30 Tage Geld-zurück-Garantie

Kauf auf Rechnung

Versandkostenfrei ab 29€

FAQ

CBD Öl für die Katze mit Arthrose – natürliche Hilfe bei schmerzenden Gelenken

Veröffentlicht am 11.07. 2023

8 MIN. LESEZEIT

Zuletzt aktualisiert am 13.02.2024

Wenn Du eine Katze hast, die unter Arthrose leidet, dann weißt Du, wie schwierig es sein kann, deinem flauschigen Freund dabei zuzusehen, wie er mit Schmerzen und eingeschränkter Beweglichkeit zu kämpfen hat. Aber sei nicht entmutigt, denn es gibt eine mögliche Lösung, über die wir heute sprechen wollen: CBD. Denn der Stoff aus der Hanfpflanze hat schmerzlindernde und enzündungshemmende Eigenschaften, von denen auch Haustiere profitieren können.

In diesem Artikel werden wir uns mit der Frage beschäftigen, wie CBD Öl bei Katzen mit Arthrose wirkt und wie Du es bei ihr anwenden kannst, um ihre Lebensqualität zu verbessern.

1. Was ist Arthrose und wie äußert sie sich bei Katzen?

Arthrose ist im Grunde genommen eine degenerative Gelenkerkrankung, die bei Katzen auftreten kann. Es betrifft die Gelenke und kann zu Schmerzen, Steifheit und eingeschränkter Beweglichkeit führen. Denk mal drüber nach, wie frustrierend das sein muss! Unsere kleinen Abenteurer wollen herumspringen, klettern und spielen, aber Arthrose kann ihnen dabei einen Strich durch die Rechnung machen.

Die Symptome von Arthrose bei Katzen können vielfältig sein. Du könntest beobachten, dass deine Katze steif oder lahmt, besonders nach dem Aufstehen oder nach langen Ruhephasen. Sie könnte Schwierigkeiten haben, Treppen zu steigen oder auf erhöhte Flächen zu springen. Vielleicht zeigt sie auch eine allgemeine Unlust, aktiv zu sein, oder zieht sich vermehrt zurück. Das tut einem Katzenliebhaber wie Dir natürlich im Herzen weh!

Katze sitzt auf Treppe

Ursachen für Arthrose und Gelenkschmerzen bei Katzen

Aber was sind eigentlich die Ursachen von Arthrose bei Katzen? Nun, es gibt verschiedene Faktoren, die dazu beitragen können. Ein häufiger Grund ist der normale Alterungsprozess. Ähnlich wie wir Menschen können auch Katzen im Laufe der Zeit anfälliger für Gelenkprobleme werden. Es kann aber auch durch Verletzungen, Übergewicht oder genetische Veranlagung verursacht werden. Und ja, auch unsere pelzigen Freunde können Pech haben und an Arthrose erkranken.

Es ist wichtig zu verstehen, dass Arthrose ein schmerzhaftes Problem ist und das Wohlbefinden deiner Katze beeinträchtigen kann. Aber hey, es gibt immer Hoffnung! Mit der richtigen Pflege und Unterstützung kannst du deiner Samtpfote dabei helfen, ein glückliches und komfortables Leben zu führen.

Lasst uns also gemeinsam entdecken, wie CBD Öl unseren kätzischen Freunden bei Arthrose helfen kann. Denn jeder kleine Schritt in Richtung Linderung und mehr Lebensqualität zählt. Mach dich bereit, denn wir werden den Schmerzen den Kampf ansagen und deiner Katze dabei helfen, wieder auf den Beinen zu sein!

2. Die Vorteile von CBD Öl für die Katze mit Arthrose

Wenn es um die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer pelzigen Gefährten geht, sind wir immer auf der Suche nach natürlichen Lösungen. Eine davon ist CBD - eine Abkürzung für Cannabidiol. Aber was genau ist das und wie kann es deiner Katze mit Arthrose helfen? Lass es mich dir erklären!

CBD ist eine Verbindung, die aus der Hanfpflanze gewonnen wird. Aber keine Sorge, CBD Öl für Tiere ist nicht psychoaktiv und macht deine Katze nicht high. Es ist ein nicht-berauschender Bestandteil der Pflanze, der eine Vielzahl von potenziellen Vorteilen bietet.

CBD und seine schmerzlindernde Wirkung bei Katzen

Wenn es um die schmerzlindernde Wirkung von CBD Öl bei Katzen mit Arthrose geht, spielt ein faszinierendes biologisches System eine wichtige Rolle - das Endocannabinoid-System (ECS). Das ist ein komplexes Netzwerk von Rezeptoren und natürlichen Verbindungen, die als Endocannabinoide bezeichnet werden. Sie sind an der Regulierung verschiedener physiologischer Prozesse beteiligt, einschließlich der Schmerzwahrnehmung.

Wenn eine Katze Schmerzen hat, werden im Körper Entzündungsprozesse und Schmerzsignale ausgelöst. Und hier kommt CBD ins Spiel! Das Cannabinoid interagiert mit den Rezeptoren des ECS, insbesondere mit den CB1- und CB2-Rezeptoren. Durch diese Interaktion kann CBD Entzündungen hemmen und Schmerzsignale blockieren, was zu einer schmerzlindernden Wirkung führen kann.

