30 Tage Geld-zurück-Garantie

Kauf auf Rechnung

Versandkostenfrei ab 29€

FAQ

Warum CBD koppenden
Pferden helfen kann

Veröffentlicht am 04.03.2024

6 MIN. LESEZEIT

Zuletzt aktualisiert am 04.03.2024

Koppen – ein Verhalten, das Pferdehalter vor vielfältige Herausforderungen stellen kann. Die repetitive Bewegung, bei der das Pferd mit den Vorderzähnen gegen feste Unterlagen schlägt und dabei Luft einsaugt, ist nicht nur eine unerwünschte Angewohnheit, sondern kann auch ernsthafte gesundheitliche Probleme verursachen. In der Suche nach wirksamen Lösungen rückt Cannabidiol, besser bekannt als CBD, immer stärker in den Fokus. CBD, ein nicht-psychoaktives Cannabinoid der Hanfpflanze, hat bereits in der humanen Medizin positive Effekte gezeigt. Doch wie steht es um seine potenziellen Vorteile für koppende Pferde?

In diesem Blogartikel werfen wir einen genaueren Blick auf die Verbindung zwischen CBD und koppenden Pferden. Wir erforschen die Grundlagen von CBD, beleuchten das endocannabinoide System bei Pferden und untersuchen, ob CBD eine mögliche Unterstützung bei der Bewältigung dieses Verhaltens bieten kann.

1. Was sind die Ursachen des Koppens beim Pferd?

Koppen beim Pferd ist ein stereotype Verhaltensweise, bei der das Pferd mit den Vorderzähnen gegen feste Gegenstände schlägt, dabei Luft einsaugt und einen charakteristischen Klang erzeugt, ähnlich einem Rülpsen.

Doch warum neigen Pferde zu diesem seltsamen Verhalten?

Das Koppeln bei Pferden ist oft ein Ausdruck von Unbehagen, der durch verschiedene Faktoren ausgelöst wird. Stress und Anspannung spielen dabei eine zentrale Rolle. Pferde können koppeln, um mit emotionalen Belastungen umzugehen, sei es aufgrund von sozialer Isolation, unzureichender Bewegung oder einem ungünstigen Umfeld.

Darüber hinaus kann das Koppeln auch auf Schmerzen hinweisen. Insbesondere Magenprobleme, wie Geschwüre, können Pferden Schmerzen bereiten und zu diesem stereotypen Verhalten führen. Es ist wichtig, aufmerksam auf diese Signale zu reagieren und mögliche Stressoren oder schmerzauslösende Faktoren zu identifizieren, um das Wohlbefinden des Pferdes zu verbessern.

Indem du die spezifischen Ursachen für das Koppeln bei deinem Pferd identifizierst, kannst du gezieltere Maßnahmen ergreifen. CBD eröffnet mit seinen beruhigenden und schmerzlindernden Eigenschaften eine aufregende Perspektive für Pferde, die unter dem belastenden Verhalten des Koppens leiden. In den folgenden Abschnitten werden wir genauer darauf eingehen, wie CBD in diesen Situationen helfen kann.

Koppendes Pferd

2. Warum CBD gegen das Koppen beim Pferd wirksam sein kann

Die faszinierende Wirkungsweise von CBD basiert auf seiner Interaktion mit dem Endocannabinoid-System des Pferdes, einem regulatorischen Netzwerk von Rezeptoren, das eine entscheidende Rolle bei der Aufrechterhaltung des inneren Gleichgewichts spielt.

CBD, als nicht-psychoaktives Cannabinoid der Hanfpflanze, bindet an Rezeptoren im Endocannabinoid-System, insbesondere an CB1- und CB2-Rezeptoren. Durch diese Bindung moduliert CBD verschiedene physiologische Prozesse, darunter auch solche, die eng mit Stress, Angst und Anspannung verbunden sind. Das Endocannabinoid-System fungiert als Schutzmechanismus des Körpers, der auf verschiedene Stressoren reagiert, und CBD kann diese Reaktionen positiv beeinflussen.

CBD gegen Stress und Anspannung

CBD hat die bemerkenswerte Fähigkeit, die Freisetzung von Neurotransmittern zu regulieren, die für die Stimmung und emotionale Reaktionen verantwortlich sind. Auf diese Weise kann es die Stressreaktionen des Pferdes abmildern und gleichzeitig die Entspannung fördern. Diese beruhigende Wirkung kann besonders bei koppenden Pferden von Bedeutung sein, da das Koppeln oft mit Stress, Langeweile oder sozialer Isolation in Verbindung steht.

