Versandkostenfrei

Made in Europe

Qualitätsgeprüft

CBD FAQ

WAS IST CBD?

CBD bzw. Cannabidiol ist der nicht-psychoaktive Inhaltsstoff der Hanfpflanze. Im Gegensatz zu THC hat CBD also keine berauschenden Effekt, wirkt aber beruhigend, krampflösend, schmerzlindernd, angstlösend, entzündungshemmend, antibakteriell und auch antiviral. Das macht den natürlichen Stoff so wertvoll zur Behandlung von körperlichen und psychischen Erkrankungen.
Zahlreiche Studien (https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/?term=CBD ) belegen die vielen positiven Eigenschaften von CBD, auch wenn derzeit aus rechtlichen Gründen keine Heilversprechen gegeben werden dürfen.

WIE GENAU WIRKT CBD IM KÖRPER?

Die Wirkung von CBD entsteht durch dessen Bindung an Cannabinoid-Rezeptoren im Nervensystem und Immunsystem. CBD nimmt dadurch Einfluss auf unsere Stimmung, unser Schmerzempfinden, unsere Ängste und auf entzündliche Prozesse.
Cannabidiol wirkt sich z.B. positiv auf den Serotonin-Stoffwechsel aus (antidepressive Wirkung) und die Interaktion mit dem 5-HT1A-Rezeptor lindert Ängste und Aggressionen. Des Weiteren hemmt CBD den Abbau von Anandamid, was für die schmerzstillende Wirkung verantwortlich ist.
CBD-Öl stärkt durch seine antioxidativen Eigenschaften außerdem das Immunsystem. Mehrere Studien (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6387667/ ) konnten zeigen, dass CBD das Wachstum von Krebszellen hemmen kann.

WAS IST DAS ENDOCANNABINOID-SYSTEM?

Im Jahr 1992 entdeckte das Forschungsteam des National Institute of Mental Health (NIMH, Bethesda, Maryland/USA), dass der menschliche Körper ein eigenes System besitzt, das Cannabinoide erkennt, und solche auch selber produziert! Dieses körpereigene Endocannabinoid-System (endo bzw. endogen bedeutet aus dem Organismus stammend) besteht aus zwei Zellrezeptoren – dem CB1- und dem CB2-Rezeptor. CB1 ist auf den Nervenzellen angesiedelt, während sich CB2 auf den Zellen des Immunsystems befindet. Diese beiden Rezeptoren steuern sehr wesentliche Funktionen im Körper wie Stimmung, Stoffwechsel, Verdauung, Schmerzen, Appetit, Immunfunktion, Entzündungen und Neuroprotektion. Auf all diese Punkte haben auch extern zugeführte Cannabinoide Einfluss, was CBD-Öle so interessant für die Therapie vieler Krankheiten macht.

WAS IST DER UNTERSCHIED ZWISCHEN CBD UND THC?

Sowohl CBD als auch THC sind Cannabinoide und Bestandteile der Cannabispflanze. Im Gegensatz zu THC hat CBD jedoch den Vorteil, dass bei der Einnahme kein bewusstseinsverändernder Effekt entsteht. Es wirkt also nicht berauschend, aber dennoch beruhigend, schmerzstillend, entzündungshemmend, reduziert Ängste und besitzt viele weitere positive Eigenschaften. Der gesundheitliche Nutzen ist enorm, sowohl was die Psyche als auch den Körper betrifft.

WAS BEDEUTET VOLLSPEKTRUM CBD-ÖL?

Ein Vollspektrum-Öl enthält das volle Spektrum an Pflanzenstoffen, also alle essentiellen Cannabinoide, Flavonoide und Terpene. Die Bioverfügbarkeit ist dadurch wesentlich höher als bei einem reinen CBD-Isolat. Ein Vollspektrum CBD-Öl kann also vom Körper viel besser aufgenommen werden und hat die beste Wirkung.

WAS IST DER ENTOURAGE-EFFEKT?

Mit Entourage (französisch für Umfeld oder Umgebung) ist das Zusammenspiel von CBD mit den anderen Inhaltsstoffen der Hanfpflanze gemeint. Durch die richtige Zusammensetzung kann sich das maximale Wirkungspotential von Cannabidiol entfalten, dies nennt man in der Wissenschaft den „Entourage Effekt“.

KANN CBD AUCH NEBENWIRKUNGEN HABEN?

CBD hat so gut wie keine Nebenwirkungen. Im schlimmsten Fall können Müdigkeit, niedriger Blutdruck oder ein trockener Mund entstehen. Dies ist aber völlig unbedenklich und stellt keine gesundheitliche Gefahr dar.

KANN MAN VON CBD-ÖL AUCH HIGH WERDEN? IST ES FREI VON THC?