Es gibt auch mehrere Studien, die sich mit der Anwendung von CBD bei Tieren, einschließlich Katzen, beschäftigen. Eine Studie von 2016 zeigte, dass die Verabreichung von CBD bei Ratten mit Arthrose zu einer signifikanten Reduzierung von Schmerzen führte. Auch eine CBD Studie an Hunden mit Arthritis ergab vielversprechende Resultate.

Obwohl weitere Studien an Katzen durchgeführt werden müssen, zeigen die Erfahrungen, dass CBD Öl auch bei Katzen mit Arthrose eine schmerzlindernde Wirkung haben kann.

Katze liegt am Boden und fühlt sich wohl

Wie CBD Entzündungen in den Gelenken reduzieren kann

Darüber hinaus hat CBD Öl auch entzündungshemmende Eigenschaften. Durch die Interaktion mit den Rezeptoren des Endocannabinoid-Systems kann CBD die Freisetzung von entzündungsfördernden Substanzen reduzieren und entzündliche Prozesse im Körper deiner Katze hemmen.

Dadurch hat CBD Öl das Potenzial, die Schmerzen und Schwellungen zu lindern, die mit Arthrose einhergehen. Eine Reduktion der Entzündungen kann auch dazu beitragen, die Beweglichkeit der Gelenke zu verbessern und die allgemeine Mobilität deiner Katze zu fördern.

CBD und seine beruhigende Wirkung

Eine weitere tolle Sache an CBD Öl ist, dass es beruhigend und entspannend wirken kann. Katzen mit Arthrose können gestresst oder unruhig sein, insbesondere wenn sie Schmerzen haben. CBD Öl kann helfen, diese Ängste und Unruhe zu lindern, sodass deine Katze sich entspannen und besser mit der Situation umgehen kann.

All diese Vorteile von CBD Öl machen es zu einer vielversprechenden natürlichen Option, um deine Katze bei der Bewältigung von Arthrose zu unterstützen.

CBD FÜR
DEINE KATZE

3. Anwendung und Dosierung von CBD Öl bei Katzen mit Arthrose

Wenn es um die richtige Dosierung von CBD Öl geht, ist es wichtig zu verstehen, dass jede Katze einzigartig ist und unterschiedlich auf Cannabidiol reagieren kann. Dennoch gibt es einige allgemeine Richtlinien, die Du beachten kannst.

Beginne mit einer niedrigen Dosierung

Es ist ratsam, mit einer niedrigen Dosierung zu starten und die Reaktion deiner Katze zu beobachten. Eine Faustregel ist, etwa 0,5 mg CBD pro Kilogramm Körpergewicht für die Anfangsdosis zu geben. Zum Beispiel würde eine 5 kg schwere Katze etwa 2,5 mg CBD erhalten. Das entspricht ca. 2-3 Tropfen unseres CBD Öl für Katzen mit 3% Konzentration.

Achte immer genau auf die Reaktion deiner Katze. Wenn Du eine positive Wirkung bemerkst, wie zum Beispiel eine verbesserte Mobilität, kannst Du die Dosierung beibehalten. Wenn du jedoch keine Verbesserung feststellst, solltest Du die Dosierung beim nächsten Mal erhöhen.

Um eine Überdosierung brauchst Du Dir dabei keine Sorgen zu machen. CBD ist für Katzen im Allgemeinen sehr gut verträglich. Sehr hohe Mengen Cannabidiol können eventuell zu Schläfrigkeit, Mundtrockenheit oder Durchfall führen. Wenn dies der Fall ist, solltest Du die Dosis wieder etwas reduzieren.

Regelmäßige Anwendung wichtig

Es ist wichtig zu beachten, dass CBD Öl nicht immer eine sofortige Lösung ist, sondern eine regelmäßige Anwendung über einen längeren Zeitraum erforderlich sein kann, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen. Oft braucht es Zeit, bis sich das volle Potenzial des Cannabinoids im Körper der Katze entfaltet.

Verabreichung

CBD Öl für Katzen ist in der Regel in Fläschchen mit einer Pipette erhältlich. Du kannst das Öl direkt in den Mund deiner Katze träufeln, es mit ihrem Futter vermischen oder das CBD Öl auf ein Leckerli geben.

Das CANNABY CBD Öl für Katzen hat ein natürliches Lachsaroma, womit die Verabreichung allerdings sehr leicht fallen sollte ;)

4. Welches CBD Öl ist am besten für meine Katze geeignet?

Wenn du CBD Öl für deine Katze mit Arthrose kaufen möchtest, gibt es ein paar wichtige Dinge, auf die Du achten solltest.

Katzen vertragen keine Terpene

Vor allem ist es wichtig zu wissen, dass Katzen kein gewöhnliches CBD Öl einnehmen sollten. Denn dieses enthält in der Regel Terpene (sekundäre Pflanzenstoffe), die bei Katzen unerwünschte Reaktionen hervorrufen können. Wähle also ein Produkt, das speziell für Katzen formuliert ist und keine zusätzlichen Terpene enthält.

