30 Tage Geld-zurück-Garantie

Kauf auf Rechnung

Versandkostenfrei ab 29€

FAQ

Gesichtspflege für empfindliche Haut: Die ultimative Hautpflege-Routine

Veröffentlicht am 06.06.2023

12 MIN. LESEZEIT

Zuletzt aktualisiert am 07.12.2023

Empfindliche Haut kann eine echte Herausforderung sein. Sie reagiert oft empfindlich auf äußere Einflüsse wie Wetter, Umweltverschmutzung und sogar bestimmte Hautpflegeprodukte. Doch das bedeutet nicht, dass du auf eine effektive Hautpflege-Routine verzichten musst. Im Gegenteil, mit der richtigen Vorgehensweise kannst du deine empfindliche Haut optimal pflegen und ihre natürliche Schönheit bewahren. In diesem umfassenden Leitfaden erfährst Du, wie Du eine effektive Gesichtspflege für empfindliche Haut entwickeln kannst. Von der Reinigung über die Pflege bis hin zum Sonnenschutz – wir decken alle wichtigen Schritte ab. Lass uns gemeinsam deine empfindliche Haut zum Strahlen bringen!

1. Was versteht man unter empfindlicher Haut?

Empfindliche Haut – ein Thema, das viele von uns betrifft! Aber was genau ist empfindliche Haut und wie erkennt man, ob man selbst betroffen ist?

Empfindliche Haut ist im Grunde genommen wie ein empfindliches Blümchen – sie reagiert auf verschiedene Umweltfaktoren und Produkte und kann leicht gereizt, gerötet oder sogar juckend werden. Menschen mit empfindlicher Haut sind oft anfälliger für Hautirritationen und -reaktionen als andere.

Es gibt einige Merkmale, auf die man achten kann, um festzustellen, ob man empfindliche Haut hat. Zum Beispiel neigt empfindliche Haut dazu, schnell auf äußere Einflüsse zu reagieren. Das bedeutet, dass sie nach dem Auftragen bestimmter Hautpflegeprodukte, der Verwendung von scharfen Reinigungsmitteln oder sogar nach dem Kontakt mit bestimmten Materialien wie Wolle oder synthetischen Stoffen gereizt oder gerötet werden kann.

Empfindliche Haut kann auch zu Reaktionen neigen, wenn sie Hitze, Kälte oder extremen Wetterbedingungen ausgesetzt ist. Sie kann sich trocken oder schuppig anfühlen und ist möglicherweise anfällig für Rötungen, Hautausschläge oder sogar kleine Bläschen.

Ein weiteres Zeichen für empfindliche Haut ist, dass sie auf bestimmte Inhaltsstoffe in Hautpflegeprodukten, wie Duftstoffe, Alkohol oder aggressive Chemikalien, negativ reagieren kann. Wenn du bemerkst, dass deine Haut nach dem Auftragen eines bestimmten Produkts gereizt oder gerötet wird, könnte das ein Hinweis darauf sein, dass du empfindliche Haut hast.

2. Mögliche Ursachen für empfindliche Haut

Frau mit empfindlicher Haut

Vielleicht fragst Du dich, was der Grund dafür sein könnte, dass deine Haut so empfindlich ist? Nun, es gibt eine ganze Reihe von möglichen Ursachen, warum deine Haut sich wie eine Diva verhält. Lass uns mal ein paar davon genauer anschauen:

