30 Tage Geld-zurück-Garantie

Kauf auf Rechnung

Versandkostenfrei ab 29€

FAQ

Wie CBD Öl dein Pferd beruhigen kann

Veröffentlicht am 22.07. 2023

10 MIN. LESEZEIT

Zuletzt aktualisiert am 13.02.2024

Stell dir vor, du könntest deinem geliebten Vierbeiner eine Extraportion Entspannung und Gelassenheit schenken. Keine nervenaufreibenden Momente mehr, wenn dein Pferd ängstlich auf unerwartete Geräusche reagiert oder nervös vor einer bevorstehenden Prüfung ist. Klingt zu schön, um wahr zu sein? Aber was, wenn ich Dir sage, dass es da draußen eine natürliche Lösung gibt, die deinem Pferd helfen könnte, sich zu beruhigen und ausgeglichener zu sein?

In unserem heutigen Blogartikel geht es um ein faszinierendes Thema - CBD Öl für Pferde und seine potenziell beruhigende Wirkung auf unsere geliebten Vierbeiner.

In den letzten Jahren hat CBD Öl immer mehr Aufmerksamkeit als mögliches Beruhigungsmittel für Pferde erregt. Tierbesitzer, Reiter und sogar Tierärzte berichten von erstaunlichen Ergebnissen, wenn es darum geht, Stress und Angst bei Pferden zu reduzieren. Und das Beste daran? Es ist eine natürliche Lösung, die keine schweren Nebenwirkungen hat.

In diesem Artikel werden wir uns genauer anschauen, was CBD Öl ist, wie es auf Pferde wirken kann und wie du es möglicherweise sicher und effektiv für dein eigenes Pferd nutzen kannst.

1. Auslöser und Anzeichen von Stress und Angst bei Pferden

Stress und Angst können auch unsere stolzen Vierbeiner ganz schön in die Mangel nehmen, und manchmal wissen wir gar nicht genau, was da gerade in ihren Köpfen vorgeht. Doch keine Sorge, wir sind hier, um ein bisschen Licht ins Dunkel zu bringen!

Also, was bringt unsere Pferde eigentlich so richtig auf Trab und wie zeigt sich das? Lass uns einen Blick auf die Auslöser und Anzeichen von Stress und Angst bei unseren felligen Freunden werfen.

Auslöser von Stress und Angst

Unbekannte Umgebungen: Pferde lieben ihre gewohnte Umgebung, und wenn sie plötzlich in eine neue, fremde Box oder auf einen unbekannten Reitplatz gestellt werden, kann das schon mal für Verunsicherung sorgen.

Lärm und plötzliche Geräusche: Stell dir vor, du bist gerade total relaxt, und plötzlich knallt es irgendwo! Klar, dass dich das aus der Ruhe bringt. Für Pferde ist es genauso - laute Geräusche und unerwartete Klänge können ihnen einen ordentlichen Schrecken einjagen.

Soziale Interaktionen: Pferde sind Herdentiere, und manchmal kann es ganz schön knallen, wenn sich die Rangordnung ändert oder sie mit neuen Herdenmitgliedern konfrontiert werden.

Transport und Reisen: Ganz ehrlich, wer mag schon lange Autofahrten? Unsere Pferde auch nicht unbedingt. Das ständige Rumpeln und die Enge im Hänger können echt stressig sein.

Ängstliches Pferd

Anzeichen von Stress und Angst

Nervöses Verhalten: Dein Pferd könnte hibbelig und unruhig wirken, vielleicht sogar mit den Hufen scharren oder hin und her tänzeln. Achte auch auf verengte Augen, angespannte Muskeln und einen hochgereckten Kopf - das sind Zeichen dafür, dass dein Pferd innerlich nicht ganz entspannt ist.

Appetitlosigkeit: Okay, wer von uns hat schon Lust auf einen Leckerbissen, wenn wir mega gestresst sind? Genauso geht es unseren Pferden, und eine plötzliche Appetitlosigkeit kann ein Anzeichen von Stress sein.

Verändertes Verhalten: Wenn dein Pferd plötzlich aus der Ruhe gerät, sich zurückzieht oder aggressiver wird als gewöhnlich, könnte das auf innere Unruhe hindeuten.

Wichtig ist, dass du dein Pferd gut beobachtest und auf seine Körpersprache achtest. Denn nur wenn wir die Zeichen richtig deuten, können wir unserem Vierbeiner auch wirklich helfen, sich besser zu fühlen.

