KOSTENLOSER VERSAND

KAUF AUF RECHNUNG

+49 40 593 615 270

FAQ

Veröffentlicht am 12.05.2022

8 MIN. LESEZEIT

15 pflanzliche Medikamente
gegen Demenz

Frau leidet an Magersucht und sitzt alleine im Bett

Für Menschen, die an Demenz erkrankt sind, gibt es viele pflanzliche Medikamente, die helfen können. In diesem Artikel stellen wir Dir die besten davon vor. Die meisten dieser natürlichen Heilpflanzen haben keine Nebenwirkungen und sind sehr wirksam. Lies weiter, um mehr über diese Medikamente zu erfahren!

1. WAS VERURSACHT DEMENZ?

Demenz ist eine Erkrankung des Gehirns, die verschiedene Ursachen haben kann. Oftmals ist der Auslöser unklar, doch es gibt auch bestimmte Faktoren, die das Risiko erhöhen. Zu den häufigsten Ursachen zählen:

- Schädel-Hirn-Trauma
- Schlaganfall
- Durchblutungsstörungen im Gehirn

Alle dies führt zu einer Schädigung von Gehirnzellen. Ein weiteres Problem ist der sogenannte Alzheimer-Plaques. Das sind Ablagerungen von Eiweiß, die Nervenzellen schädigen. Sie entstehen, wenn Eiweiße nicht richtig abgebaut werden. Dies passiert normalerweise im Rahmen des Stoffwechsels. Doch bei Alzheimer-Patienten kommt es zu einer veränderten Abbauweise der Eiweiße. Die Plaques entstehen dadurch, dass sich die Eiweiße zu lange an den Nervenzellen binden.

Die gute Nachricht ist, dass es verschiedene Heilpflanzen und Medikamente gibt, die der Bildung dieses Plaques entgegenwirken und auch den Abbau vorhandenen Plaques beschleunigen können.

2. DIE VORTEILE PFLANZLICHER MEDIKAMENTE GEGEN DEMENZ

Pflanzliche Medikamente haben viele Vorteile gegenüber chemischen Medikamenten. Sie wirken auf natürliche Weise, stärken das Immunsystem und sind frei von Nebenwirkungen, was sie besonders geeignet für ältere Menschen macht..

Vorteile von pflanzlichen Medikamenten gegen Demenz:

  • Haben wenig bis keine Nebenwirkungen
  • Können leicht eingenommen werden
  • Sind in der Regel rezeptfrei erhältlich
  • Sind häufig auch günstiger als chemische Medikamente

Die meisten Heilpflanzen können sowohl innerlich als auch äußerlich angewendet werden. Sie gibt es in Form von Tabletten, Kapseln, Puder, Salben oder Ölen. Pflanzliche Mittel sind daher eine gute Alternative zu chemischen Medikamenten, die häufig Nebenwirkungen haben.

Verschiedene Heilpflanzen in einem Mörser

3. CBD ÖL

CBD Öl

Cannabidiol (CBD) ist ein Pflanzenstoff, der aus Hanf gewonnen wird, aber keine berauschende Wirkung hat, völlig legal erhältlich und sehr nebenwirkungsarm ist. CBD ist eine sehr gute Unterstützung bei der Behandlung von Demenz. Denn es kann die kognitive Leistungsfähigkeit steigern und die Symptome der Erkrankung lindern.

Natürlicher Nervenschutz bei Alzheimer

Die Gehirne von Alzheimer-Patienten zeigen Neurodegeneration (Verlust von Nervenzellen) und ein hohes Maß an oxidativem Stress und Entzündungen. Genau hier kann Cannabidiol ansetzen. Denn das Phytocannabinoid besitzt neuroprotektive, antioxidative und entzündungshemmende Eigenschaften, worauf eine Studie von 2017 hinweist. Es schützt also die Nervenzellen vor Schäden. Es kann auch die Bildung von Plaques verhindern, die sich im Gehirn im Zusammenhang mit Alzheimer bilden.

