30 Tage Geld-zurück-Garantie

Kauf auf Rechnung

Versandkostenfrei ab 29€

FAQ

Nierenschmerzen und Psyche – gibt es einen Zusammenhang?

Veröffentlicht am 02.08.2023

9 MIN. LESEZEIT

Zuletzt aktualisiert am 13.02.2024

Kennst Du das Gefühl, wenn Du gestresst bist und plötzlich diese unangenehmen Nierenschmerzen auftreten? Oder ist es vielleicht umgekehrt – Du hast Nierenschmerzen und fühlst dich dadurch total fertig und down? 🤔 Hier bist Du definitiv nicht allein!

In diesem Blogartikel tauchen wir in die faszinierende Welt der Nieren ein und erfahren, wie unsere Psyche die Gesundheit der Nieren beeinflussen kann. Die Nieren mögen zwar kleine Organe sein, aber sie spielen eine unglaublich wichtige Rolle in unserem Körper. Und ja, sie könnten viel empfindlicher auf unsere Gedanken und Gefühle reagieren, als wir es uns vorstellen können!

Wir werfen einen Blick auf die Auswirkungen von Stress auf unseren Körper und wie er möglicherweise Nierenschmerzen auslösen kann. Außerdem schauen wir uns an, was die Forschung bisher zu diesem Thema zu sagen hat und wie eine bessere psychische Gesundheit und pflanzliche Mittel wie z.B. CBD Öl einen positiven Einfluss auf unsere Nieren haben könnte.

Also, lasst uns gemeinsam in die Welt der Nierenschmerzen und Psyche eintauchen und herausfinden, was wir tun können, um unsere Nieren happy und gesund zu halten!

1. Nierenschmerzen und seine Ursachen

Für Nierenschmerzen gibt es ganz verschiedene Auslöser und der Schmerz kann sich je nach zugrunde liegender Ursache unterschiedlich äußern. Betroffene beschreiben ihn oft als tiefen, dumpfen Schmerz, der in der Flanke oder im unteren Rückenbereich spürbar ist.

Hier sind einige häufige Ursachen von Nierenschmerzen, die jeweils auch psychisch bedingt sein können:

Nierensteine: Kleine Kristalle können sich in den Nieren bilden und zu Nierensteinen zusammenklumpen. Wenn diese Steine durch die Harnwege wandern, können sie starke Schmerzen in der Flanke oder im unteren Rückenbereich verursachen.

Niereninfektion (Pyelonephritis): Eine Infektion der Nieren kann zu Entzündungen führen und starke Schmerzen im unteren Rückenbereich, begleitet von Fieber, Übelkeit und Schüttelfrost, verursachen.

Harnwegsinfektion (Blasenentzündung): Eine Infektion der Blase kann sich auf die Nieren ausbreiten und Nierenschmerzen verursachen.

Nierenzysten: Flüssigkeitsgefüllte Säcke können sich auf oder in den Nieren bilden und Schmerzen verursachen, insbesondere wenn sie größer werden oder platzen.

Nierenkrebs: Tumore in den Nieren können zu Schmerzen führen, aber sie verursachen oft erst in fortgeschrittenen Stadien Symptome.

Polyzystische Nierenerkrankung (PKD): Eine erbliche Erkrankung, bei der sich viele Zysten in den Nieren bilden, die allmählich die normale Nierenfunktion beeinträchtigen können.

2. Psychischer Stress und seine Auswirkungen auf die Nieren

Angst und psychischer Stress kann erhebliche Auswirkungen auf die Nieren haben, die auf komplexe biochemische, neuroendokrine und immunologische Prozesse zurückzuführen sind.

Unter Stress wird der Hypothalamus im Gehirn stimuliert, was wiederum die Ausschüttung von Stresshormonen wie Cortisol aus der Nebennierenrinde induziert. Cortisol, als Hauptstresshormon, hat verschiedene Auswirkungen auf den Körper, darunter eine Erhöhung des Blutzuckerspiegels, eine Hemmung des Immunsystems und eine Beeinflussung des Herz-Kreislauf-Systems.

Frau mit Nierenschmerzen

Verringerte Durchblutung der Nieren durch Stress

Es wurde festgestellt, dass chronischer psychischer Stress die renale Durchblutung der Nieren reduziert und die glomeruläre Filtrationsrate (GFR) verringert. Dies kann zu einer beeinträchtigten Ausscheidung von Stoffwechselabbauprodukten führen, die normalerweise über den Harn ausgeschieden werden.

Darüber hinaus kann die Aktivierung des sympathischen Nervensystems während der Stressreaktion zu einer Vasokonstriktion der Nierenarterien führen, was die Nierendurchblutung weiter beeinträchtigt.