In unserem nächsten Abschnitt werden wir uns anschauen, wie CBD Öl genau hier ins Spiel kommen kann, um unseren Pferden die nötige Portion Gelassenheit und Entspannung zu schenken. Also stay tuned, und vergiss nicht, deinem Pferd zwischendurch mal eine Extraportion Streicheleinheiten zu geben - das beruhigt nicht nur die Tiere, sondern auch unsere Seele! 😉

2. Was ist CBD genau?

CBD steht für Cannabidiol, und es ist eine der vielen chemischen Verbindungen, die in der Hanfpflanze vorkommen. CBD ist ein Phytocannabinoid, das von Natur aus in der Pflanze produziert wird und gehört zu den sogenannten Cannabinoiden.

Es ist wichtig zu betonen, dass CBD nicht psychoaktiv ist, was bedeutet, dass es keine berauschende Wirkung hat und nicht dazu führt, dass man "high" oder "stoned" wird, wie es bei einer anderen Verbindung namens Tetrahydrocannabinol (THC) der Fall ist.

Menschen nutzen CBD zur Linderung von Stress und Angstzuständen, zur Unterstützung eines gesunden Schlafes, zur Schmerzlinderung und zur Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens. Es gibt auch Studien, die darauf hindeuten, dass CBD eine entzündungshemmende Wirkung hat und bei bestimmten neurologischen Erkrankungen potenziell nützlich sein könnte.

Pferde können nun von denselben Vorteilen profitieren, denn sie haben ebenso wie der Mensch ein Endocannabinoid-System.

Hand mit Hanfblättern

3. Warum CBD Öl beruhigend auf dein Pferd wirkt

Die beruhigende Wirkung von CBD Öl oder CBD Pellets für Pferde ist auf die Interaktion mit dem Endocannabinoid-System (ECS) zurückzuführen. Das ECS ist ein komplexes Netzwerk aus Rezeptoren, Enzymen und Endocannabinoiden, das in fast allen Organen und Geweben des Körpers, einschließlich des Gehirns, zu finden ist. Es kann Cannabinoide erkennen und verarbeiten und dadurch verschiedene Körperfunktionen regulieren, einschließlich Stimmung, Schmerzempfinden, Appetit, Entzündungsprozesse, Immunsystem und Schlaf-Wach-Rhythmus.

Wenn dein Pferd gestresst oder ängstlich ist, kann dies darauf hindeuten, dass sein ECS aus dem Gleichgewicht geraten ist. Hier kommt CBD ins Spiel: CBD ist ein Phytocannabinoid, das von der Hanfpflanze produziert wird und dem körpereigenen Endocannabinoid namens Anandamid ähnelt. Durch die Interaktion mit dem ECS kann CBD dazu beitragen, das Gleichgewicht im Körper wiederherzustellen und beruhigende Effekte zu erzielen.

Frau umarmt Pferd

Erhöhung von Serotonin und Anandamid

Ein wichtiger Faktor bei der beruhigenden Wirkung von CBD Öl ist die Steigerung von Neurotransmittern wie Anandamid und Serotonin im Gehirn deines Pferdes. Anandamid, auch als "Glückshormon" bekannt, ist für die Regulation von Stimmung und Entspannung verantwortlich. CBD kann die Wirkung von Anandamid verstärken, indem es seine Abbauenzyme hemmt, wodurch dieses Endocannabinoid länger im Körper verbleiben kann und somit seine beruhigende Wirkung verstärkt.

Darüber hinaus kann CBD auch die Verfügbarkeit von Serotonin im Gehirn erhöhen. Serotonin ist ein weiterer wichtiger Neurotransmitter, der eine entscheidende Rolle bei der Regulierung von Stimmung, Angst und Stress spielt. Eine erhöhte Serotoninkonzentration im Gehirn kann zu einer allgemeinen Gelassenheit und Wohlbefinden bei deinem Pferd beitragen und Stressreaktionen reduzieren.

Es ist jedoch wichtig zu betonen, dass die Wirkungsweise von CBD Öl auf Pferde individuell variieren kann. Jedes Pferd hat einzigartige biochemische Eigenschaften, die beeinflussen können, wie es auf CBD reagiert. Daher ist es ratsam, die Reaktion deines Pferdes genau zu beobachten und gegebenenfalls einen Tierarzt zu konsultieren, um die beste Dosierung und Anwendung für dein Pferd zu ermitteln.

