30 Tage Geld-zurück-Garantie

Kauf auf Rechnung

Versandkostenfrei ab 29€

FAQ

CBD Öl gegen Trennungsangst bei Hunden

Veröffentlicht am 04.02.2024

8 MIN. LESEZEIT

Zuletzt aktualisiert am 04.02.2024

Ein treuer Freund, ein wachsamer Begleiter, ein Familienmitglied auf vier Pfoten - unser Hund nimmt einen besonderen Platz in unseren Herzen ein. Doch manchmal sehen wir unsere geliebten Vierbeiner mit einem schweren Herzen leiden, besonders wenn sie eine Trennungsangst entwickeln. Das ist der Moment, in dem der Gedanke aufkommt: "Ist es möglich, mit Hilfe von CBD Öl meinen Hund alleine zu lassen?" Ja, Cannabidiol hat tatsächlich das Potenzial, deinem Hund zu helfen, denn viele Studien und Erfahrungsberichte zeugen von der beruhigenden und angstlösenden Wirkung.

In diesem Blogartikel wollen wir auf das Thema Trennungsangst bei Hunden eingehen und untersuchen, wie CBD Öl für Hunde eine mögliche Lösung sein könnte, um deinem pelzigen Freund dabei zu helfen, die Zeit alleine zu meistern. Denn dein Hund verdient es, sich sicher und geborgen zu fühlen, selbst wenn Du nicht zu Hause bist.

1. Was ist Trennungsangst bei Hunden?

Trennungsangst bei Hunden ist ein psychologischer Zustand, der durch extreme Angst und Stress ausgelöst wird, wenn der Hund alleine gelassen wird. Es geht über die übliche Anpassungsschwierigkeit hinaus, die Hunde beim Alleinsein empfinden können. Vielmehr äußert sich Trennungsangst in intensiven emotionalen Reaktionen, die das Wohlbefinden des Hundes beeinträchtigen.

Trennungsangst kann das Ergebnis eines komplexen Zusammenspiels von Faktoren sein, darunter frühere Erfahrungen des Hundes, seine Bindung zu den Bezugspersonen und Umweltfaktoren. Es ist wichtig zu verstehen, dass Trennungsangst nicht auf mangelnde Zuneigung oder schlechte Erziehung zurückzuführen ist, sondern eine echte psychische Belastung für den Hund darstellt.

Häufige Anzeichen und Symptome

Hunde, die unter Trennungsangst leiden, zeigen oft eine Vielzahl von Verhaltensweisen und körperlichen Symptomen, wenn sie alleine gelassen werden. Diese können variieren, aber zu den häufigsten Anzeichen gehören:

  • Exzessives Bellen oder Heulen: Hunde mit Trennungsangst neigen dazu, lautstark nach ihren Besitzern zu rufen, wenn sie alleine sind.
  • Zerstörung von Gegenständen: Sie können Dinge zerstören, wie Möbel, Schuhe oder persönliche Gegenstände, in einem verzweifelten Versuch, die Aufmerksamkeit ihrer Besitzer zu erlangen.
  • Unsauberkeit: Einige Hunde urinieren oder defäkieren in der Wohnung, obwohl sie dies normalerweise nicht tun würden.
  • Übermäßiges Speicheln und Hecheln: Stress kann zu vermehrtem Speicheln und Hecheln führen, während der Hund alleine ist.
  • Versuchen, zu entkommen: Ein Hund mit Trennungsangst kann versuchen, aus dem Haus oder dem eingezäunten Bereich zu entkommen, um zu seinen Besitzern zurückzukehren.
  • Depressives Verhalten: Einige Hunde zeigen Anzeichen von Traurigkeit oder Apathie, wenn sie alleine sind.
hund alleine lassen.webp__PID:176b79f9-106a-4cce-ba0d-e2eb6f33309c

2. Warum tritt Trennungsangst bei Hunden auf?

Die genauen Ursachen von Trennungsangst können vielfältig sein und sind oft schwer festzustellen. Einige mögliche Faktoren, die zur Entwicklung von Trennungsangst beitragen können, sind:

  • Frühere Traumatisierende Erlebnisse: Einige Hunde könnten negative Erfahrungen mit dem Alleinsein in der Vergangenheit gemacht haben, die zu Ängsten führen.
  • Übermäßige Bindung: Wenn ein Hund extrem eng an seine Bezugspersonen gebunden ist, kann die Trennung von ihnen besonders belastend sein.
  • Mangelnde Sozialisierung: Hunde, die nicht ausreichend auf das Alleinsein vorbereitet wurden, können anfälliger für Trennungsangst sein.
  • Veränderungen in der Routine: Ein plötzlicher Wechsel in der täglichen Routine oder im Lebensstil des Hundes kann Ängste auslösen.
  • Rassenspezifische Faktoren: Einige Hunderassen sind möglicherweise anfälliger für Trennungsangst als andere.

