30 Tage Geld-zurück-Garantie

Kauf auf Rechnung

Versandkostenfrei ab 29€

FAQ

CBD Öl Dosierung für den Hund – individuelle Berechnung

Veröffentlicht am 17.01.2024

9 MIN. LESEZEIT

Zuletzt aktualisiert am 17.01.2024

In diesem Artikel werden wir einen genaueren Blick auf die CBD Öl Dosierung für den Hund werfen, damit Du sicherstellen kannst, dass Du deinem geliebten Vierbeiner die bestmögliche Pflege bietest.

Wir werden die Faktoren erörtern, die die Dosierung beeinflussen, praktische Richtlinien und Faustregeln für die Verabreichung geben und auf potenzielle Risiken und Nebenwirkungen eingehen. Außerdem werden wir einige Erfahrungen von Hundebesitzern teilen, die CBD Öl erfolgreich in die Gesundheitsroutine ihrer Tiere integriert haben.

1. Warum CBD Öl für Hunde so vorteilhaft ist

CBD, das nicht psychoaktive Cannabinoid, hat sich auch in der Tiergesundheit als äußerst vorteilhaft erwiesen und gewinnt zunehmend an Popularität bei Hundebesitzern weltweit. Die wichtigsten Vorteile von CBD Öl für Hunde sind:

  • Schmerzlinderung
  • Stress und Angstbewältigung
  • Verbesserte Schlafqualität
  • Gesunde Haut und Fell
  • Appetitanregung
  • Unterstützung des Immunsystems
  • Antioxidative Eigenschaften

Die vielen positiven Eigenschaften von CBD Öl machen es zu einer vielversprechenden Ergänzung für die Gesundheitsroutine deines Hundes. Dabei ist es wichtig, die richtige Dosierung zu beachten, um maximale Ergebnisse zu erzielen und potenzielle Risiken zu minimieren.

2. CBD Öl Dosierung für Hunde – wie viel mg pro Kilo Körpergewicht kann man verabreichen?

Eine der wichtigsten Überlegungen bei der Dosierung ist das Gewicht deines Hundes. Die allgemeine Faustregel lautet, dass Du mit einer Dosis von etwa 0,5 mg CBD pro Kilogramm Körpergewicht deines Hundes beginnen kannst.

Hier ist eine einfache Berechnung, um Dir zu helfen, die richtige CBD Öl Dosierung für deinen Hund zu bestimmen:
Wiege deinen Hund, wenn möglich, um das genaue Gewicht zu kennen.

Berechne die CBD Dosierung: Multipliziere das Körpergewicht deines Hundes in Kilogramm mit 0,5 mg. Wenn dein Hund beispielsweise 10 kg wiegt, könntest du ihm anfangs 5 mg CBD pro Dosis verabreichen.

Das CBD Öl für Hunde von CANNABY enthält beispielsweise ca. 250 Tropfen pro Fläschchen bei einem CBD Gehalt von insgesamt 600mg. Somit kannst Du also ungefähr mit 2,4mg CBD pro Tropfen rechnen.

Es ist wichtig zu betonen, dass dies nur allgemeine Richtlinien sind und jeder Hund individuell reagieren kann. Es ist ratsam, mit dieser niedrigen Dosis von 0,5mg/kg zu beginnen und die Wirkung zu beobachten. Falls notwendig, kannst Du die Dosis dann schrittweise erhöhen, bis Du die gewünschten Ergebnisse erzielst.

Es ist auch ratsam, die CBD Dosierung auf mehrere kleine Dosen über den Tag zu verteilen, anstatt eine große Einzeldosis zu geben. Dies ermöglicht eine gleichmäßige Wirkung und bessere Kontrolle über mögliche Nebenwirkungen.