CBD FÜR
DEIN PFERD

4. Erfahrungen von Pferdebesitzern mit CBD Öl gegen Stress und Ängste

In diesem Abschnitt werden wir einige Erfahrungen von Pferdebesitzern vorstellen, die CBD Öl als mögliches Mittel zur Beruhigung und Entspannung ihrer geliebten Vierbeiner ausprobiert haben. Es sind reale Berichte, die Menschen im Internet geteilt haben.

Lass dich inspirieren und entdecke, wie CBD Öl für Pferde eine natürliche Option sein kann, um Stress und Angst zu reduzieren und ihnen eine Extra-Portion Entspannung zu schenken.

„Ich verabreiche meinem ängstlichen, nervösen Pferd jetzt seit etwa 2 Monaten CBD und bin total begeistert. Er ist eindeutig weniger ängstlich, ohne schläfrig oder unempfindlich zu sein. Er ist einfach ruhiger, kann verarbeiten, was er sieht oder hört, ohne auszuflippen oder wegzurennen.“

(Quelle: forum.chronofhorse.com/t/cbd-oil/445123/21)

„Seit ungefähr vier Wochen benutze ich jetzt CBD Öl für meine jungen Pferde. Besonders einem meiner nervösen Vierjährigen hilft es, sich zu entspannen und besser zu konzentrieren. Ich war überrascht, wie positiv sich das auf unser Training ausgewirkt hat, besonders als wir eines Tages zum Training außerhalb des Hofes gefahren sind.

Natürlich bin ich mir bewusst, dass CBD nicht für Wettkämpfe zugelassen ist, aber ich sehe dennoch vielversprechende Möglichkeiten im Training. Es gibt meinen jungen Pferden eine zusätzliche Unterstützung, um ruhiger und fokussierter zu sein, was gerade bei der Grundausbildung sehr hilfreich ist.“

Ema K.

(Quelle: cannahorse.com)

Junge Frau streichelt Pferd

„Gestern Abend hab ich meinem Pferd etwa 8 Tropfen CBD Öl auf einen Pferdekeks gegeben. Das Kopfschütteln hat sich zwar nicht vollständig gelegt, aber die Angst und Anspannung vor der Arbeit waren verschwunden. Sie hat keine Ängstlichkeit oder übermäßige Reaktionen gezeigt wie Ausbrechen, Bocken oder Schnauben mit dem Schwanz in der Luft. Es war schön zu sehen, wie entspannt sie war - so ruhig hatte ich sie seit einem Monat nicht mehr erlebt!

Heute haben wir es erneut versucht und wieder war kein einziges Erschrecken oder übertrieben dramatische Reaktionen auf Geräusche oder andere Ablenkungen zu sehen (was in den letzten Wochen normalerweise der Fall war).

Der Unterschied in ihrem Verhalten war ziemlich dramatisch. Ich werde auf jeden Fall weiter mit ihr experimentieren und beobachten, wie CBD Öl ihre Entspannung und Gelassenheit beeinflusst.“

(Quelle: forum.chronofhorse.com/t/cbd-oil/445123/41)

Mehr Berichte kannst Du in folgendem Artikel lesen:

5. Pferd beruhigen mit CBD Öl – wie hoch sollte die Dosierung sein?

Die richtige CBD Öl Dosierung für Pferde ist ein wichtiger Faktor, um eine effektive Beruhigung zu erzielen und gleichzeitig die Gesundheit und das Wohlbefinden deines Vierbeiners zu gewährleisten. Da Pferde unterschiedliche Größen, Gewichte und individuelle Bedürfnisse haben, gibt es keine standardisierte Dosierung, die für alle gilt. Es ist entscheidend, die Dosierung behutsam anzupassen und die Reaktion deines Pferdes genau zu beobachten.

Hier sind einige grundlegende Richtlinien, die dir helfen können, die Dosierung von CBD Öl für dein Pferd zu bestimmen:

Starte mit einer niedrigen Dosis: Es ist ratsam, mit einer niedrigen Dosis zu beginnen und die Wirkung zu überwachen. Das ermöglicht es dir, die ideale Menge zu ermitteln, die deinem Pferd am besten hilft, sich zu beruhigen. Eine gängige Anfangsdosierung könnte etwa 0,2 mg CBD pro Kilogramm Körpergewicht deines Pferdes sein.