Das Verständnis dieser Faktoren kann helfen, Trennungsangst bei Hunden besser zu erkennen und anzugehen. In den folgenden Abschnitten werden wir darüber sprechen, wie CBD als mögliche Lösung für dieses weit verbreitete Problem in Betracht gezogen wird.

3. Wie CBD Öl bei Trennungsangst helfen kann

CBD, oder Cannabidiol, ist eine natürlich vorkommende Verbindung, die in der Hanfpflanze gefunden wird. Im Gegensatz zu THC, einer anderen bekannten Verbindung in Hanf, hat CBD keine psychoaktiven Eigenschaften, was bedeutet, dass es deinen Hund nicht "high" macht. Stattdessen kann CBD aufgrund seiner Interaktion mit dem Endocannabinoid-System des Körpers eine Reihe von potenziellen Vorteilen bieten.

Zu den möglichen Vorteilen von CBD bei der Behandlung von Trennungsangst gehören die Fähigkeit, Angstzustände zu reduzieren, Entspannung zu fördern und das Wohlbefinden des Hundes zu steigern. Es wird angenommen, dass CBD auf verschiedene Weisen auf den Körper wirkt, einschließlich der Beeinflussung von Rezeptoren und chemischen Signalwegen, die mit Stress und Angst in Verbindung stehen.

Mehr zum Thema und einen detaillierten Einblick in Studien bekommst Du in unserem Artikel "CBD Öl für Hunde gegen Angst und Unruhe".

Wie CBD auf das Endocannabinoid-System von Hunden wirken kann

Das Endocannabinoid-System (ECS) ist ein komplexes Netzwerk von Rezeptoren und Chemikalien im Körper, das an der Regulation von verschiedenen physiologischen Prozessen beteiligt ist, einschließlich der Regulation von Stressreaktionen und Stimmung. Das ECS spielt eine entscheidende Rolle bei der Aufrechterhaltung des Gleichgewichts und der Homöostase im Körper.

CBD interagiert mit dem ECS, indem es die Aktivität von Rezeptoren, insbesondere den CB1- und CB2-Rezeptoren, moduliert. Diese Rezeptoren sind in verschiedenen Teilen des Gehirns und des Körpers vorhanden und sind an der Verarbeitung von Schmerz, Angst, Stress und Entzündung beteiligt.

Die beruhigende und stimmungsaufhellende Wirkung von CBD im Körper von Hunden könnte durch die Beeinflussung des ECS und die Regulierung von Stressreaktionen entstehen. Es kann dazu beitragen, die Freisetzung von Stresshormonen zu reduzieren und die Entspannungsreaktion zu fördern, was insgesamt zu einem Gefühl der Ruhe und des Wohlbefindens führen kann. Viele Studien an Hunden und Menschen bestätigen diesen Effekt.

CBD FÜR
DEINEN HUND

4. Können ängstliche Hunde mit CBD Öl Hund alleine bleiben? - Erfahrungen von Hundebesitzern

In diesem Abschnitt tauchen wir ein in die Welt der Hundebesitzer und ihre Erfahrungen mit der Anwendung von CBD Öl, um ihren pelzigen Gefährten bei der Bewältigung von Trennungsangst zu helfen. Die Geschichten und Erlebnisse, die diese Hundebesitzer teilen, bieten wertvolle Einblicke in die vielfältigen Wege, wie CBD die Lebensqualität von Hunden und ihren Besitzern positiv beeinflussen kann. Durch diese persönlichen Erfahrungen gewinnen wir ein besseres Verständnis dafür, wie CBD Öl als mögliche Lösung für die Herausforderungen der Trennungsangst bei Hunden dienen kann und welchen Einfluss es auf das Wohlbefinden unserer treuen Begleiter haben kann.