CBD FÜR
DEINEN HUND

3. Gesundheitszustand des Hundes als Faktor für die CBD Dosisberechnung

Neben dem Gewicht ist auch der Gesundheitszustand deines Hundes ein entscheidender Faktor bei der Bestimmung der richtigen CBD Dosis. Jeder Hund ist einzigartig und kann unterschiedliche gesundheitliche Bedürfnisse haben, die eine individuelle Herangehensweise erfordern. Hier sind einige wichtige Aspekte zu berücksichtigen:

Art und Schwere der Erkrankung

Je nachdem, warum Du deinem Hund CBD verabreichen möchtest, variiert die empfohlene Dosierung. Für leichtere Probleme wie gelegentlichen Stress oder leichte Schmerzen kann eine niedrigere Dosis ausreichend sein. Bei schwerwiegenderen Erkrankungen wie chronischen Schmerzen oder Epilepsie ist meist eine deutlich höhere Dosis notwendig.

Alter deines Hundes

Ältere Hunde können aufgrund von altersbedingten Gesundheitsproblemen eine andere Dosierung benötigen als jüngere Tiere. Sei besonders vorsichtig bei der Dosierung von Welpen, da ihr Endocannabinoid-System noch in Entwicklung ist.

Hund leckt CBD Öl von Pipette

4. Individuelle Reaktion auf CBD

Ein weiterer Faktor, den es zu beachten gilt ist die individuelle Physiologie deines Hundes. Manche Tiere können empfindlicher sein und bereits bei niedrigeren Dosen eine positive Wirkung zeigen, während andere eine höhere Dosis benötigen, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen. Aus diesem Grund sollte man immer erst mal mit niedrigen Mengen beginnen. Beobachte die Reaktion deines Hundes genau und passe die Dosierung entsprechend an.

5. Anpassung der Dosis - wann sollte erhöht werden?

Die Dosierung von CBD Öl für deinen Hund ist eine individuelle Angelegenheit, und es gibt keine festen Regeln dafür, wann und wie die Dosis erhöht werden sollte. Grundsätzlich ist es jedoch empfehlenswert, eine bestimmte Dosis ein paar Tage beizubehalten, um beobachten zu können, wie der Hund darauf reagiert. Es gibt hier einige Anzeichen und Situationen, die darauf hinweisen können, dass es an der Zeit ist, die Dosierung anzupassen:

Keine spürbare Verbesserung: Wenn Du nach regelmäßiger Anwendung von CBD Öl keine Verbesserung im Gesundheitszustand deines Hundes bemerkst, könnte dies ein Zeichen sein, dass die aktuelle Dosis nicht ausreicht. In diesem Fall solltest Du eine schrittweise Erhöhung der CBD Menge in Betracht ziehen.

Verschlechterung der Symptome: Wenn sich der Gesundheitszustand deines Hundes aus irgendeinem Grund verschlechtert, zum Beispiel aufgrund von fortgeschrittenem Alter oder einer neuen Erkrankung, kann es notwendig sein, die Dosis anzupassen, um eine angemessene Unterstützung zu bieten.

Gewichtszunahme: Wenn dein Hund signifikant an Gewicht zunimmt, könnte die aktuelle Dosis zu niedrig werden. Das Körpergewicht spielt eine wichtige Rolle bei der Dosierung, und eine Gewichtszunahme bedeutet, dass dein Hund eine höhere CBD Dosierung benötigt.

6. Wie oft und wie lange sollte man einem Hund CBD verabreichen?

Da CBD im Körper des Hundes bis zu 8 Stunden aktiv sein kann, empfiehlt sich eine Verabreichung zweimal am Tag, morgens und abends. Dies ist besonders sinnvoll bei chronischen Schmerzen, Epilepsie oder langfristige Angstzustände.

In anderen Fällen, wie vor stressigen Situationen oder bei akuten Symptomen, kann eine bedarfsweise Anwendung ausreichen. In solchen Situationen kannst Du CBD verabreichen, wenn Du feststellst, dass es notwendig ist.

Dauer der Verabreichung

CBD ist ein natürlicher Pflanzenstoff mit so gut wie keinen Nebenwirkungen und kann daher völlig bedenkenlos langfristig verabreicht werden. Genau das ist der große Vorteil von Cannabidiol gegenüber anderen Medikamenten! Wenn dein Hund unter chronischen Gesundheitsproblemen leidet, ist CBD die perfekte natürliche Unterstützung.