Da der maximal erlaubte THC-Gehalt in CBD-Ölen 0,2% beträgt, ist ein High werden praktisch ausgeschlossen. Alle Produkte in unserem Online Shop entsprechen selbstverständlich den gesetzlichen Vorlagen und enthalten nicht mehr als die vorgegebenen 0,2 Prozent. Zusätzlich bieten wir auch die Zero Line mit 0% THC an. In diesem Öl ist der Stoff wirklich vollständig eliminiert.

WIE WIRD CBD EINGENOMMEN?

CBD kann z.B. in Form von Kapseln, Tees oder als Öl eingenommen werden. Letzteres tropft man sich unter die Zunge und wartet etwa eine Minute lang, bevor man es schluckt. So kann das CBD in die Schleimhäute einziehen und besser wirken.

WIE SCHNELL WIRKT CBD UND WIE LANGE HÄLT DIE WIRKUNG AN?

Wie schnell CBD nach der Einnahme wirkt und wie lange die Wirkungsdauer beträgt, hängt von mehreren Faktoren ab. Entscheidend ist vor allem, in welcher Form es eingenommen wird. Die schnellste Wirkung wird erreicht, wenn man CBD direkt inhaliert oder raucht. Dann sind die Effekte schon nach wenigen Minuten spürbar. Allerdings lässt die Wirkung auch schnell wieder nach (ca. 2-4 Stunden Wirkungszeit).
Wesentlich sinnvoller ist die Einnahme als Kapsel oder in Form eines Öls. Es dauert zwar ein bis zwei Stunden, bis die maximale CBD-Konzentration im Blut erreicht ist, aber die Wirkungsdauer von CBD ist enorm - CBD-Öl wirkt bis zu 6 Stunden, Kapseln sogar bis zu 8 Stunden. Damit eignet es sich z.B. hervorragend für einen gesunden, erholsamen Schlaf.

WAS IST DIE RICHTIGE DOSIS? WIE VIELE TROPFEN SOLL MAN EINNEHMEN?

Zunächst einmal ist es gut zu wissen, dass eine Überdosis bei CBD praktisch unmöglich ist und der natürliche Stoff nie zur Gefahr werden kann. Was die richtige Dosierung betrifft, können keine pauschalen Angaben gemacht werden, da sie von verschiedenen Faktoren abhängig ist, wie beispielsweise Körpergewicht und Schwere der Erkrankung. Auch reagiert jeder Mensch ein bisschen unterschiedlich auf CBD. Die beste Strategie für die richtige Dosierung ist, sich langsam heranzutasten. Beginnen Sie mit wenigen Tropfen täglich und achten Sie darauf, ob Sie nach einiger Zeit eine Veränderung spüren. Wenn nicht, kann die Dosis weiter gesteigert werden, bis die gewünschte Wirkung erreicht ist. Bedenken Sie jedoch, dass CBD bei manchen Menschen nicht immer sofort wirkt. Es braucht oft ein paar Tage Zeit, bis sich die volle Wirkung im Körper entfalten kann.

WAS BEDEUTET DIE PROZENTANGABE BEI DEN CBD-ÖLEN?

Die Prozentzahl auf den Fläschchen zeigt an, wie hoch der CBD-Gehalt ist. Unsere Öle reichen von 5% bis maximal 25%. Da das Volumen unserer Fläschchen immer 10ml beträgt, lässt sich der CBD-Gehalt in Milligramm ganz leicht ausrechnen, indem man es mit 1000 multipliziert und dann durch 10 teilt. Bei einem 25% CBD-Öl wären das z.B. 25 mal 1000 geteilt durch 10, also 2500mg CBD.

KANN ICH CBD AUCH EINNEHMEN, WENN ICH SCHWANGER BIN?

CBD-Öl hat viele positive Eigenschaften, dennoch sollte man mit der Einnahme während der Schwangerschaft sehr vorsichtig sein. Denn vor allem THC ist für das ungeborene Kind schädlich und kann sich negativ auf die Hirnentwicklung und das Nervensystem auswirken. Schwangere Frauen sollten daher besser auf CBD-Öle verzichten, die THC enthalten, auch wenn der Gehalt die gesetzlich vorgeschriebene Maximalgrenze von 0,2 Prozent nicht überschreitet.
Besser geeignet für Schwangere ist unser Zero Line CBD-Öl, bei dem das THC vollständig eliminiert wurde. Sprechen Sie die Einnahme jedoch immer mit Ihrem Arzt ab.

WIE SIEHT DIE RICHTIGE LAGERUNG VON CBD-ÖLEN AUS?

CBD-Produkte sollten immer kühl und dunkel gelagert werden, denn Licht, Wärme und Luft bewirken einen schnelleren Abbau der Cannabinoide. Kühlschrank oder Keller bieten sich also gut für die Lagerung an, um die Inhaltsstoffe länger haltbar zu machen.