Steigere die Dosierung schrittweise: Falls du keine spürbare Wirkung nach der ersten Gabe feststellst, kannst du die Dosierung allmählich erhöhen. Steigere die Menge in kleinen Schritten und beobachte sorgfältig, wie dein Pferd reagiert.

Individuelle Anpassung: Jedes Pferd reagiert anders auf CBD Öl. Einige Pferde benötigen möglicherweise eine höhere Dosierung, während andere bereits von einer geringeren Menge profitieren können. Achte auf die Bedürfnisse deines Pferdes und sei geduldig bei der Suche nach der idealen Dosierung.

Konsultiere einen Tierarzt: Es ist immer ratsam, einen Tierarzt zu konsultieren. Er oder sie kann dir Empfehlungen zur Dosierung geben, die auf den spezifischen Gesundheitsbedürfnissen deines Pferdes basieren.

Achte auf Nebenwirkungen: Während CBD in der Regel gut verträglich ist, können einige Pferde empfindlich auf hohe Dosen reagieren. Achte auf mögliche Nebenwirkungen wie Müdigkeit oder vermehrte Ruhebedürfnisse.

Die Dosierung von CBD Öl für Pferde erfordert Geduld, Beobachtung und Feingefühl. Wenn du diese Richtlinien befolgst und die individuellen Bedürfnisse deines Pferdes berücksichtigst, kannst du die optimale Dosierung finden, um dein Pferd zu beruhigen und zu unterstützen.

CBD FÜR
DEIN PFERD

6. Mit CBD Öl Pferd beruhigen – Fazit

CBD Öl ist definitiv eine aufregende Möglichkeit, unsere treuen Vierbeiner zu beruhigen und zu unterstützen. Wir haben einen Blick auf die Wirkungsweise von CBD geworfen, wie es mit dem Endocannabinoid-System unserer Pferde interagiert und die Freisetzung von wertvollen Neurotransmittern wie Anandamid und Serotonin fördern kann. Das alles trägt dazu bei, dass sich unsere Pferde gelassener und ausgeglichener fühlen.

Ob du nun ein Pferdeprofi oder ein Freizeitreiter bist, es ist immer wichtig, die Bedürfnisse deines Pferdes im Blick zu behalten und zu verstehen, wie es ihm geht. CBD Öl kann eine natürliche Ergänzung sein, um sie zu unterstützen, aber es ist auch nur ein Teil des großen Ganzen.

In der Pferdewelt gibt es so viele wundervolle Möglichkeiten, um unsere Vierbeiner zu unterstützen - sei es durch gute Pflege, artgerechte Haltung, liebevolle Trainingseinheiten oder eben durch ergänzende Maßnahmen wie CBD Öl.

Also lass uns weiterhin für das Wohlbefinden unserer Pferde sorgen und sie mit all unserer Liebe und Hingabe begleiten. Denn am Ende zählt vor allem eines - eine glückliche und entspannte Beziehung zwischen Mensch und Pferd! Und wer weiß, vielleicht hat dein Pferd ja schon bald eine Extraportion Entspannung dank CBD Öl! Happy Trails! 🐴💚

Auch interessant:

Hast Du nicht nur ein Pferd, sondern auch eine Katze oder einen Hund, für die CBD ebenfalls interessant sein könnte? Dann besuche unsere Seite CBD Öle für Tiere und erfahre mehr über die vielen Vorteile des Cannabinoids!

Befasst sich schon seit vielen Jahren leidenschaftlich mit Gesundheit, Ernährung und natürlichen Heilmethoden und hat 2016 eine Ausbildung zum Masseur absolviert. Seitdem er die Heilkraft von CBD für sich entdeckt hat, lässt ihn das Thema nicht mehr los. So veröffentlicht er nun regelmäßige Artikel über die vielfältigen Wirkungsweisen und Einsatzmöglichkeiten des Cannabinoids.

Unsere Empfehlungen für dich

CBD Öl für Katzen
CBD Öl für Katzen
CBD Öl für Katzen
CBD Öl für Katzen

CBD Öl für Katzen

€28,90
CBD Öl für Hunde
CBD Öl für Hunde
CBD Öl für Hunde
CBD Öl für Hunde

CBD Öl für Hunde

€34,90
CBD Öl für Pferde
CBD Öl für Pferde
CBD Öl für Pferde
CBD Öl für Pferde

CBD Öl für Pferde

€89,90

Du hast eine Frage zu diesem Thema? Schreibe uns!

Teile diesen Artikel auf Social Media