  • Genetik: Ja, wir können unsere Eltern manchmal für vieles verantwortlich machen, sogar für unsere empfindliche Haut. Es besteht die Möglichkeit, dass du einfach mit einer genetischen Veranlagung für empfindliche Haut geboren wurdest. Danke, Mama und Papa!
  • Umweltfaktoren: Unsere Haut ist ein echter Kämpfer und muss täglich mit den Launen der Natur zurechtkommen. Starke Sonneneinstrahlung, Kälte, Wind oder sogar Luftverschmutzung können dazu führen, dass unsere Haut gereizt und empfindlich reagiert. Also denk daran, dich gut vor den Elementen zu schützen!
  • Hautpflegeprodukte: Manchmal ist es wirklich eine "Liebe-Hass"-Beziehung mit Hautpflegeprodukten. Bestimmte Inhaltsstoffe wie Duftstoffe, Alkohol oder aggressive Chemikalien können unsere empfindliche Haut einfach nicht leiden. Also überprüfe die Inhaltsstoffe auf den Produkten, die du verwendest, und versuche es mit sanften, hypoallergenen Optionen.
  • Hormone: Ach, die Hormone – sie haben so viel Einfluss auf unseren Körper, auch auf unsere Haut. Während des Menstruationszyklus oder während der Schwangerschaft können sich Hormonschwankungen auf unsere Haut auswirken und sie empfindlicher machen. Es ist wie eine Achterbahnfahrt, aber für unsere Haut.
  • Stress: Ja, der gute alte Stress. Er kann nicht nur unseren Geist durcheinanderbringen, sondern auch unserer Haut einen Streich spielen. Stress kann die Hautbarriere schwächen und sie anfälliger für Irritationen und Rötungen machen. Also, entspanne dich und gönn dir etwas "Me-Time".
  • Allergien: Manchmal sind es einfach diese fiesen Allergene, die unsere Haut zum Toben bringen. Pollen, Tierhaare, bestimmte Lebensmittel – alles Mögliche kann eine allergische Reaktion hervorrufen und unsere Haut empfindlich machen. Halte Ausschau nach möglichen Auslösern und versuche, sie zu meiden.

Natürlich ist jede Haut einzigartig und das sind nur einige der möglichen Ursachen für empfindliche Haut. Wenn du dir wirklich Sorgen machst oder deine Hautprobleme hartnäckig sind, solltest du einen Dermatologen aufsuchen. Sie können dir helfen, die genaue Ursache für deine empfindliche Haut herauszufinden und eine maßgeschneiderte Behandlung zu empfehlen.

In der Zwischenzeit sei sanft zu deiner Haut, pass auf, was du auf sie aufträgst, und versuche, potenzielle Auslöser zu identifizieren und zu vermeiden. Deine Haut wird es dir danken, indem sie sich beruhigt und strahlt wie nie zuvor!

3. Die richtige Reinigung für empfindliche Haut

Frau reinigt ihr Gesicht

Wenn du empfindliche Haut hast, ist die Wahl der richtigen Reinigungsprodukte ein wahrer Gamechanger. Hier sind ein paar Tipps, um deiner zarten Haut die Liebe zu geben, die sie verdient:

Sag "Nein" zu scharfen Reinigern

Vergiss diese aggressiven, chemikalienbeladenen Reinigungsmittel, die deine Haut wie ein Hurrikan überfallen. Suche stattdessen nach milden, sanften Reinigungsprodukten, die speziell für empfindliche Haut entwickelt wurden. Sie sind wie die sanften Streicheleinheiten, die deine Haut so sehr liebt.

Halte dich von Duftstoffen fern

Deine Haut möchte nicht mit aufdringlichen Düften jonglieren – sie möchte einfach nur sauber sein! Wähle daher duftstofffreie Reinigungsprodukte, um mögliche Reizungen zu vermeiden. Deine Nase mag vielleicht etwas langweilig finden, aber deine Haut wird es dir danken.

Vermeide übermäßige Reibung

Sei bei deiner Gesichtspflege immer sanft zu deiner Haut, so als ob sie aus zartem Porzellan bestehen würde. Vermeide übermäßiges Reiben oder Schrubben, da dies die empfindliche Haut reizen kann. Massiere das Reinigungsprodukt sanft in kreisenden Bewegungen ein und spüle es gründlich ab. Denk dran, deine Haut ist wie eine Diva – behandele sie entsprechend.

Lies die Inhaltsstoffe

Klar, es ist keine spannende Lektüre wie ein Roman, aber einen Blick auf die Inhaltsstoffe zu werfen, kann helfen, potenzielle Auslöser zu erkennen. Meide Produkte mit Alkohol, Sulfaten oder anderen harten Chemikalien. Such nach beruhigenden Inhaltsstoffen wie Aloe Vera, Kamille oder Haferextrakt – sie sind wie ein Wellness-Urlaub für deine Haut.