WIE LANGE HALTEN CBD-ÖLE? GIBT ES EIN ABLAUFDATUM?

Bei richtiger Lagerung an kühlen Orten und geschützt vor Sonneneinstrahlung halten CBD-Öle ungefähr ein Jahr. Je länger ein Öl gelagert wird, desto mehr degeneriert es jedoch und verliert an Wirkung. Idealerweise sollte es also in wenigen Monaten verbraucht werden.

WELCHE VORTEILE BIETET CBD BEI EINER ÄUSSERLICHEN ANWENDUNG

CBD ist aufgrund seiner entzündungshemmenden und antioxidativen Eigenschaften sehr wertvoll für die Haut. Es regt die Zellregeneration an und wirkt einer vorzeitigen Hautalterung entgegen. Zudem hemmt das Cannabinoid übermäßige Talgproduktion und kann effektive Wirkung bei Akne und anderen entzündlichen Hautkrankheiten zeigen.
Da CBD schnell in die Haut einzieht, ist es auch optimal geeignet für lokal auftretende Symptome, wie beispielsweise Gelenkschmerzen. Es kann in Form eines Gels aufgetragen werden und bewirkt meist rasche Schmerzlinderung.

IST CBD AUCH FÜR HUNDE ODER KATZEN GEEIGNET?

Ja, auch Haustiere können mit CBD behandelt werden, die Wirkung ist sehr ähnlich wie beim Menschen. Allerdings vertragen Katzen und Hunde manche Inhaltsstoffe wie Terpene oder Phenole nicht so gut. Daher gibt es im Handel spezielles CBD-Öl für Haustiere.

IST CBD-ÖL EIGENTLICH LEGAL?

Laut Betäubungsmittelgesetz ist Cannabis in Deutschland zwar verboten, doch CBD und die Nutzhanfsorten der EU sind davon ausgenommen. Damit CBD-Produkte legal verkauft werden können, muss der THC-Gehalt unter 0,2% liegen und sie dürfen nicht zum Drogenkonsum anregen. CBD kann zum Beispiel in Form von Ölen, Cremes, Kapseln oder Kristallen ganz legal zum Verkauf angeboten werden. Allerdings kann es für den Hersteller fatale rechtliche Folgen haben, wenn auf den Produkten Dosierempfehlungen oder gar Heilversprechen gegeben werden. Dies wird von den Behörden streng untersucht. Aus diesen Gründen werden CBD-Öle im Internet meistens als Aroma-Öle mit der Aufschrift „Nicht zum Verzehr geeignet“ versehen, um rechtlichen Problemen aus dem Weg zu gehen.

IST CBD VERSCHREIBUNGSPFLICHTIG?

Alle im Handel frei verkäuflichen CBD-Produkte zählen offiziell nur als Kosmetikprodukte oder Nahrungsergänzungsmittel und sind daher nicht verschreibungspflichtig. Erst wenn Cannabidiol als Arzneimittel verordnet wird, fällt es unter die Verschreibungspflicht.

ÜBERNIMMT DIE KRANKENKASSE DIE KOSTEN FÜR EINE CBD-THERAPIE?

Es ist derzeit noch nicht genau geregelt, bei welchen Indikationen die Krankenkasse die Kosten einer Therapie mit CBD übernimmt. Dies muss individuell angefragt werden. Besprechen Sie als ersten Schritt am besten mit Ihrem Arzt, ob er eine CBD-Therapie in Ihrem Fall für sinnvoll erachtet. Wenn ja, kann er ein Rezept ausstellen, mit dem Sie bei der Krankenkasse nachfragen können.

WIE WIRD CBD-ÖL HERGESTELLT?

Bei modernen CBD-Ölen werden die Wirkstoffe der Hanfpflanze mittels superkritischem CO2-Extraktionsverfahren oder durch chemische Lösungsmitteln extrahiert. Auf diese Weise können Cannabinoide, Terpene und weitere Phytochemikalien effizient aus der Pflanze gezogen werden. Anschließend löst man die Extrakte in Öl.

WERDEN CBD-PRODUKTE VON CANNABY UNABHÄNGIG GEPRÜFT?

Um die höchste Qualität und Reinheit zu garantieren, werden alle Cannaby-Produkte durch unabhängige Dritte getestet. Wir schicken Muster unserer Produkte an ein externes Labor, wo sie auf Verunreinigungen wie Pestizide oder Schwermetalle geprüft werden.
Unabhängige Tests sind uns sehr wichtig, um unseren Kunden maximale Transparenz bieten zu können. Sie können sicher sein, dass Sie bei uns absolut reine Produkte in bester Bio-Qualität bekommen.