimmunkrankheiten häufig zu beobachten ist. Zudem hat CBD eine antioxidative Wirkung. Es schützt also die Zellen und Organen vor Schäden durch freie Radikale. Dies ist wichtig, da oxidativer Stress häufig ein Auslöser für Autoimmunerkrankungen ist.

Freie Radikale Beispielsbild

CBD Öl reduziert Entzündungen im ganzen Körper, stärkt das Immunsystem und kann Schmerzen lindern. Diese Eigenschaften machen es für den Einsatz bei Sarkoidose sehr wertvoll und verbessert die Lebensqualität der Patienten.

JETZT CBD ÖL KAUFEN

  • Premium Vollspektrum Öle
  • Milder Geschmack
  • CBD Gehalt: 5%, 10%, 15%

4. CBD bei Sarkoidose - Dosierung und Einnahme

Wenn Du CBD Hanföl zur Behandlung von Sarkoidose verwenden möchtest, beginne am besten mit einer niedrigen Dosis und erhöhe diese schrittweise nach Bedarf. Du kannst die Tropfen unter die Zunge nehmen oder sie in Speisen oder Getränke einrühren. Um einen Anhaltspunkt zu haben: eine durchschnittliche Tagesdosis liegt bei den meisten Anwendern zwischen 10 und 100mg CBD pro Tag. Doch die Dosis kann individuell sehr unterschiedlich sein und sollte durch langsames Herantasten selbst herausgefunden werden. Eine Überdosis ist nicht möglich. Cannabidiol ist generell sehr nebenwirkungsarm und völlig harmlos.

Achte auf Qualität und Reinheit

Das Wichtigste ist, darauf zu achten, ein hochwertiges Produkt zu kaufen, das frei von Schadstoffen jeglicher Art ist und wo ein Analysezertifikat eines Labors vorliegt. Bei Cannaby bekommst Du Öle in höchster Qualität, die das volle Pflanzenspektrum aufweisen und dadurch maximale Wirkung und Bioverfügbarkeit aufweisen.

Reagenzglas CBD Probe

Einnahmeformen von CBD

CBD ist in einer Vielzahl von Formen erhältlich, z.B. in Form von Ölen, Kapseln, Liquids, Esswaren und auch topischen Produkten. Du kannst CBD also oral einnehmen, es örtlich auftragen oder durch Verdampfen inhalieren. Welche Einnahmeform für dich am besten geeignet ist, hängt von deinen Vorlieben und Bedürfnissen ab.

Befasst sich schon seit vielen Jahren leidenschaftlich mit Gesundheit, Ernährung und natürlichen Heilmethoden und hat 2016 eine Ausbildung zum Masseur absolviert. Seitdem er die Heilkraft von CBD für sich entdeckt hat, lässt ihn das Thema nicht mehr los. So veröffentlicht er nun regelmäßige Artikel über die vielfältigen Wirkungsweisen und Einsatzmöglichkeiten des Cannabinoids.

UNSERE EMPFEHLUNGEN
FÜR DICH

Cannaby CBD Öl 5%
Cannaby CBD Öl 5% Verpackung
Cannaby CBD Öl 5%
Cannaby CBD Öl 5% Verpackung

CBD ÖL 5%

€32,90
Cannaby CBD Öl 10%
Cannaby CBD Öl 10% Verpackung
Cannaby CBD Öl 10%
Cannaby CBD Öl 10% Verpackung

CBD ÖL 10%

€54,90
CBD ÖL 15%
CBD ÖL 15%
CBD ÖL 15%
CBD ÖL 15%

CBD ÖL 15%

€79,90

Du hast eine Frage zu diesem Thema? Schreibe uns!

Teile diesen Artikel auf Social Media