In einer Studie an Mäusen konnte gezeigt werden, dass Cannabidiol in der Lage ist, Gedächtnisdefizite bei gealterten Tieren auszugleichen. Auch Studien an Menschen geben Hinweise auf die Effektivität von CBD gegen Demenz.

Die weiteren Vorteile von CBD sind, dass die Substanz beruhigend, angstlösend und stimmungsaufhellend wirken kann. Deshalb wird es auch gern bei Angststörungen, Schlafstörungen und Depressionen eingesetzt. Wer nach einem pflanzlichen Beruhigungsmittel bei Demenz sucht, ist bei CBD also bestens aufgehoben.

Interessant ist in diesem Zusammenhang auch, dass Altersdepressionen und Demenz ein ähnlicher Mechanismus zugrunde liegen scheint. CBD Öl ist also in mehrfacher Hinsicht vorteilhaft für Demenzkranke und kann ihre Lebensqualität entscheidend verbessern.

JETZT CBD ÖL KAUFEN

  • Premium Vollspektrum Öle
  • Milder Geschmack
  • CBD Gehalt: 5%, 10%, 15%

4. GINKGO EXTRAKT

Ginko Blätter

Ginkgo-Baumblätter enthalten Pflanzenstoffe, die sich positiv auf das Gedächtnis und den Kreislauf auswirken. In Studien zeigte sich eine Verbesserung verschiedener Aspekte der demenziellen Symptome.

Die Wirkstoffe des Ginkgo Baums verbessern die Durchblutung und wirken sich positiv auf das Gedächtnis und den Kreislauf aus. Sie helfen bei der Verarbeitung von Informationen und erhöhen die Konzentration. Gingko ist dadurch in der Lage, die Demenz-Erkrankung zu verbessern oder zumindest zu verlangsamen.

Gingko Extrakt lässt sich sehr praktisch in Form von Kapseln einnehmen.

5. ROSENWURZ

Rosenwurz ist eine Pflanze, die seit Jahrhunderten verwendet wird. Sie gilt als natürliches Heilmittel gegen Demenz. Rosenwurz enthält Wirkstoffe, die die Hirnleistung verbessern und die geistige Verfassung stärken. Zu diesen Wirkstoffen gehört zum Beispiel Rosavin. Es wirkt gegen Stress, erhöht die Aufmerksamkeit und steigert das Gedächtnis.

Außerdem enthält Rosenwurz Pflanzenstoffe, die als Antioxidantien wirken und Entzündungen hemmen. Sie sind auch in der Lage, die Gefäße zu weiten und den Blutdruck zu senken. Diese Pflanze kann also dazu beitragen, einen Schlaganfall zu verhindern. Außerdem wirkt sie gegen freie Radikale, die den Alterungsprozess beschleunigen können und eine Ursache für Demenz sein können.
Rosenwurz Kapseln kaufen

6. HUPERZIN A

Huperzia serrata ist eine Pflanze, die aus der Familie der Sumpf-Herzblattgewächse (Araliaceae) stammt. Ihre Blätter werden zur Herstellung des Wirkstoffs Huperzin A verwendet, der gegen Demenz wirksam ist. Er steigert die geistige Leistungsfähigkeit und die Konzentration. Außerdem verbessert Huperzin A das Gedächtnis durch die Erhöhung der Dopaminproduktion im Gehirn. Dadurch wird auch das Motivationsverhalten stimuliert.

