30 Tage Geld-zurück-Garantie

Kauf auf Rechnung

Versandkostenfrei ab 29€

FAQ

Die richtige CBD Öl Einnahme für maximale Wirkung

Veröffentlicht am 16.06.2023

9 MIN. LESEZEIT

Zuletzt aktualisiert am 16.06.2023

Du hast Dir CBD Öl bzw. Hanföl gekauft, fragst dich aber jetzt, wie man es richtig einnimmt? Dies ist sehr entscheidend, denn die Art und Weise der CBD Öl Einnahme kann einen großen Unterschied in Bezug auf die Wirksamkeit und deine Erfahrungen damit machen.

In diesem Blogartikel werden wir uns ausführlich mit dieser Thematik beschäftigen und alle wichtigen Aspekte dazu beleuchten, von den unterschiedlichen Einnahmemethoden bis hin zur richtigen Dosierung und Erfahrungen von Anwendern.

Bleib also dran und entdecke, wie du das Beste aus deinem CBD Öl herausholen kannst!

1. Was ist CBD und welche Vorteile hat eine regelmäßige Einnahme?

CBD steht für Cannabidiol, eine natürliche Verbindung, die aus der Hanfpflanze gewonnen wird. Aber Moment mal, das bedeutet nicht, dass du gleich high wirst oder dein Inneres in eine psychedelische Achterbahnfahrt verwandelt wird. CBD ist nicht psychoaktiv, das heißt, es hat im Gegensatz zu THC keine berauschende Wirkung.

CBD hat stattdessen einige erstaunliche Vorteile, die eine regelmäßige Einnahme sehr lohnenswert machen. Es kann Stress abbauen, Angstzustände lindern und dir helfen, dich zu entspannen, wenn du dich gestresst und überfordert fühlst. Es ist wie eine kleine Flasche Zen, die du immer griffbereit haben kannst.

Es kann Stress abbauen, Angstzustände lindern und Dir helfen, besser zu schlafen und dich zu entspannen, wenn du dich gestresst und überfordert fühlst. Es ist wie eine kleine Flasche Zen, die du immer griffbereit haben kannst.

Aber das ist noch nicht alles! CBD hat auch entzündungshemmende Eigenschaften, die bei der Linderung von Schmerzen und Entzündungen im Körper helfen können. Ob du nun unter chronischen Gelenkschmerzen leidest oder einfach nach einem harten Training Muskelkater hast, CBD könnte dein neuer bester Freund sein.

2. CBD Öl Einnahme unter die Zunge

Die Einnahme von CBD Öl direkt unter die Zunge (auch als sublinguale Einnahme bezeichnet) ist die effektivste Einnahmeform, denn sie hat einige Vorteile. Warum? Weil sich unter deiner Zunge kleine Venen befinden, die Substanzen schneller in deinen Blutkreislauf aufnehmen können. Denn diese Venen der Mundschleimhäute sind direkt mit der oberen Hohlvene verbunden. Es ist wie eine Super-Autobahn für CBD! Wenn du das Öl also unter der Zunge platzierst, kann es viel schneller und effizienter in deinen Körper gelangen als über die Verdauung. Eine Wirkung kann schon nach ca. 15 bis 30 Minuten spürbar sein.

Würdest Du das Hanföl hingegen sofort herunterschlucken, wäre nicht nur der Wirkungseintritt verzögert, sondern auch der Wirkungsgrad minimiert. Dann passiert CBD erst die Leber, bevor es ins Blut gelangt, und die Aufnahme über die Leber ist nicht so effizient wie über die Schleimhäute – ein Teil des Wirkstoffs geht verloren.

Der Wirkungseintritt ist insbesondere dann verzögert, wenn Du CBD mit vollem Magen konsumierst. Es kann dann auch schon mal zwei Stunden oder länger dauern, bis Du eine Wirkung spürst. Also, wie geht man nun konkret vor bei der sublingualen Einnahme? Hier eine Schritt-für-Schritt-Anleitung:

  • Nimm deine CBD Öl Flasche und schüttle sie gut durch
  • Ziehe die Pipette mit der gewünschten Dosierung auf
  • Lass ein paar Tropfen unter deine Zunge fallen
  • Behalte das Öl dort für mindestens eine Minute
  • Schlucke abschließend den Rest herunter

Je länger CBD Öl unter der Zunge bleibt, desto besser?

Es ist nicht eindeutig geklärt, ob es vorteilhaft ist, Cannabisöl über einen längeren Zeitraum im Mund zu behalten. Die Idee dahinter ist, dass je länger das Öl mit den Schleimhäuten in deinem Mund in Kontakt bleibt, desto mehr absorbiert werden kann.