Stresshormone fördern Entzündungen

Die gesteigerte Freisetzung von Stresshormonen kann auch entzündliche Prozesse im Körper fördern. Chronische Entzündungen können schließlich zu einer Schädigung des Nierengewebes führen, was zu einer erhöhten Anfälligkeit für Nierenerkrankungen und Nierenschmerzen führen kann.

Psychischer Stress beeinflusst zudem das Immunsystem und führt in der Regel zu einer Schwächung der Immunantwort. Dies kann das Risiko von Infektionen erhöhen, die wiederum die Nieren schädigen können. Darüber hinaus ist bekannt, dass psychischer Stress Autoimmunerkrankungen verschlimmern kann, bei denen das Immunsystem körpereigenes Gewebe angreift, einschließlich der Nieren.

Es ist wichtig zu betonen, dass die Reaktionen auf psychischen Stress individuell variieren und nicht jeder Mensch gleich stark auf Stress reagiert. Dennoch unterstreicht die wissenschaftliche Evidenz den möglichen Zusammenhang zwischen psychischem Stress und Nierengesundheit. Die Berücksichtigung von Stressbewältigungsstrategien und die Förderung der psychischen Gesundheit könnten daher wichtige Aspekte eines ganzheitlichen Ansatzes sein, um Nierenerkrankungen zu verhindern oder ihre Auswirkungen zu reduzieren. Weitere Forschung ist jedoch erforderlich, um die genauen Mechanismen dieser Zusammenhänge zu klären und effektive Interventionen zu entwickeln.

Nieren Grafik

3. Nierenschmerzen und Psyche – was sagt die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)?

Aus Sicht der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) gilt die Angst als einer der größten Stressoren, der sich negativ auf die Nierenfunktion auswirken kann. In der TCM spielen die Nieren eine zentrale Rolle für das körperliche und geistige Gleichgewicht. Sie werden als das "Wurzelorgan" betrachtet, das das Fundament für die Lebensenergie Qi bildet und die Vitalität des gesamten Organismus beeinflusst.

In der TCM ist jede Emotion mit einem bestimmten Organ verbunden, und die Angst wird den Nieren zugeordnet. Wenn eine Person unter chronischer oder übermäßiger Angst leidet, kann dies zu einer Schwächung der Nieren-Qi führen. In der TCM wird das Nieren-Qi als die essentielle Lebensenergie angesehen, die von den Nieren erzeugt und gespeichert wird und die den gesamten Organismus nährt und stärkt.

Wenn die Nieren-Qi geschwächt ist, können sich verschiedene Symptome manifestieren, darunter Müdigkeit, Nierenschmerzen, Schwäche in den Beinen, Schlafstörungen und eine erhöhte Anfälligkeit für Infektionen. Die Nieren spielen auch eine wichtige Rolle bei der Regulation des Wasserhaushalts und der Ausscheidung von Abfallprodukten über den Harn. Eine Schwächung der Nieren kann daher zu einer beeinträchtigten Nierenfunktion führen, die sich durch Nierenschmerzen und andere Beschwerden äußern kann.

TCM Behandlung Nierenschmerzen Psyche

Die TCM betont auch die Bedeutung der Harmonie zwischen Geist und Körper. Chronische Angst und emotionale Belastungen können das Gleichgewicht des gesamten Energieflusses im Körper stören und zu Blockaden führen, die sich negativ auf die Funktion der Organe auswirken können, einschließlich der Nieren.

Um die Nierenfunktion zu stärken und Nierenschmerzen zu reduzieren, empfiehlt die TCM oft einen ganzheitlichen Ansatz, der sowohl die physischen als auch die emotionalen Aspekte der Gesundheit berücksichtigt. Dies kann Entspannungsübungen wie Qi Gong oder Tai Chi, Akupunktur, chinesische Kräutermedizin und gezielte Ernährungsanpassungen umfassen. Die TCM legt auch Wert auf die Förderung von Ruhe und Ausgeglichenheit im Leben, um Stress und Angst zu reduzieren und so die Gesundheit der Nieren und des gesamten Organismus zu unterstützen.

4. Nierenschmerzen als psychosomatische Reaktion auf Konflikte in der Partnerschaft

Mann und Frau mit Rücken zueinander

Gemäß der Germanischen Neuen Medizin (GNM) sind körperliche Krankheiten immer das Ergebnis von psychischen Konflikten und emotionalen Traumata. So wird hier also auch klar der Zusammenhang zwischen Nierenschmerzen und Psyche aufgezeigt.

Wichtig zu wissen ist allerdings, dass die Germanische Neue Medizin in der wissenschaftlichen Gemeinschaft umstritten ist. Es gibt keine ausreichenden wissenschaftlichen Beweise, um die Behauptungen zu unterstützen. Sie beruhen hauptsächlich auf Erfahrungen und Beobachtungen.