Teste, teste, teste

Jeder von uns ist einzigartig, genau wie unsere Haut. Was für deinen Freund oder deine Freundin funktioniert, muss nicht unbedingt für dich funktionieren. Probier verschiedene Produkte aus und beobachte, wie deine Haut reagiert. Ein bisschen Experimentieren ist manchmal nötig, um das perfekte Reinigungsprodukt zu finden.

Denk daran, dass die richtige Gesichtspflege für empfindliche Haut nicht nur aus dem richtigen Produkt besteht, sondern auch aus der richtigen Technik und Pflege. Verwende lauwarmes Wasser, um deine Haut zu reinigen, und tupfe sie sanft trocken, anstatt zu rubbeln. Anschließend solltest du eine milde, feuchtigkeitsspendende Lotion oder Creme auftragen, um deine Haut zu beruhigen und zu schützen.

Also, lass uns gemeinsam die Empfindlichkeit deiner Haut in eine Superkraft verwandeln! Mit sanfter Reinigung und geeigneten Produkten wirst du deine Haut zum Strahlen bringen und ihr das Gefühl geben, dass sie auf Wolken schwebt. Du verdienst es, dich großartig zu fühlen, von Kopf bis Fuß!

4. Feuchtigkeitspflege: Worauf solltest du bei sensibler Haut achten?

Feuchtigkeitscreme wird auf Finger gedrückt

Eine konsequente Feuchtigkeitspflege ist besonders bei empfindlicher Haut wichtig, um sie vor Trockenheit zu schützen. Doch auch hier gibt es ein paar Dinge zu beachten, um deine Haut nicht zu irritieren.

Entscheide dich für eine Feuchtigkeitscreme, die speziell für empfindliche Haut entwickelt wurde. Achte auf Begriffe wie "sanft", "hypoallergen" oder "für empfindliche Haut geeignet" auf der Verpackung. Diese Produkte enthalten weniger reizende Inhaltsstoffe und sind schonender zur Haut. Wähle zudem eine leichte und nicht fettende Feuchtigkeitscreme, die schnell von der Haut aufgenommen wird. Denn schwere oder ölige Cremes können die Poren verstopfen und zu Unreinheiten oder Hautirritationen führen.

Physiogel Creme für trockene und empfindliche Haut

Wenn Du sowohl trockene als auch empfindliche Haut hast, ist die Feuchtigkeitscreme der Marke Physiogel sehr zu empfehlen. Sie ist bekannt für ihre feuchtigkeitsspendenden und beruhigenden Eigenschaften.

Die Physiogel Creme basiert auf der "Biomimetic Technology", was bedeutet, dass sie den natürlichen Lipidfilm der Haut nachahmt und dabei hilft, die natürliche Schutzbarriere der Haut wiederherzustellen. Der Lipidfilm ist eine Schicht aus Lipiden, die die Haut vor Feuchtigkeitsverlust schützt und ihr Geschmeidigkeit verleiht. Bei trockener und empfindlicher Haut ist diese Schutzbarriere oft geschwächt, wodurch Feuchtigkeit schneller verdunstet und die Haut trocken und gereizt wird.

Die Physiogel Creme enthält hochwertige Inhaltsstoffe wie lipide Strukturen, Ceramide und hautidentische Lipide. Sie hat eine leichte Textur und zieht schnell ein, ohne ein fettiges oder klebriges Gefühl zu hinterlassen.

Die Anwendung der Physiogel Creme kann dazu beitragen, die Haut intensiv mit Feuchtigkeit zu versorgen, Trockenheit zu lindern und die Hautbarriere zu stärken. Sie hilft, die Haut zu beruhigen, Rötungen zu reduzieren und das Erscheinungsbild von trockenen Stellen und Reizungen zu verbessern. Durch ihre sanfte Formulierung ist sie auch für empfindliche Hauttypen geeignet und kann dabei helfen, Hautreizungen und allergische Reaktionen zu minimieren.