Einige Studien haben gezeigt, dass nach etwa 10 bis 15 Minuten die Spitze der CBD-Konzentration im Blut erreicht wird. Dies deutet darauf hin, dass eine längere Verweildauer im Mund wahrscheinlich nicht zu einer signifikanten Steigerung der Absorption führt.

Letztendlich ist die individuelle Bioverfügbarkeit und Absorptionsrate von Person zu Person unterschiedlich. Jeder Körper reagiert anders auf CBD Öl. Wenn du die beste Absorptionsrate für dich finden möchtest, könntest du ein bisschen experimentieren und sehen, wie dein Körper darauf reagiert.

3. CBD Öl Einnahme mit Wasser oder anderen Getränken

Hanfpflanze

Fragst dich, ob du dein CBD Öl mit Wasser mischen kannst? Ja, das ist tatsächlich möglich und kann eine gute Option sein, wenn du den Geschmack des Öls nicht so gerne magst oder ihn etwas mildern möchtest.

Bedenke aber, dass sich das Öl nicht in Wasser auflösen, sondern einfach an der Oberfläche schwimmen wird. Da CBD fettlöslich ist, eignen sich fetthaltige Getränke wie Milch oder z.B. Smoothies mit Kokosfett deutlich besser.

Wenn Du CBD Öl einnehmen möchtest, ohne den Geschmack wahrzunehmen, kannst Du es auch in Lebensmittel mischen. Fett erhöht die Bioverfügbarkeit von CBD, weshalb das Cannabinoid ja auch immer schon in einem Trägeröl angeboten wird.

CBD Öl in Wasser, Getränken oder Speisen ist also problemlos möglich. Bedenke aber, dass der Wirkungseintritt über die Verdauung verzögert ist und ein Teil von CBD in der Leber verloren geht. Die beste und effizienteste Einnahmeform ist und bleibt die sublinguale Methode über die Schleimhäute.

4. Warum sollte man das CBD Fläschchen vor der Einnahme schütteln?

Da CBD eine natürliche Verbindung ist, kann es dazu neigen, sich im Laufe der Zeit abzusetzen oder abzusondern. Durch das Schütteln des Fläschchens vor der Einnahme werden die Wirkstoffe gleichmäßig im Öl verteilt und es entsteht eine homogene und qualitativ hochwertige Mischung. So wird gewährleistet, dass du bei jeder Dosierung eine gleichmäßige Menge an CBD erhältst. Ohne das Schütteln könntest du eine ungleichmäßige Verteilung von CBD bekommen, was zu einer ungenauen Dosierung führen kann.

5. Der richtige Umgang mit der Dosierungspipette

Halte das Fläschchen fest und ziehe die Pipette langsam heraus. Um die Pipette zu füllen, drücke einfach den oberen Teil der Pipette zusammen, um Luft zu entfernen. Tauche die Pipette dann in das CBD Öl ein und lasse langsam den Druck los, um das Öl aufzusaugen.

Bei Cannaby hast Du den Vorteil, dass die Pipetten eine Milliliter (ml) Angabe haben. Das ist eine große Erleichterung, denn damit kannst Du jetzt genau ablesen, wie viel CBD Öl du einnimmst.

Wichtig: Fülle die Pipette besser nicht bis ganz oben mit Öl auf und halte sie nie senkrecht nach oben. So verhinderst Du, dass die Flüssigkeit in die Kappe gelangt.

6. CBD Öl einnehmen – welche Dosis passt für mich?

Die richtige Dosierung von CBD Öl kann ein wenig knifflig sein, denn sie ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Dazu gehören dein Körpergewicht, deine individuelle Toleranz, die Stärke des CBD Öls und deine persönlichen Ziele.

Ein guter Ausgangspunkt ist es, mit einer niedrigen Dosis zu beginnen und diese langsam zu erhöhen, bis du die gewünschten Effekte erreichst. Du kannst damit starten, eine geringe Menge CBD Öl einzunehmen und dann schrittweise die Dosis erhöhen, bis du das Gefühl hast, dass es dir gut tut.

Eine durchschnittliche Tagesdosis liegt bei den meisten Anwendern zwischen 10 und 100mg CBD. Du könntest also z.B. mit 10mg starten und dann die Dosierung schrittweise erhöhen.

Denke daran, dass CBD Öl kein Wundermittel ist und es Zeit braucht, um seine Wirkung zu entfalten. Sei geduldig und beobachte, wie sich dein Körper an die Einnahme von CBD gewöhnt. Du kannst Tagebuch führen, um die Effekte und die Dosierung zu verfolgen und so herauszufinden, was für dich am besten funktioniert.

Um Dir die Dosierung zu erleichtern, kannst Du auch unseren speziellen CBD Dosierungsrechner verwenden. Damit kannst Du deinen Anwendungsbereich und dein Körpergewicht eingeben und Dosierungsvorschläge bekommen.