„Wenn unser Hund Navy alleine gelassen wird, bellt und winselt er, kaut auf Möbeln herum, zerreißt Papier, kaut auf Teppichen, hechelt und verschmutzt das Haus. Dank CBD hat sich die Situation jetzt aber extrem verbessert. Eine beeindruckende Erfahrung, die die beruhigende Wirkung von CBD Leckerlis verdeutlicht, haben wir während einer Reise gemacht. Ich habe befürchtet, dass Navy mit ihrem Gebell Probleme im Hotel verursachen könnte. Aus diesem Grund hatten wir vorsorglich eine komplette Packung CBD Leckerlis dabei. 
Wir ließen Navy alleine, um auf eine Hochzeit zu gehen. Ich überprüfte ich immer wieder mein Handy, falls das Hotel anrief. Ich verließ die Hochzeit dann vorzeitig, um nach Navy zu sehen. Bei meiner Rückkehr schien Navy fast beleidigt zu sein, dass ich ihn aus seinem Nickerchen geweckt hab!

Wir haben mittlerweile ein gutes Gespür dafür entwickelt, potenziell stressige Situationen für Navy vorherzusehen – sei es während Autofahrten, wenn er alleine in neuen Umgebungen ist, wenn er zu Hause alleine bleibt oder in großen Menschenmengen. Sobald wir einen dieser Stressauslöser erkennen, versuchen wir, Navy etwa 15-30 Minuten im Voraus ein Leckerli zu geben. Innerhalb von rund 15 Minuten nach dem Genuss eines Leckerlis verschwinden viele seiner Stresssymptome und Ängste. Nachdem er ein CBD Leckerli verschlungen hat, bleibt Navy normalerweise etwa ein bis zwei Stunden lang ruhig, oft ausreichend Zeit, damit er seine eigenen Nerven beruhigen kann. Dank CBD können wir unseren Hund jetzt viel leichter alleine lassen.“

Alex

(Quelle: navycorgi.com/dog-separation-anxiety-cbd-dog-treats)

„Immer wenn unser Hund Kayden alleine gelassen wird, bekommt er 30-40 Minuten bevor wir gehen CBD verabreicht. Das hilft ihm definitiv dabei, sich zu beruhigen und zu entspannen, wenn er alleine ist. Dies beruhigt mich auch, weil ich weiß, dass er zu Hause entspannter und nicht so ängstlich ist.“

Danielle M. 

cbd oel hund trennungsangst erfahrungen.webp__PID:8fa826f5-1a71-4a2c-8322-a8fc7f9e7811

(Quelle: austinandkat.com/blogs/testimonials/kayden)

„Mein 2-jähriger Kelpie/Staffy-Mix Zoey hatte mit ausgeprägter Trennungsangst zu kämpfen und litt unter Schlafproblemen, da sie bei jeder Kleinigkeit aufschreckte. Nach nur 2 Tagen Anwendung von CBD Öl schläft sie nun wie ein Engel! Sie ist viel ruhiger geworden, und sie kann jetzt alleine bleiben, ohne ständig zu winseln. Ihr Hautzustand hat sich verbessert, ihr Fell glänzt und sie sieht gesünder aus. Ich kann CBD absolut empfehlen.“

Amanda

(Quelle: cannabiscompany.com.au/pages/testimonials-dogs)

„Immer wenn es regnet, gerät mein Hund in einen regelrechten Angstmodus. Wenn dann noch Donner dazu kommt, rollt sie sich förmlich zu einer Kugel zusammen, zittert sichtbar, hechelt schnell und produziert übermäßigen Speichel. Wir geben ihr jetzt eine Dosis Vollspektrum-CBD, und innerhalb von etwa 15 Minuten wird sie deutlich ruhiger. Das Zittern und Sabbern hört auf. Die Verbesserung ihrer Ängstlichkeit ist dramatisch – es ist echt erstaunlich. Ich ermutige euch, CBD auszuprobieren, wenn euer Hund ähnliche Probleme hat.“

Nick A.

(Quelle: quora.com/Has-anyone-ever-had-success-with-treating-anxiety-in-their-dog-using-CBD-oil)

5. Hund mit Hilfe von CBD Öl alleine lassen – worauf muss ich achten?

Wenn Du in Erwägung ziehst, deinem Hund CBD Öl zu geben, um ihn alleine zu lassen, gibt es einige wichtige Aspekte zu beachten. Verabreiche das CBD Öl oder das CBD Leckerli etwa eine Stunde, bevor Du deinen Hund alleine lässt oder vor anderen stressigen Situationen. Dies gibt dem CBD Öl genügend Zeit, um zu wirken.