Bei Alzheimer-Patienten hat Huperzin A eine deutliche Besserung ihres Zustandes bewirkt, wie eine Studie von 2008 ergeben hat. Die Patienten zeigten eine deutliche Verbesserung ihrer kognitiven Fähigkeiten und waren in der Lage, sich besser zu orientieren.
Huperzin A kaufen

7. KURKUMA

Kurkumawurzeln und Pulver

Kurkuma ist eine Pflanze aus der Gattung der Ingwergewächse. Sie hat gelbe Blüten und wird als Gewürz verwendet. Kurkuma enthält den Wirkstoff Curcumin, der gegen Demenz wirksam ist. Curcumin hat eine entzündungshemmende Wirkung und kann dadurch die Bildung von Plaques im Gehirn verhindern, die eine Ursache für Demenz sind.

Außerdem steigert Curcumin die Dopaminproduktion im Gehirn und wirkt dadurch gegen Depression und Angstzustände. Dadurch kann die Pflanze das Risiko einer Demenz verringern. Auch bei Alzheimer-Patienten hat sie positive Effekte gezeigt, da sie deren Gedächtnis verbessert hat.
Kurkuma Produkte kaufen

8. SALBEI

Salbeiblätter

Salbei ist eine Pflanze, die ursprünglich aus dem Mittelmeerraum stammt. Sie wird heute weltweit angebaut und kommt in vielen Pflanzengemeinschaften vor. Salbei wirkt gegen Demenz, da er die Konzentration steigert und den Blutdruck senkt. Außerdem hat er eine entzündungshemmende Wirkung und kann dadurch die Bildung von Plaques verhindern.

Auch hat Salbei die Eigenschaft, das Gehirn zu schützen. Er erhöht den Pufferspeicher im Gehirn, der für den Schutz des Hirngewebes vor Schäden sorgt. Salbei kann also dazu beitragen, eine Demenz zu verhindern.

Die Pflanze kann sowohl als Tee als auch in Form von Kapseln eingenommen werden.

9. TAIGAWURZEL

Die Taigawurzel ist eine Pflanze, die aus der Familie der Ingwergewächse stammt. Sie hat gelbe Blüten und wird als Gewürz verwendet. Die Taigawurzel enthält neben Gerbstoffen, Flavonoiden und Cumarinen auch Curcumin, ein pflanzlicher Wirkstoff gegen Demenz. Curcumin ist ein sekundärer Pflanzenstoff, der antioxidativ wirkt. Er unterstützt die kognitive Funktion und verringert das Risiko von Alzheimer.

Die Taigawurzel kann z.B. in Form von Tee eingenommen werden.

10. GOTU KOLA

Die Pflanze Gotu Kola (Centella asiatica) wird bereits seit Jahrhunderten in der traditionellen chinesischen Medizin als natürliches Mittel gegen Demenz eingesetzt. Die aktiven Inhaltsstoffe der Pflanze sollen die kognitive Leistungsfähigkeit steigern und die Symptome von Demenz lindern. Eine Studie aus dem Jahr 2014 bestätigte diese Wirkung: Die Probanden, die Gotu Kola einnahmen, zeigten im Vergleich zur Placebogruppe eine verbesserte kognitive Leistungsfähigkeit.

Gotu Kola gibt es z.B. als Pulver oder in Form von hochdosierten Kapseln zu kaufen.

11. MELISSE

Melisseblätter

Die Melisse ist eine sehr beliebte Heilpflanze gegen die verschiedensten Beschwerden. Sie hat eine beruhigende und entspannende Wirkung auf den Körper und kann daher bei Stress, Angstzuständen und Schlafstörungen helfen. Außerdem soll die Pflanze auch die Gedächtnisleistung verbessern und die Konzentration steigern. Die Melisse kann in Form von Tee, Tinktur, Öl oder Kapseln eingenommen werden.

12. FLAVONOLE IN OBST UND GEMÜSE GEGEN DEMENZ

Verschiedenes Obst und Gemüse

Flavonole sind Pflanzenstoffe, die in vielen Obst- und Gemüsesorten vorkommen. Sie gelten als sehr wirksam gegen Demenz, da sie die Nerven schützen und die Gehirnfunktion verbessern. So können Flavonole auch das Risiko von Alzheimer verringern. Es ist daher wichtig, Pflanzen mit hohem Flavonolgehalt in die Ernährung aufzunehmen.