7. CBD Öl morgens oder abends einnehmen? Wann ist der beste Zeitpunkt?

Du möchtest wissen, wann du dein CBD Öl am besten einnehmen solltest? Nun, das ist eine Frage, über die sich die CBD-Community rege austauscht. Aber lass uns das Ganze mal genauer betrachten!

Morgens CBD Öl einnehmen

Einige Leute schwören darauf, ihr CBD Öl morgens einzunehmen, um gut in den Tag zu starten. Es kann dir helfen, dich ruhig und fokussiert zu fühlen, Stress abzubauen und dich in eine positive Stimmung zu versetzen.

Viele Menschen mischen ihre CBD Tropfen auch gerne in den morgendlichen Kaffee. Die Vorteile von CBD und Koffein zu kombinieren ist eine interessante Option. Mehr dazu erfährst Du in unserem Artikel „CBD Kaffee – eine außergewöhnliche Partnerschaft!“

Wenn du also jemand bist, der morgens eine Extra-Dosis Gelassenheit braucht, könnte die morgendliche Einnahme von CBD Öl genau das Richtige für dich sein.

Abends zum Entspannen und Einschlafen

Auf der anderen Seite bevorzugen manche Menschen die Einnahme von CBD Öl am Abend. Warum? Nun, CBD kann entspannend wirken und dir helfen, zur Ruhe zu kommen und besser zu schlafen. Wenn du Schwierigkeiten hast, abends abzuschalten und einen erholsamen Schlaf zu finden, kann die abendliche Einnahme von CBD Tropfen dir dabei helfen, zur Ruhe zu kommen und dich auf eine gute Nachtruhe vorzubereiten.

Sowohl morgens als auch abends

Aber hey, hier kommt der Clou: Es gibt auch viele Leute, die CBD Öl sowohl morgens als auch abends einnehmen! Sie teilen ihre Dosis einfach auf und nehmen zweimal täglich eine Portion ein. Das kann eine gute Option sein, wenn du den ganzen Tag über von den Vorteilen des CBDs profitieren möchtest. Besonders wenn es darum geht, chronische Schmerzen zu lindern ist es wichtig, CBD Öl in regelmäßigen kürzeren Abständen einzunehmen.

Letztendlich geht es also darum, herauszufinden, was für dich persönlich am besten funktioniert. Der beste Zeitpunkt für die CBD-Einnahme hängt von deinen persönlichen Bedürfnissen und Zielen ab. Probiere verschiedene Einnahmezeiten aus und achte auf die Wirkung in deinem Körper. Beobachte, wie du dich fühlst und ob du Veränderungen in deinem Wohlbefinden bemerkst.

Denk daran, dass die Wirkung von CBD je nach Person unterschiedlich sein kann. Einige Menschen spüren möglicherweise sofortige Ergebnisse, während es bei anderen etwas länger dauern kann. Sei also geduldig und gib deinem Körper Zeit, auf das CBD zu reagieren.

Egal ob morgens, abends oder mehrmals am Tag - das Wichtigste ist, dass du dich wohlfühlst und die Vorteile der CBD Tropfen in vollen Zügen genießt. Also, finde deinen perfekten Zeitpunkt und mach dich bereit für eine aufregende Reise mit CBD Öl!

8. CBD Öl Einnahme FAQ – weitere Fragen und Antworten

Du möchtest wissen, ob du dein CBD Öl am besten morgens oder abends einnehmen solltest? Nun, das ist eine Frage, über die sich die CBD-Community rege austauscht. Aber lass uns das Ganze mal genauer betrachten!

Kann man CBD Öl bedenkenlos einnehmen?

Ja, CBD Öl kann in der Regel bedenkenlos und dauerhaft eingenommen werden. Dabei ist es wichtig, CBD Öl von vertrauenswürdigen Herstellern zu beziehen, die qualitativ hochwertige und transparente Produkte anbieten. Achte darauf, dass das CBD Öl aus industriell angebautem Hanf hergestellt wird, der den gesetzlichen Bestimmungen entspricht und keine schädlichen Substanzen enthält.

Wann sollte man kein CBD Öl einnehmen?