5. Sonnenschutz

Frau cremt sich mit Sonnencreme ein

Empfindliche Haut kann auf viele Dinge reagieren. Gerade Sonnenstrahlen können da wirklich fies sein bei empfindlicher Haut. Sie können Rötungen, Reizungen, Sonnenbrand und vorzeitige Hautalterung verursachen. Ganz zu schweigen von den langfristigen Risiken wie Hautkrebs. Kein Spaß, oder?

Hier kommt also der Sonnenschutz ins Spiel. Er ist wie ein Superheld für deine Haut, der sie vor den schädlichen UV-Strahlen rettet. Ein gutes Sonnenschutzmittel bildet sozusagen eine unsichtbare Schutzschicht auf deiner Haut und ist essentiell für die Gesichtspflege empfindlicher Haut.

Auch hier gelten wieder besondere Regeln, wenn Du zu den Menschen mit sensibler Haut gehörst. Wichtig sind Produkte mit hohem Lichtschutzfaktor (mind. 30) sowie ein Breitbandschutz, der sowohl UVA- als auch UVB-Strahlen blockiert. Trage das Sonnenschutzmittel alle zwei Stunden erneut auf, insbesondere nach dem Schwimmen, Schwitzen oder Abtrocknen mit einem Handtuch. Auch wenn das Sonnenschutzmittel als "wasserfest" gekennzeichnet ist, ist es wichtig, regelmäßig nachzulegen.

Meide die Sonnenexposition während der intensivsten Stunden: Versuche, die Sonne während der heißesten Tageszeit zu meiden, normalerweise zwischen 10 und 16 Uhr. Wenn du dich im Freien aufhältst, suche nach Schatten und trage schützende Kleidung, einen Hut und eine Sonnenbrille. Beobachte deine Haut auf Anzeichen von Sonnenschäden oder Irritationen. Wenn du Rötungen, Hautausschläge oder Juckreiz bemerkst, suche Schatten auf und verwende beruhigende Cremes oder Aftersun-Produkte, um die Haut zu pflegen.

Mineralische oder chemische Sonnencremes bei empfindlicher Haut?

Sonnencreme wird auf Handfläche gepresst

Bei empfindlicher Haut kann es schwierig sein, eine klare Antwort darauf zu geben, ob mineralische oder chemische Sonnencremes besser sind. Beide Arten haben ihre Vor- und Nachteile, und es hängt oft von den individuellen Bedürfnissen und Verträglichkeiten der Haut ab.

Mineralische Sonnencremes verwenden Zinkoxid oder Titandioxid als aktive Inhaltsstoffe, die auf der Haut eine physische Barriere bilden und UV-Strahlen reflektieren. Sie sind bekannt dafür, dass sie oft gut für empfindliche Haut verträglich sind, da sie weniger reizend sein können und ein breites Spektrum an UV-Schutz bieten. Sie können jedoch eine dickere Textur und ein Weißeln auf der Haut hinterlassen, was für manche Menschen störend sein kann.

Chemische Sonnencremes hingegen enthalten chemische Verbindungen wie Avobenzon oder Octinoxat als aktive Inhaltsstoffe, die UV-Strahlen absorbieren und in Wärme umwandeln. Sie haben oft eine leichtere Textur und lassen sich leichter auf der Haut verteilen, ohne ein Weißeln zu hinterlassen. Einige Personen mit empfindlicher Haut können jedoch auf bestimmte chemische Inhaltsstoffe empfindlich reagieren und Hautreizungen oder allergische Reaktionen entwickeln.

Doch nicht alle mineralischen oder chemischen Sonnencremes sind gleich. Einige mineralische Cremes können beispielsweise noch andere Inhaltsstoffe enthalten, die Hautirritationen verursachen können, und einige chemische Sonnencremes können speziell für empfindliche Haut entwickelt worden sein und weniger reizende Inhaltsstoffe enthalten.

6. Peeling für sensible Haut

Frau führt Peeling durch

Empfindliche Haut kann manchmal etwas zickig sein, nicht wahr? Aber das bedeutet nicht, dass du auf ein Gesichtspeeling verzichten musst. Du musst nur ein paar Dinge beachten, um sicherzustellen, dass deine zarte Haut glücklich bleibt.