Eine Studie untersuchte den Flavonolgehalt von Pflanzen und zeigte, dass Zitrusfrüchte, Äpfel, Beeren, dunkle Schokolade und Pflanzen wie Petersilie oder Minze den höchsten Gehalt an Flavonolen haben.

13. PFLANZLICHES RESVERATROL UND PTEROSTILBENE GEGEN DEMENZ

Ein sehr potentielles natürliches Mittel gegen Demenz ist auch das Phytoöstrogen Resveratrol und sein Derivat Pterosilben, wie eine Studie von 2018 aufzeigt. Die Substanzen wirken antioxidativ, entzündungshemmend, neuroprotektiv und antiamyloid. Als antiamyloid wird eine Substanz bezeichnet, die in der Lage ist, Amyloidfibrillen (Eiweißablagerungen) abzubauen. Die Bildung von solchen Fibrillen ist ein Hauptmerkmal von Alzheimer. Pflanzliche Mittel mit antiamyloidem Wirkstoff können daher hilfreich bei der Behandlung dieser Erkrankung sein.

Sowohl Resveratrol als auch Pterostilben bieten Schutz vor Demenzsyndromen wie der Alzheimer-Krankheit (AD) und vaskulärer Demenz. Wie Untersuchungen zeigen, scheint Pterostilben bei der Bekämpfung von altersbedingten Gehirnveränderungen jedoch wirksamer zu sein. Es ist ein sekundärer Pflanzenstoff, der in rotem Traubenmost, Erdnüssen und blauen Beeren wie Heidelbeeren, Brombeeren und Preiselbeeren vorkommt. Daher können auch Lebensmittel mit einem hohen Gehalt an Pterosilben zur Vorbeugung von Demenz beitragen.

Pterosilben ist aber auch als Extrakt in Form von Kapseln erhältlich

14. GRIECHISCHES EISENKRAUT

Eisenkrautblüten

Das griechische Eisenkraut ist ein Kraut, welches ursprünglich aus dem Mittelmeerraum stammt. Es hat eine blauviolette Blüte und wird heutzutage vor allem in der Pflanzenheilkunde eingesetzt. Das griechische Eisenkraut enthält den Wirkstoff Silymarin, welcher die Leber schützt. Aber auch das Gedächtnis wird durch Silymarin positiv beeinflusst. Es kann helfen, sich besser zu konzentrieren und die Gedächtnisleistung wiederherzustellen.

Das griechische Eisenkraut kann außerdem Alzheimer-Ablagerungen reduzieren und so den Krankheitsverlauf verlangsamen, wie eine Studie gezeigt hat. Nebenwirkungen sind keine bekannt.
Griechisches Eisenkraut als Tee kaufen

15. JOHANNISKRAUT

Johanniskraut

Johanniskraut ist eine Pflanze, die Gerbstoffe, ätherische Öle und Flavonoide enthält, die sich positiv auf das Gehirn auswirken. So soll Johanniskraut bei Demenz helfen können. Es wirkt antientzündlich, beruhigend und regt die Hirnaktivität an.

Die Wirkungsweise von Johanniskraut ist noch nicht ganz verstanden, aber auch bei dieser Pflanze gibt es Hinweise, dass es die Produktion von Plaques reduzieren kann, das Hauptmerkmal von Alzheimer.
Johanniskraut Kapseln kaufen

16. SPERMIDIN GEGEN DEMENZ

Sehr vielversprechend gegen Demenz ist auch der Pflanzenstoff Spermidin. Er gehört zu den biogenen Polyaminen und ist in vielen Pflanzen und Lebensmitteln enthalten. Bei Mäusen, die an einer Alzheimer-ähnlichen Erkrankung leiden, hat sich gezeigt, dass Spermidin die Zerstörung der Nervenzellen verlangsamt. Auch die Gedächtnisleistung der Tiere wurde durch Spermidin signifikant verbessert. Ob dies auch beim Menschen so ist, muss noch in weiteren Studien untersucht werden, ist aber sehr wahrscheinlich.