7. Studien zur CBD Dosierung beim Hund

Eine Studie von 2018 untersuchte die Wirkung von CBD Öl bei Hunden mit Arthrose. Dabei wurde 2mg CBD pro Kilo Körpergewicht verabreicht. Diese Dosierung zeigte bei den meisten Hunden gute Wirkung. Bei der CBD-Gruppe konnte man im Vergleich zur Placebogruppe deutliche Verbesserung in Bezug auf Schmerzen und Beweglichkeit feststellen. Und das ohne erkennbare Nebenwirkungen.

In einer kürzlich veröffentlichten Studie (2022), bei der die antiepileptische Wirkung von CBD bei Hunden untersucht wurde, bekamen die Tiere 2,5mg CBD pro Körpergewicht zweimal täglich verabreicht, was die Häufigkeit der Anfälle um 33% reduzieren konnte. Experimente mit der Verabreichung von 10mg pro Kilo Körpergewicht bei Hunden zeigten, dass ab dieser Menge Nebenwirkungen wie Schläfrigkeit oder Verdauungsstörungen zunahmen.

8. CBD Öl für den Hund – ist eine Überdosierung möglich?

Hund bekommt CBD in hoher Dosis

Eine der häufigsten Sorgen von Hundebesitzern, die CBD Öl für ihre Hunde verwenden, betrifft die Möglichkeit einer Überdosierung. Es ist verständlich, wenn Du besorgt bist, dein geliebtes Haustiere könnte Schaden nehmen. Glücklicherweise ist CBD im Allgemeinen gut verträglich und hat ein breites Sicherheitsprofil, was bedeutet, dass es so gut wie unmöglich ist, eine Überdosierung zu erreichen, die lebensbedrohlich ist.

Dennoch ist es wichtig zu beachten, dass übermäßige Mengen von allem, einschließlich CBD, potenzielle Risiken und Nebenwirkungen bergen können. Hier sind einige Beispiele, was bei hohen Dosen von CBD Öl bei Hunden passieren könnte:

Sedierung: In hohen Dosen kann CBD eine beruhigende Wirkung auf Hunde haben und sie schläfrig machen. Dies ist normalerweise kein Problem, es sei denn, Du möchtest, dass dein Hund wach und aktiv bleibt.

Verdauungsprobleme: Einige Hunde könnten bei übermäßigem CBD Konsum Verdauungsprobleme wie Durchfall erleben. Dies kann durch die entzündungshemmende Wirkung von CBD bedingt sein.

Trockenes Maul: CBD kann eine Maultrockenheit verursachen. Wenn Du bemerkst, dass dein Hund mehr nach Wasser verlangt als sonst, könnte dies an großen Mengen CBD liegen.

Veränderungen des Appetits: Während CBD dazu beitragen kann, den Appetit von Hunden anzuregen, könnten zu hohe Dosen zu verminderter Nahrungsaufnahme führen.

Länger anhaltende Effekte: Bei sehr hohen Dosen kann die Wirkung von CBD länger anhalten als gewünscht. Dies kann zu übermäßiger Schläfrigkeit oder vermindertem Bewusstsein führen.

Länger anhaltende Effekte: Bei sehr hohen Dosen kann die Wirkung von CBD länger anhalten als gewünscht. Dies kann zu übermäßiger Schläfrigkeit oder vermindertem Bewusstsein führen.

In der Regel ist CBD Öl sicher für Hunde, solange es verantwortungsvoll und gemäß den Anweisungen verwendet wird. Wenn Du bei deinem Hund unerwünschte Nebenwirkungen durch eine Überdosierung feststellen solltest, reduziere die Dosis und konsultiere ggf. einen Tierarzt.