Qualität und Reinheit

Achte darauf, dass das CBD Öl von hoher Qualität ist und im Idealfall aus biologisch angebautem Hanf hergestellt wird. Überprüfe, ob das Unternehmen seine Produkte von unabhängigen Laboren testen lässt, um Reinheit und Wirksamkeit zu gewährleisten.

CBD FÜR
DEINE KATZE

5. Weitere natürliche Maßnahmen für Katzen mit Gelenkschmerzen

Natürliches Maßnahmen können eine wertvolle Ergänzung zur Behandlung von Gelenkschmerzen bei Katzen sein. Hier sind einige weitere Ansätze, die du in Betracht ziehen kannst, um deiner Katze zusätzliche Erleichterung zu bieten:

Gewichtsmanagement: Übergewicht kann die Gelenke zusätzlich belasten. Eine gesunde Ernährung und regelmäßige Bewegung helfen, das Gewicht deiner Katze im optimalen Bereich zu halten. Konsultiere deinen Tierarzt, um Empfehlungen zur Ernährung und Gewichtssteuerung zu erhalten.

Physiotherapie: Physiotherapie kann eine wirksame Methode sein, um die Gelenkfunktion zu verbessern und die Beweglichkeit deiner Katze zu unterstützen. Dein Tierarzt kann dir dabei helfen, geeignete Übungen und Techniken zu erlernen, die du zu Hause anwenden kannst.

Nahrungsergänzungen: Es gibt verschiedene Ergänzungen, die bei der Unterstützung der Gelenkgesundheit helfen können, wie Glucosamin, Chondroitin und Omega-3-Fettsäuren. Sprich mit deinem Tierarzt über geeignete Ergänzungen und die richtige Dosierung für deine Katze.

Weiche Unterlagen: Sorge dafür, dass deine Katze weiche und bequeme Schlafplätze hat. Verwende beispielsweise orthopädische Kissen oder Decken, um den Druck auf die Gelenke zu verringern.

Stressreduktion: Stress kann die Schmerzen verschlimmern. Biete deiner Katze eine stressfreie Umgebung, indem du Ruheplätze schaffst, unerwünschte Lärmquellen minimierst und sie mit Aufmerksamkeit und Zuneigung verwöhnst.

Katze liegt auf weichem Kissen

6. CBD Öl für die Katze mit Arthrose - Fazit

Pfoten hoch, Katzenliebhaber! Wir haben eine Menge über die Vorteile von CBD Öl für Katzen mit Arthrose gelernt. Von der schmerzlindernden und entzündungshemmenden Wirkung bis hin zur Verbesserung der Mobilität und des allgemeinen Wohlbefindens - CBD Öl hat definitiv das Potenzial, unseren pelzigen Gefährten zu helfen.

Doch denke daran, dass CBD Öl nicht als Wundermittel betrachtet werden sollte. Es ist wichtig, eine ganzheitliche Herangehensweise an die Behandlung der Arthrose deiner Katze zu verfolgen, die auch Bewegung, tierärztliche Betreuung und eine gesunde Ernährung umfasst.

Bevor du CBD Öl für deine Katze verwendest, ist es immer ratsam, mit einem Tierarzt zu sprechen, der mit CBD vertraut ist. Ein Tierarzt kann dir bei der Festlegung der richtigen Dosierung und Anwendungsempfehlungen helfen, die speziell auf die Bedürfnisse deiner Katze zugeschnitten sind.

Mit CBD Öl kannst Du deiner arthritischen Katze eine natürliche Unterstützung bieten und ihr helfen, sich wohler zu fühlen und sich freier zu bewegen. Denke daran, geduldig zu sein und die Reaktion deiner Katze zu beobachten, um sicherzustellen, dass sie die bestmögliche Unterstützung erhält.

Auch interessant:

Befasst sich schon seit vielen Jahren leidenschaftlich mit Gesundheit, Ernährung und natürlichen Heilmethoden und hat 2016 eine Ausbildung zum Masseur absolviert. Seitdem er die Heilkraft von CBD für sich entdeckt hat, lässt ihn das Thema nicht mehr los. So veröffentlicht er nun regelmäßige Artikel über die vielfältigen Wirkungsweisen und Einsatzmöglichkeiten des Cannabinoids.

Unsere Empfehlungen für dich

CBD Öl für Katzen
CBD Öl für Katzen
CBD Öl für Katzen
CBD Öl für Katzen

CBD Öl für Katzen

€28,90
CBD Öl für Hunde
CBD Öl für Hunde
CBD Öl für Hunde
CBD Öl für Hunde

CBD Öl für Hunde

€34,90
CBD Öl für Pferde
CBD Öl für Pferde
CBD Öl für Pferde
CBD Öl für Pferde

CBD Öl für Pferde

€89,90

Du hast eine Frage zu diesem Thema? Schreibe uns!

Teile diesen Artikel auf Social Media