Wenn du CBD Öl zum ersten Mal verwendest, ist es ratsam, in der Nähe zu bleiben, um die Reaktion deines Hundes zu überwachen. Dies gibt dir Sicherheit und ermöglicht es dir, schnell zu handeln, wenn erforderlich.

CBD Öl kann bei einigen Hunden sofort wirken, während es bei anderen einige Zeit dauern kann, bis die volle Wirkung eintritt. Hab Geduld und gib deinem Hund die Zeit, sich an das CBD zu gewöhnen.

cbd öl hund alleine lassen.webp__PID:60cf0167-be23-49d5-a64f-90130b603615

Die richtige Dosierung

Die richtige CBD Öl Dosierung für deinen Hund bei Trennungsangst ist ein wichtiger Aspekt, den Du sorgfältig berücksichtigen solltest. Jeder Hund ist einzigartig und die optimale Dosierung kann von Hund zu Hund variieren. Dennoch gibt es eine empfohlene Anfangsdosis, die du als Leitfaden verwenden kannst.

Als Anfangsdosis empfehlen viele Tierärzte und Experten etwa 0,5 mg CBD pro Kilogramm Körpergewicht deines Hundes. Dies bedeutet, dass du das Körpergewicht deines Hundes in Kilogramm berechnest und dann die entsprechende Menge CBD Öl auswählst. Zum Beispiel würde ein 10 kg schwerer Hund eine Anfangsdosis von etwa 5 mg CBD erhalten, das entspricht in etwa zwei bis 3 Tropfen von unserem CBD Öl für Hunde.

Es ist wichtig zu beachten, dass dies nur eine Richtlinie ist und Du die Reaktion deines Hundes sorgfältig beobachten solltest. Wenn Du feststellst, dass die Trennungsangst deines Hundes nicht ausreichend gelindert wird, kannst du die Dosierung schrittweise erhöhen.

Mehr Infos bekommst Du in unserem Artikel "CBD Öl Dosierung für den Hund - individuelle Berechnung"

Auf Qualität achten

Achte immer darauf, ein qualitativ hochwertiges CBD Öl von einem vertrauenswürdigen Hersteller zu wählen. Stelle sicher, dass es keine schädlichen Zusatzstoffe oder Verunreinigungen enthält. Bei CANNABY kannst Du Dir sicher sein, absolute Premiumqualität zu erhalten. Der Hanf für unser CBD Hundeöl stammt aus biologischem Anbau und ist 100% natürlich.

CBD FÜR
DEINEN HUND

6. FAQ – Fragen und Antworten zum Thema CBD und Trennungsangst bei Hunden

Die Verwendung von CBD Öl zur Behandlung von aggressivem Verhalten bei Hunden bietet einige klare Vorteile gegenüber herkömmlichen Ansätzen. Hier sind einige Gründe, warum immer mehr Hundebesitzer CBD Öl in Betracht ziehen:

7. CBD Öl für den Hund mit Trennungsangst – Fazit

Die Trennungsangst deines Hundes kann eine herausfordernde Situation sein, aber mit der richtigen Unterstützung und Pflege kann CBD Öl eine wertvolle Ergänzung zur Behandlung sein. 
Insgesamt zeigt sich, dass CBD eine vielversprechende Option ist, um Hunden mit Trennungsangst zu helfen. Die beruhigenden Eigenschaften von CBD tragen dazu bei, die Stressreaktionen zu reduzieren und die Angst deines Hundes zu lindern. Dies bestätigen nicht nur viele 

Befasst sich schon seit vielen Jahren leidenschaftlich mit Gesundheit, Ernährung und natürlichen Heilmethoden und hat 2016 eine Ausbildung zum Masseur absolviert. Seitdem er die Heilkraft von CBD für sich entdeckt hat, lässt ihn das Thema nicht mehr los. So veröffentlicht er nun regelmäßige Artikel über die vielfältigen Wirkungsweisen und Einsatzmöglichkeiten des Cannabinoids.

Unsere Empfehlungen für dich

CBD Öl für Katzen
CBD Öl für Katzen
CBD Öl für Katzen
CBD Öl für Katzen

CBD Öl für Katzen

€28,90
CBD Öl für Hunde
CBD Öl für Hunde
CBD Öl für Hunde
CBD Öl für Hunde

CBD Öl für Hunde

€34,90
CBD Öl für Pferde
CBD Öl für Pferde
CBD Öl für Pferde
CBD Öl für Pferde

CBD Öl für Pferde

€89,90

Du hast eine Frage zu diesem Thema? Schreibe uns!

Teile diesen Artikel auf Social Media