Auswahl des richtigen Produkts

Wähle ein Peeling, das speziell für empfindliche Haut geeignet ist. Schau nach Begriffen wie "sanft", "für empfindliche Haut" oder "hypoallergen" auf der Verpackung. Solche Peelings enthalten oft feinere Partikel oder mildere Inhaltsstoffe, die deine Haut nicht zu sehr reizen. Meide immer Peelings mit groben oder scharfen Partikeln. Diese könnten deine empfindliche Haut reizen oder sogar Kratzer verursachen. Entscheide dich lieber für Peelings mit feinen Partikeln oder natürlichen Inhaltsstoffen wie Haferflocken, die sanft abgestorbene Hautzellen entfernen, ohne Aggression.

Anwendung

Trage das Peeling sanft auf die Haut auf. Verwende sanfte kreisende Bewegungen und übe keinen starken Druck aus. Denke daran, dass das Ziel darin besteht, abgestorbene Hautzellen sanft zu entfernen und nicht die Haut zu schrubben.
Spüle das Peeling gründlich mit lauwarmem Wasser ab. Achte darauf, dass keine Rückstände auf der Haut zurückbleiben, da sie sie reizen könnten.

Beruhige und pflege deine Haut nach dem Peeling. Verwende eine beruhigende Feuchtigkeitscreme oder eine Gesichtsmaske, um die Haut zu hydratisieren und zu beruhigen. Das hilft, mögliche Reizungen zu reduzieren und deine empfindliche Haut glücklich zu machen.

Verwende Peelings nicht zu oft, um Überreizung zu vermeiden. Ein- bis zweimal pro Woche sollte in der Regel ausreichen. Wenn du merkst, dass deine Haut nach dem Peeling gerötet oder gereizt ist, reduziere die Häufigkeit der Anwendung. Jeder hat unterschiedliche Bedürfnisse, und deine Haut wird dir sagen, was für sie am besten ist.

Also, Gesichtspeeling ist auch bei sensibler Haut eine tolle Sache, aber sei besonders nett zu ihr dabei. Mit den richtigen Produkten und der richtigen Vorgehensweise kann es deine Haut zum Strahlen bringen, ohne sie zu reizen.

MEHR WOHLBEFINDEN DANK CBD - TESTE UNSERE HOCHWERTIGEN CBD ÖLE 

  • Maximale Wirkung
  • Mehr Wohlbefinden und Entspannung
  • Jetzt 30 Tage risikofrei testen!

7. Make up

Frau wird geschminkt

Wenn es um Make up für empfindliche Haut geht, gilt das gleiche wie auch schon für alle Hautpflegeprodukte – vermeide Duftstoffe und potenziell irritierende Inhaltsstoffe wie Alkohol, Parabene oder künstliche Farbstoffe.

Komedogenes Make up vermeiden

Unvorteilhaft sind auch komedogene Produkte, das heißt solche, die die Poren verstopfen. Denn diese können Akne und Mitesser begünstigen. Komedogene Stoffe sind z.B. Mineralöle, Lanolin, Kakaobutter, Kokosöl oder Isopropylmyristat. Letzterer wird oft in Make-up-Produkten verwendet, um eine glatte Textur zu erzielen. Es kann jedoch die Poren verstopfen und zu Hautirritationen führen.

Teste die Produkte vorher

Bevor du ein neues Make-up-Produkt auf dein Gesicht aufträgst, ist es ratsam, einen Patch-Test durchzuführen. Trage eine kleine Menge des Produkts auf die Haut an deinem Handgelenk oder hinter dem Ohr auf und warte 24 Stunden, um zu sehen, ob es zu einer Reizung kommt.

Entferne das Make-up gründlich

Eine gute Reinigungsroutine ist wichtig, um das Make-up am Ende des Tages gründlich zu entfernen. Verwende milde Reinigungsprodukte, die speziell für empfindliche Haut geeignet sind, um Rückstände zu entfernen und die Haut zu beruhigen.