Laut GNM treten Nierenbeschwerden unter anderem oft auf, wenn grundlegende Probleme in unseren zwischenmenschlichen Beziehungen bestehen und wir keine Lösungen finden. Wir neigen dazu, unsere eigenen Erwartungen und Anforderungen an den Partner zu stellen und sind dann enttäuscht, wenn unsere Wünsche nicht erfüllt werden. Gleichzeitig fällt es uns schwer, unsere eigenen Bedürfnisse offen zu kommunizieren. Dies kann zu Spannungen führen und die Nierenfunktion beeinträchtigen.

Wenn wir uns in Konflikten und Unzufriedenheit verfangen, kann dies zu Nierensteinen führen. Der Energiefluss aus dem Gedanken- und Gefühlsbereich, der für eine gesunde Nierentätigkeit wichtig ist, wird gestört, und Stoffe wie Harnsäure, Kalzium-Phosphat oder Kalzium-Oxalat können sich zu Nierengrieß und Steinen kristallisieren. Die Kolik, die oft mit Nierensteinen einhergeht, ist der Versuch des Körpers, den Stein durch pulsierende Bewegungen nach außen zu bewegen.

Es ist wichtig, die wahren Ursachen zu erkennen und den Energiefluss wiederherzustellen. Entspannung, Wärme und ausreichendes Trinken können helfen, den Fluss zu verbessern. Genauso wie der Körper den Sprung braucht, um den Stein in Bewegung zu bringen, müssen auch wir uns von festgefahrenen Ansichten lösen und uns von belastenden "seelischen Steinen" befreien, um die Entwicklung wieder in Fluss zu bringen.

5. CBD Öl als natürliche Behandlung bei psychisch bedingten Nierenschmerzen

CBD, auch Cannabidiol genannt, ist ein natürlicher Inhaltsstoff, der aus der Hanfpflanze gewonnen wird. Aber keine Sorge, es enthält kein psychoaktives THC, das dich high macht. Stattdessen hat CBD entzündungshemmende, antioxidative und angstlösende Eigenschaften, die sich als echte Wunderwaffe für unsere Nieren erweisen können!

CBD Infografik

CBD und seine beruhigende, angstlösende Wirkung

Studien und Erfahrungen haben gezeigt, dass CBD Öl eine wunderbare beruhigende und angstlösende Wirkung auf die Psyche ausüben kann. Das Cannabinoid ist in der Lage, Stresshormone wie Cortisol zu senken und das allgemeine Wohlbefinden zu erhöhen. Dies kann beispielsweise durch Erhöhung bestimmter Neurotransmitter wie Anandamid und Serotonin ausgelöst werden.

Stress, Angst und emotionale Belastungen können uns ganz schön zusetzen und die Nieren belasten. Doch wenn wir uns entspannen und uns weniger Sorgen machen, hat das einen positiven Effekt auf unseren gesamten Körper, einschließlich unserer Nieren. CBD Öl kann dabei helfen, unsere Psyche wieder in Balance zu bringen und kreisende negative Gedanken zu stoppen.

CBD ÖL FÜR INNERE RUHE UND WOHLBEFINDEN

  • Maximale Wirkung
  • Biologischer Hanfanbau
  • Jetzt 30 Tage risikofrei testen!

CBD kann Schmerzen und Entzündungen reduzieren

Viele Studien haben auch das Potenzial von Cannabidiol aufgezeigt, Schmerzen und Entzündungen zu reduzieren. CBD interagiert mit unserem körpereigenen Endocannabinoid-System, das an der Regulation von Schmerzen, Entzündungen und anderen wichtigen Prozessen beteiligt ist.

Entzündungen spielen eine Rolle bei vielen Nierenerkrankungen und können zu Schmerzen und weiteren Komplikationen führen. CBD kann dabei helfen, den Entzündungsprozess zu modulieren und so die Belastung für die Nieren zu verringern.

Zweitens kann CBD Öl gegen Schmerzen eingesetzt werden, da es auf die Schmerzrezeptoren im Körper wirkt. Es kann die Schmerzwahrnehmung und die Schmerzempfindlichkeit verringern.

Darüber hinaus hat CBD auch antioxidative Eigenschaften, die helfen können, Zellschäden zu verhindern und den allgemeinen Gesundheitszustand der Nieren zu unterstützen.

Wenn Du nach einem natürlichen Weg suchst, um deine Psyche zu beruhigen und gleichzeitig deine Nierengesundheit zu unterstützen, dann probiere CBD Öl aus! Es kann eine vielversprechende Ergänzung zu herkömmlichen medizinischen Behandlungen sein und dazu beitragen, die Lebensqualität bei Nierenschmerzen oder Nierenerkrankungen zu verbessern. Der große Vorteil von CBD ist, dass es so gut wie keine Nebenwirkungen hat und problemlos langfristig eingesetzt werden kann.