Klar ist jedenfalls, dass Spermidin die Autophagie, also die Selbstzerlegung von Zellen, anregt. Dabei werden krankhafte Zellen zerstört und Platz für neue, gesunde Zellen gemacht. Spermidin ist also ein potenziell sehr wirksames Anti-Aging Mittel und kann auf diese Weise altersbedingte Gedächtnisstörungen und auch andere neurodegenerative Erkrankungen wie z.B. Parkinson vorbeugen.

Pflanzen, die reich an Spermidin sind, sind zum Beispiel Spargel, Erdnüsse, Weizenkeime, Hülsenfrüchte, reifer Käse oder Pilze.

Spermidin in Kombination mit weiteren essentiellen Vitaminen gibt es auch in Form hochkonzentrierter Kapseln.

17. GRÜNER TEE

Grüner Tee Tasse

Grüner Tee ist ein Getränk, das aus der Pflanze Camellia sinensis hergestellt wird. Er enthält Polyphenole und Catechinen, die antioxidativ wirken. Grüner Tee hat zahlreiche positive Auswirkungen auf die Gesundheit. Er kann die geistige Leistungsfähigkeit steigern und Demenz vorbeugen, indem er den Abbau von Acetylcholin verlangsamt.

Außerdem kann Grüntee den Blutdruck senken, den Cholesterinspiegel reduzieren und das Risiko für Herzerkrankungen verringern.
Grünen Tee online kaufen

18. Pflanzliche Medikamente gegen Demenz - Fazit

Die Vorteile pflanzlicher Medikamente gegen Demenz liegen auf der Hand. Die meisten dieser natürlichen Mittel haben keine Nebenwirkungen und haben eine gute Wirksamkeit. Sie können die Symptome von Demenz lindern und Dir helfen, dich besser zu fühlen.

Pflanzliche Medikamente können daher eine gute Alternative zu chemischen Medikamenten sein. Bei der Anwendung sollte allerdings immer die individuelle Situation berücksichtigt werden. Empfehlenswert ist auch, die Einnahme gegebenenfalls mit einem Arzt zu besprechen.

Befasst sich schon seit vielen Jahren leidenschaftlich mit Gesundheit, Ernährung und natürlichen Heilmethoden und hat 2016 eine Ausbildung zum Masseur absolviert. Seitdem er die Heilkraft von CBD für sich entdeckt hat, lässt ihn das Thema nicht mehr los. So veröffentlicht er nun regelmäßige Artikel über die vielfältigen Wirkungsweisen und Einsatzmöglichkeiten des Cannabinoids.

UNSERE EMPFEHLUNGEN
FÜR DICH

Cannaby CBD Öl 5 Prozent
Cannaby CBD Öl 5 Prozent inkl. Verpackung
Cannaby CBD Öl 5 Prozent
Cannaby CBD Öl 5 Prozent inkl. Verpackung

CBD ÖL 5%

€32,90
Cannaby CBD Öl 10 Prozent
Cannaby CBD Öl 10 Prozent inkl. Verpackung
Cannaby CBD Öl 10 Prozent
Cannaby CBD Öl 10 Prozent inkl. Verpackung

CBD ÖL 10%

€54,90
Cannaby CBD Öl 15 Prozent
Cannaby CBD Öl 15 Prozent inkl. Verpackung
Cannaby CBD Öl 15 Prozent
Cannaby CBD Öl 15 Prozent inkl. Verpackung

CBD ÖL 15%

€69,90

Du hast eine Frage zu diesem Thema? Schreibe uns!

Teile diesen Artikel auf Social Media