Weniger ist oft mehr

Versuche, nicht zu viel Make-up aufzutragen, da dies die Haut belasten und reizen kann. Halte es natürlich und betone deine Schönheit, anstatt sie mit schwerem Make-up zu verdecken.

8. Augencreme

Die richtige Augencreme für empfindliche Haut zu finden, erfordert möglicherweise etwas Experimentieren, da jeder eine individuelle Hautreaktion hat. Es gibt aber einige Punkte, die Du vor dem Kauf auf jeden Fall beachten solltest.

Wähle eine Augencreme, die intensiv Feuchtigkeit spendet und gleichzeitig milde, beruhigende Inhaltsstoffe besitzt. Eine leichte und nicht fettende Textur ist ideal. Schwere oder ölige Formulierungen können die empfindliche Haut um die Augen herum überlasten und zu Unbehagen führen. Wähle eine Creme, die leicht einzieht und ein angenehmes Gefühl hinterlässt.

Augencremes mit Antioxidantien können helfen, die empfindliche Haut um die Augen herum vor schädlichen freien Radikalen zu schützen. Suche nach Inhaltsstoffen wie Vitamin C, Vitamin E oder grünem Tee. Wenn du Probleme mit Schwellungen oder dunklen Augenringen hast, suche nach Produkten, die Inhaltsstoffe wie Koffein oder Vitamin K enthalten. Diese können helfen, Schwellungen zu reduzieren und das Erscheinungsbild von dunklen Augenringen zu verbessern.

Wie auch bei anderen Produkten ist es empfehlenswert, vor der Anwendung einen Verträglichkeitstest zu machen. Trage eine kleine Menge z.B. hinter dem Ohr oder auf der Innenseite des Unterarms auf und warte einige Stunden, um sicherzustellen, dass keine Reizungen auftreten.

9. Gesichtswasser

Ein Gesichtswasser für sensible Haut sollte alkoholfrei sein, aus milden Inhaltsstoffen bestehen und keine künstlichen Duftstoffe enthalten.

Achte auf ein Gesichtswasser mit einem pH-Wert, der dem der Haut ähnlich ist. Ein pH-neutraler oder leicht saurer Wert kann helfen, das natürliche Gleichgewicht der Haut aufrechtzuerhalten und Reizungen zu vermeiden.

10. Lebensstil und Ernährung für eine gesunde Haut

Teller mit Fisch und Gemüse

Deine Haut ist wie ein Spiegel, der dir zeigt, wie Du dich fühlst. Und wenn es um die Gesichtspflege für empfindliche Haut geht, ist der Lebensstil und die Ernährung ein großer Player. Lass mich dir erklären, warum.

Ernährung

Du bist, was du isst, und das gilt auch für deine Haut. Eine ausgewogene Ernährung, die reich an frischem Obst, Gemüse und gesunden Fetten ist, kann einen großen Unterschied machen.

  • Antioxidantien aus Beeren und grünem Gemüse können helfen, deine Haut vor Schäden zu schützen.
  • Omega-3-Fettsäuren in Fisch oder Algen helfen, die Hautelastizität zu verbessern und Entzündungen zu reduzieren, was bei empfindlicher Haut besonders wichtig ist.
  • Vitamin A-reiche Lebensmittel wie z.B. Karotten, Süßkartoffeln, Spinat und Leber sind wichtig für die Zellerneuerung und helfen, die Hautstruktur zu verbessern.
  • Vitamin E-reiche Lebensmittel wie Nüsse, Samen oder Avocados sind ebenfalls starke Antioxidantien, schützen vor freien Radikalen und stärken die Feuchtigkeitsbarriere der Haut.
  • Zink ist ein Spurenelement, das für die Wundheilung und das Immunsystem wichtig ist. Es kann auch helfen, die Haut zu beruhigen und Entzündungen zu reduzieren. Zinkreiche Lebensmittel sind z.B. Austern, Rindfleisch, Kürbiskerne und Hülsenfrüchte.

Und vergiss nicht, ausreichend Wasser zu trinken, um deine Haut hydratisiert zu halten. Wassermangel kann zu trockener und reizbarer Haut führen, also trinke genug H2O!