9. Welche CBD Produkte gibt es für den Hund?

CBD Tropfen sind nicht die einzige Form von CBD Produkten für Hunde, die auf dem Markt erhältlich sind. Je nach den individuellen Bedürfnissen deines Hundes und deinen Vorlieben gibt es verschiedene Optionen zur Auswahl. Hier sind einige der gängigsten CBD Produkte für Hunde und ihre Vorteile in Bezug auf die Dosierung:

CBD Öl/Tinktur

Dies ist die gebräuchlichste Form und leicht zu dosieren, da die genaue Menge in Milligramm pro Tropfen angegeben ist. Dies ermöglicht eine präzise Dosierung, insbesondere wenn Du niedrige Anfangsdosen verwendest und die Menge schrittweise anpasst.

CBD Leckerlis und Snacks

CBD-haltige Leckerlis und Snacks sind bei vielen Hunden beliebt, da sie sie als Belohnung oder zur Entspannung erhalten können. Diese Produkte sind oft vordosiert, was die Dosierung sehr einfach macht. Sie sind auch praktisch, wenn Du unterwegs bist. Der einzige Nachteil ist hier jedoch, dass Du möglicherweise nicht so fein dosieren kannst wie bei CBD Tropfen.

Hund bekommt CBD Leckerli

CBD Topicals

Topische CBD-Produkte wie Cremes oder Salben können zur äußerlichen Anwendung auf bestimmte Hautprobleme oder schmerzende Stellen deines Hundes verwendet werden. Die Dosierung ist weniger kritisch, da das Produkt äußerlich angewendet wird.

Die Wahl des richtigen CBD Produkts hängt von den Bedürfnissen deines Hundes, seiner Vorlieben und deiner Präferenz bei der Dosierung ab. Es ist wichtig zu beachten, dass die Konzentration von CBD in verschiedenen Produkten variieren kann, daher ist es ratsam, die Produktetiketten zu lesen, um die genaue Dosierung pro Einheit zu kennen.

10. CBD Öl Dosierung für Hunde - Fazit

Die Dosierung von CBD Öl für Hunde ist ein entscheidender Aspekt bei der Gewährleistung seiner Sicherheit und Wirksamkeit. Dieser Artikel hat die wichtigsten Punkte zur CBD Dosierung für Hunde beleuchtet:

  • Die Dosierung von CBD Öl für Hunde ist ein entscheidender Aspekt bei der Gewährleistung seiner Sicherheit und Wirksamkeit. Dieser Artikel hat die wichtigsten Punkte zur CBD Dosierung für Hunde beleuchtet:
  • Eine niedrige Anfangsdosis und eine schrittweise Anpassung sind empfohlen, um die optimale Dosierung zu finden und Nebenwirkungen zu minimieren.
  • CBD kann bei einer Vielzahl von Gesundheitsproblemen bei Hunden hilfreich sein, einschließlich Schmerzen, Angstzuständen und Entzündungen.
  • Die Wahl des richtigen CBD-Produkts und die Beachtung von Dosierungsrichtlinien sind entscheidend für den Erfolg der Anwendung.

Mit sorgfältiger Aufmerksamkeit und der richtigen Dosierung kann CBD eine wertvolle Ergänzung zur Gesundheitsroutine deines Hundes sein und dazu beitragen, sein Wohlbefinden zu fördern.

Auch interessant:

Befasst sich schon seit vielen Jahren leidenschaftlich mit Gesundheit, Ernährung und natürlichen Heilmethoden und hat 2016 eine Ausbildung zum Masseur absolviert. Seitdem er die Heilkraft von CBD für sich entdeckt hat, lässt ihn das Thema nicht mehr los. So veröffentlicht er nun regelmäßige Artikel über die vielfältigen Wirkungsweisen und Einsatzmöglichkeiten des Cannabinoids.

Unsere Empfehlungen für dich

CBD Öl für Katzen
CBD Öl für Katzen
CBD Öl für Katzen
CBD Öl für Katzen

CBD Öl für Katzen

€28,90
CBD Öl für Hunde
CBD Öl für Hunde
CBD Öl für Hunde
CBD Öl für Hunde

CBD Öl für Hunde

€34,90
CBD Öl für Pferde
CBD Öl für Pferde
CBD Öl für Pferde
CBD Öl für Pferde

CBD Öl für Pferde

€89,90

Du hast eine Frage zu diesem Thema? Schreibe uns!

Teile diesen Artikel auf Social Media