Es gibt bestimmte Situationen, in denen es ratsam sein kann, auf die Einnahme von CBD Öl zu verzichten. Dazu gehören:

  • Schwangerschaft und Stillzeit: Es liegen noch nicht ausreichend Studien vor, um die Auswirkungen von CBD Öl auf schwangere Frauen und deren ungeborene Kinder oder gestillte Babys zu bewerten. Aus Vorsichtsgründen wird empfohlen, während dieser Zeiten auf die Einnahme von CBD Öl zu verzichten.
  • Wechselwirkungen mit Medikamenten: CBD Öl kann die Wirkung bestimmter Medikamente beeinflussen, indem es den Stoffwechsel bestimmter Enzyme in der Leber beeinflusst. Wenn du regelmäßig Medikamente einnimmst, ist es wichtig, mit einem Arzt Rücksprache zu halten, bevor du CBD Öl verwendest, um mögliche Wechselwirkungen zu vermeiden.
  • Allergische Reaktionen: Obwohl CBD Öl im Allgemeinen gut verträglich ist, können individuelle allergische Reaktionen auftreten. Wenn du bereits bekanntermaßen allergisch auf Hanf oder andere Bestandteile des CBD Öls reagierst, solltest du auf die Einnahme verzichten.

In jedem Fall ist es ratsam, vor der Verwendung von CBD Öl in besonderen Situationen oder bei bestehenden Gesundheitsproblemen mit einem Arzt Rücksprache zu halten, um mögliche Risiken und Wechselwirkungen zu besprechen.

Wie lange muss man CBD einnehmen bis es wirkt?

Die Zeit, die benötigt wird, bis CBD seine Wirkung entfaltet, kann von Person zu Person variieren. Einige Personen spüren möglicherweise bereits nach der ersten Einnahme eine gewisse Wirkung, während es bei anderen etwas länger dauern kann. Es ist wichtig, Geduld zu haben und dem CBD Zeit zu geben, um im Körper zu wirken. Eine regelmäßige und kontinuierliche Einnahme über einen längeren Zeitraum kann dazu beitragen, die Wirkung von CBD zu maximieren.

Wie lange kann man CBD Öl einnehmen?

CBD Öl kann über einen längeren Zeitraum eingenommen werden, solange keine negativen Nebenwirkungen auftreten und es gut vertragen wird. Da CBD Öl ein natürliches pflanzliches Mittel ist, gibt es in der Regel keine Begrenzung für die Dauer der Einnahme.

Auf meiner Verpackung steht „CBD Öl nicht zur Einnahme empfohlen“ – wie kann das sein?

In einigen Ländern gibt es gesetzliche Bestimmungen, die es den Herstellern verbieten, CBD Öl explizit als Nahrungsergänzungsmittel oder zur oralen Einnahme zu bewerben. Dies bedeutet jedoch nicht, dass das Produkt unsicher oder ungeeignet für die Einnahme ist, sondern dass es aufgrund der spezifischen Vorschriften nicht für diesen Zweck beworben werden darf. Viele Hersteller deklarieren ihre Hanföle daher als „Aromaöl“.

9. Fazit - Wie nimmt man CBD Öl ein?

Die richtige Einnahme von CBD Öl ist ein wichtiger Faktor, um die Vorteile dieses natürlichen Produkts optimal zu nutzen. Die beste Methode ist die sublinguale Einnahme, bei der das Öl unter die Zunge getropft wird. Wichtig ist dabei, das CBD Öl nicht zu schlucken, sondern mindestens eine Minute lang im Mund zu behalten. Durch die sublinguale Einnahme wird eine effiziente Absorption gewährleistet, während das Hanföl den Verdauungstrakt umgeht. Dadurch kann das CBD schneller wirken und die gewünschten Effekte entfalten.

Insgesamt ist die Einnahme von CBD Öl aber eine sehr individuelle Sache. Jeder Mensch reagiert unterschiedlich auf CBD und daher ist es wichtig, seine eigenen Bedürfnisse und Ziele zu berücksichtigen. Ob morgens oder abends, in Kombination mit Kaffee oder allein - finde den für dich besten Zeitpunkt und die passende Dosierung.

Befasst sich schon seit vielen Jahren leidenschaftlich mit Gesundheit, Ernährung und natürlichen Heilmethoden und hat 2016 eine Ausbildung zum Masseur absolviert. Seitdem er die Heilkraft von CBD für sich entdeckt hat, lässt ihn das Thema nicht mehr los. So veröffentlicht er nun regelmäßige Artikel über die vielfältigen Wirkungsweisen und Einsatzmöglichkeiten des Cannabinoids.

Unsere Empfehlungen Für Dich

CBD ÖL 5%
CBD ÖL 5%
CBD ÖL 5%
CBD ÖL 5%

CBD ÖL 5%

€27,90
CBD Öl 10%
CBD Öl 10%
CBD Öl 10%
CBD Öl 10%

CBD Öl 10%

€54,90
CBD ÖL 15%
CBD ÖL 15%
CBD ÖL 15%
CBD ÖL 15%

CBD ÖL 15%

€69,90

Du hast eine Frage zu diesem Thema? Schreibe uns!

Teile diesen Artikel auf Social Media