✓ Kostenloser Versand

✓ Geprüfte Qualität

✓ Kauf auf Rechnung

FAQ

3 Gründe, wieso CBD Öl bei Mandelentzündung helfen kann

article.image.src

Wer von einer Mandelentzündung betroffen ist, hat mit sehr unangenehmen Symptomen wie Schluckbeschwerden, Appetitlosigkeit, Halsschmerzen, Kopfschmerzen und Schwellungen zu kämpfen. Was also tun, um die Beschwerden so schnell wie möglich loszuwerden?

In diesem Artikel erfährst Du, warum CBD Öl bei Mandelentzündung wirksam eingesetzt werden kann.

1. CBD Öl wirkt antibakteriell

Mandelentzündungen haben oft eine bakterielle Ursache. Wenn sich Bakterien wie Pneumokokken oder Streptokokken im Gewebe vermehren, schwillt es an und entzündet sich. Durch einen Rachenabstrich kann der Arzt herausfinden, ob eine bakterielle oder virale Erkrankung vorliegt. Bei einer bakteriellen Infektion werden nicht selten Antibiotika verschrieben. Diese wirken zwar in der Regel schnell, doch haben sie gleichzeitig auch gravierende Nachteile.

Einer der wesentlichen Nachteile von Antibiotika ist, dass sie die Darmflora aus dem Gleichgewicht bringen. Denn durch das Penicilin werden auch die guten, nützlichen Bakterien abgetötet. Dies kann verschiedene Darmerkrankungen verursachen und chronische Entzündungen begünstigen.

Aus diesem Grund sollte ein Antibiotikum nur als letzte Option in besonders schweren Fällen eingesetzt werden.

CBD kann Antibiotika ersetzen oder deren Wirkung verstärken

Doch zum Glück gibt es auch natürliche, pflanzliche Antibiotika, die ebenfalls sehr wirksam eingesetzt werden können und nicht diese schweren Nebenwirkungen verursachen. Eines dieser pflanzlichen Mittel ist CBD Öl, das aus der weiblichen Hanfpflanze gewonnen wird, jedoch nicht psychoaktiv wirkt.

Eine Studie der Westminster University konnte beispielsweise zeigen, dass CBD Öl die Abtötung der Bakterien erhöht, weil es die Membranvesikeln reduziert, die durch die Bakterien freigesetzt werden. Die Wirksamkeit der Antibiotika konnte somit durch die Einnahme von CBD Öl erhöht werden.

Noch deutlicher wurde dies in einer Studie der American Society for Microbiology. Dort fand man heraus, dass CBD selbst antibiotikaresistente Bakterien töten konnte. Außerdem war das Cannabidiol in der Lage, die Biofilme der Bakterien zu zerstören - eine Schutzschicht, mit denen sie sich vor dem menschlichen Immunsystem schützen.

Wer also natürliche Antibiotika bevorzugt, sollte bei einer Mandelentzündung CBD Öl einsetzen.

2. CBD Öl lindert Schmerzen

Der Einsatz von CBD Öl bei einer Mandelentzündung ist noch aus vielen weiteren Gründen sinnvoll. Denn das Cannabinoid wirkt schmerzlindernd und kann die Beschwerden des Betroffenen innerhalb kürzester Zeit mindestens erträglicher machen. Und das ohne Nebenwirkungen in Kauf nehmen zu müssen.

So bietet es sich z.B. auch an, CBD Öl nach einer Mandel OP als natürliches Schmerzmittel einzusetzen.

Mehr Infos über die schmerzlindernde Wirkung von CBD

3. CBD wirkt entzündungshemmend

CBD wirkt nicht nur antibakteriell, sondern hat über das Endocannabinoid-System auch direkten Einfluss auf Entzündungsprozesse im Körper. So kann es entzündungsfördernde Botenstoffe wie IFN-γ, TNF-α, IL-6 oder NF-kB eindämmen. Wissenschaftler haben außerdem herausgefunden, dass CBD die Apoptose (Zelltod) von entzündungsfördernden Immunzellen bewirkt.

Die entzündungshemmende Wirkung von CBD ist in zahlreichen Studien belegt, wie z.B. in einer Studie von 2011.

4. CBD Öl bei Mandelentzündung - Fazit

Aufgrund seiner zahlreichen gesundheitsfördernden Eigenschaften kann CBD ein wirksames natürliches Mittel zur Bekämpfung von Entzündungen und Schmerzen sein. Es tötet schädliche Bakterien ab, reduziert Entzündungsprozesse und lindert Schmerzen. Dazu kommt, dass CBD so gut wie keine Nebenwirkungen hat und auch größere Mengen bedenkenlos eingenommen werden können.

Wer also auf Antibiotika verzichten will, ist bei CBD Öl sehr gut aufgehoben.

 

Quellen und Studien:

Frontiers | Cannabidiol Is a Novel Modulator of Bacterial Membrane Vesicles | Cellular and Infection Microbiology (frontiersin.org)

Cannabidiol is a Powerful New Antibiotic | ASM.org

Cannabidiol Reduces Intestinal Inflammation through the Control of Neuroimmune Axis (plos.org)

 

 

Du hast eine Frage zu diesem Thema? Schreibe uns!

Autorin: Stephanie Killersreiter
hat Pharmazie an der LMU München studiert und ist approbierte Apothekerin mit Leib und Seele. Sie hat großes Interesse an alternativen Heilungsmethoden und hat sich intensiv mit der Wirkung und dem Potenzial der Hanfpflanze auseinandergesetzt.Sie teilt Ihr Wissen über CBD gerne in Kundengesprächen und Magazinen.

Unsere CBD ÖLE

  • CBD Öl 5% 'Without'
    cbd-oel-5%-isolat-cannaby
    Normaler Preis
    €29,90
    Sonderpreis
    €29,90
    Normaler Preis
    Einzelpreis
    €299,00pro 100ml
    Ausverkauft
  • CBD Öl 10%
    cbd-oel-10%-cannaby
    Normaler Preis
    €49,90
    Sonderpreis
    €49,90
    Normaler Preis
    Einzelpreis
    €499,00pro 100ml
    Ausverkauft
  • CBD Öl 15%
    cbd-oel-15%-cannaby
    Normaler Preis
    €69,90
    Sonderpreis
    €69,90
    Normaler Preis
    Einzelpreis
    €699,00pro 100ml
    Ausverkauft