Schlaf

Schlaf ist wie ein Wunderelixier für deine Haut. Wenn du nicht genug Schlaf bekommst, kann sich das auf deine Haut auswirken. Deine Haut regeneriert sich nachts, also gib ihr die Chance, sich zu erholen. Versuche, genug Schlaf zu bekommen und eine regelmäßige Schlafenszeit einzuhalten. Du wirst überrascht sein, wie sehr sich deine Haut verbessern kann.

11. Gesichtspflege für empfindliche Haut - Fazit

Eine gute Gesichtspflege-Routine für empfindliche Haut beinhaltet sanfte Reinigungsmittel, feuchtigkeitsspendende Cremes und Seren mit beruhigenden Inhaltsstoffen sowie einen zuverlässigen Sonnenschutz. Regelmäßiges Peeling sollte sanft und nicht zu häufig durchgeführt werden, um die Haut nicht zu reizen. Vermeide aggressive Inhaltsstoffe wie Alkohol, Duftstoffe oder synthetische Farbstoffe, da sie die Haut zusätzlich reizen können.

Neben der äußeren Pflege ist auch der Lebensstil von großer Bedeutung. Eine gesunde Ernährung, ausreichend Schlaf und der Verzicht auf Zigaretten und übermäßigen Alkoholkonsum können dazu beitragen, dass die Haut gesund und strahlend aussieht.

Jeder Hauttyp ist einzigartig, daher ist es wichtig, auf die Bedürfnisse deiner eigenen Haut zu achten und möglicherweise verschiedene Produkte auszuprobieren, um diejenigen zu finden, die am besten für dich funktionieren. Konsultiere bei schwerwiegenden Hautproblemen immer einen Dermatologen, um eine individuelle Beratung zu erhalten.

Denke daran, dass die Pflege empfindlicher Haut eine liebevolle und sanfte Herangehensweise erfordert. Indem du die richtigen Produkte wählst und auf deine Hautbedürfnisse achtest, kannst du eine gesunde und strahlende Haut erhalten, die sich wohlfühlt und voller Selbstvertrauen erstrahlt.

Befasst sich schon seit vielen Jahren leidenschaftlich mit Gesundheit, Ernährung und natürlichen Heilmethoden und hat 2016 eine Ausbildung zum Masseur absolviert. Seitdem er die Heilkraft von CBD für sich entdeckt hat, lässt ihn das Thema nicht mehr los. So veröffentlicht er nun regelmäßige Artikel über die vielfältigen Wirkungsweisen und Einsatzmöglichkeiten des Cannabinoids.

Unsere Empfehlungen Für Dich

CANNABY CBD Öl 5% Karton
CANNABY CBD Öl 5%
CBD ÖL 5%
CBD ÖL 5%
CBD ÖL 5%
CBD ÖL 5%
CANNABY CBD Öl 5% Karton
CANNABY CBD Öl 5%
CBD ÖL 5%
CBD ÖL 5%
CBD ÖL 5%
CBD ÖL 5%

CBD ÖL 5%

€27,90
CANNABY CBD Öl 10% Karton
CANNABY CBD Öl 10%
CBD ÖL 10%
CBD ÖL 10%
CBD ÖL 10%
CBD ÖL 10%
CANNABY CBD Öl 10% Karton
CANNABY CBD Öl 10%
CBD ÖL 10%
CBD ÖL 10%
CBD ÖL 10%
CBD ÖL 10%

CBD ÖL 10%

€54,90
CANNABY CBD Öl 15% Karton
CANNABY CBD Öl 15%
CBD ÖL 15%
CBD ÖL 15%
CBD ÖL 15%
CBD ÖL 15%
CANNABY CBD Öl 15% Karton
CANNABY CBD Öl 15%
CBD ÖL 15%
CBD ÖL 15%
CBD ÖL 15%
CBD ÖL 15%

CBD ÖL 15%

€69,90

Du hast eine Frage zu diesem Thema? Schreibe uns!

Teile diesen Artikel auf Social Media