CBD Öl Wirkung Psyche - entspannend und angstlösend?

CBD Öl Wirkung Psyche - entspannend und angstlösend?

Erfahre, welche Wirkung CBD auf das Gehirn hat und wie es bei den verschiedensten psychischen Erkrankungen eingesetzt werden kann

6. Nierenschmerzen und Psyche – Fazit

Die Verbindung zwischen Nierenschmerzen und der Psyche ist ein faszinierendes Thema, das zeigt, wie eng Körper und Geist miteinander verbunden sind. Stress, Angst und emotionale Belastungen können sich negativ auf die Nierenfunktion auswirken und zu Nierenschmerzen führen. Die Nieren, als Spiegel unserer Emotionen, nehmen psychische Belastungen ernst und reagieren mit körperlichen Symptomen.

Es ist wichtig, auf unsere mentale Gesundheit zu achten und Stressbewältigungsstrategien zu entwickeln, um die Gesundheit unserer Nieren zu unterstützen. CBD Öl bietet eine vielversprechende Ergänzung zur Unterstützung bei psychisch bedingten Nierenschmerzen. Seine beruhigende und angstlösende Wirkung kann dazu beitragen, Stress abzubauen und eine innere Ruhe zu finden. Zudem hat CBD entzündungshemmende Eigenschaften, die bei der Reduzierung von Entzündungen in den Nieren helfen können.

Es ist wichtig, auf unsere mentale Gesundheit zu achten und Stressbewältigungsstrategien zu entwickeln, um die Gesundheit unserer Nieren zu unterstützen. CBD Öl bietet eine vielversprechende Ergänzung zur Unterstützung bei psychisch bedingten Nierenschmerzen. Seine beruhigende und angstlösende Wirkung kann dazu beitragen, Stress abzubauen und eine innere Ruhe zu finden. Zudem hat CBD entzündungshemmende Eigenschaften, die bei der Reduzierung von Entzündungen in den Nieren helfen können.

Bei Nierenschmerzen oder Nierenerkrankungen ist es jedoch immer ratsam, einen Arzt zu konsultieren, um eine korrekte Diagnose und eine geeignete Behandlungsstrategie zu erhalten.

Insgesamt ist die Beziehung zwischen Nierenschmerzen und Psyche ein faszinierendes Feld der Forschung, das zeigt, wie wichtig es ist, unseren Körper und Geist im Einklang zu halten. Durch eine ganzheitliche Herangehensweise an unsere Gesundheit können wir das Wohlbefinden unserer Nieren und unseres gesamten Organismus fördern und ein erfülltes und gesundes Leben führen.

Befasst sich schon seit vielen Jahren leidenschaftlich mit Gesundheit, Ernährung und natürlichen Heilmethoden und hat 2016 eine Ausbildung zum Masseur absolviert. Seitdem er die Heilkraft von CBD für sich entdeckt hat, lässt ihn das Thema nicht mehr los. So veröffentlicht er nun regelmäßige Artikel über die vielfältigen Wirkungsweisen und Einsatzmöglichkeiten des Cannabinoids.

Unsere Empfehlungen für dich

CANNABY CBD Öl 5% Karton
CANNABY CBD Öl 5%
CBD ÖL 5%
CBD ÖL 5%
CBD ÖL 5%
CBD ÖL 5%
CANNABY CBD Öl 5% Karton
CANNABY CBD Öl 5%
CBD ÖL 5%
CBD ÖL 5%
CBD ÖL 5%
CBD ÖL 5%

CBD ÖL 5%

€27,90
CANNABY CBD Öl 10% Karton
CANNABY CBD Öl 10%
CBD ÖL 10%
CBD ÖL 10%
CBD ÖL 10%
CBD ÖL 10%
CANNABY CBD Öl 10% Karton
CANNABY CBD Öl 10%
CBD ÖL 10%
CBD ÖL 10%
CBD ÖL 10%
CBD ÖL 10%

CBD ÖL 10%

€54,90
CANNABY CBD Öl 15% Karton
CANNABY CBD Öl 15%
CBD ÖL 15%
CBD ÖL 15%
CBD ÖL 15%
CBD ÖL 15%
CANNABY CBD Öl 15% Karton
CANNABY CBD Öl 15%
CBD ÖL 15%
CBD ÖL 15%
CBD ÖL 15%
CBD ÖL 15%

CBD ÖL 15%

€69,90

Du hast eine Frage zu diesem Thema? Schreibe uns!

Teile diesen Artikel auf Social Media