Darüber hinaus zeigen Studien, dass CBD auch die Produktion von Cortisol, dem sogenannten "Stresshormon", beeinflussen kann. Eine ausgewogene Cortisolproduktion ist entscheidend für das emotionale Wohlbefinden und die Stressregulierung. Durch die Unterstützung des Endocannabinoid-Systems kann CBD also Stress, Angst und Anspannung im Körper des Pferdes lösen.

Die Wirkungsweise von CBD über das Endocannabinoid-System macht es zu einer vielversprechenden Ergänzung für Pferde, die unter stereotypen Verhaltensweisen wie dem Koppeln leiden. Es bietet eine natürliche und schonende Möglichkeit, das emotionale Gleichgewicht der Tiere zu fördern und ihre Lebensqualität zu verbessern.

Wie die schmerzlindernde Wirkung von CBD das Koppen reduzieren kann

CBD zeigt jedoch nicht nur ein beeindruckendes Potenzial zur Stressreduktion, sondern auch eine ausgeprägte schmerzlindernde Wirkung.

Pferde, die unter Schmerzen leiden, sei es durch Magengeschwüre, Gelenkprobleme oder andere Ursachen, neigen oft dazu, stereotype Verhaltensweisen als Bewältigungsmechanismus zu entwickeln. Das Koppeln kann somit eine Art Ventil für den Schmerz sein. Hier setzt die schmerzlindernde Eigenschaft von CBD an.

CBD interagiert mit Rezeptoren, die an der Schmerzregulierung beteiligt sind. Durch diese Wechselwirkung kann CBD dazu beitragen, Schmerzsignale zu modulieren und die Wahrnehmung von Schmerzen zu verringern. Das wiederum kann das Bedürfnis des Pferdes, durch stereotype Verhaltensweisen wie das Koppeln auf Schmerzen zu reagieren, reduzieren.

Pferd im Abendlicht

CBD für Pferde die koppen – vielversprechende Studie von 2023

Eine vielversprechende Fallstudie wurde erst kürzlich in der Zeitschrift „Veterinary and Animal Science“ veröffentlicht. Dabei wurde eine 22-jährige koppende Quarter Horse Stute mit CBD behandelt. Die Verhaltensstörung bestand seit 15 Jahren, trotz vorheriger Ansätze wie einem Halskragen, Umgebungsverbesserungen, Ernährungsumstellung und chemischen Beruhigungsmitteln. Die Stute hatte eine eindrucksvolle sportliche Vergangenheit mit intensivem Training bis zum Alter von 10 Jahren, nachdem sie in den wohlverdienten Ruhestand ging und ihre Zeit zwischen Koppel und Box aufteilte. Inmitten von Zahnverschleiß durchs Koppen, einer depressiven Haltung und einem matten Fellzustand wurde diese treue Gefährtin schließlich mit einem isolierten CBD (200 mg/ml) in einer Dosierung von 0,5 mg/kg zweimal täglich oral behandelt - und die Ergebnisse sind einfach phänomenal!

Während der 30-tägigen Therapieperiode erlebte die Stute eine dramatische Reduzierung ihrer stereotypen Verhaltensweisen von beeindruckenden 16 Stunden pro Tag auf ca. eine halbe Stunde täglich. Nicht nur das, auch Gewichtszunahme, eine sichtbare Verbesserung der Körperkondition und ein strahlendes Fell waren die erfreulichen Ergebnisse. Berichte über negative Nebenwirkungen? Fehlanzeige! Diese erstaunlichen positiven Veränderungen im Verhalten und Wohlbefinden setzten sich sogar nach Abschluss der Behandlung fort. Dank der anxiolytischen Effekte des CBD, die Ängste reduzieren und somit Stress mindern, erleben Pferde wie diese eine erhebliche Verbesserung in ihrer Lebensqualität. Die Geschichte dieser Stute ist ein kraftvolles Zeugnis für die transformative Wirkung von CBD auf stereotype Verhaltensweisen bei Pferden.

3. Anwendung und Dosierung von CBD für koppende Pferde

Die Anwendung von CBD bei koppenden Pferden erfordert sorgfältige Überlegung und eine individuelle Herangehensweise. CBD ist in verschiedenen Formen erhältlich, darunter CBD Öl und CBD Pellets, wobei Letztere sich besonders für Pferde mit Magengeschwüren als schonende Option erweisen.

CBD Öl: CBD Öl für Pferde ist eine verbreitete und flexible Form der Verabreichung. Die Dosierung kann einfach durch Tropfen unter die Zunge des Pferdes erfolgen oder unters Futter gemischt werden. Bei koppenden Pferden ist es wichtig, die Dosisbehutsam zu starten und gegebenenfalls schrittweise zu erhöhen. Eine Faustregel lautet, mit einer niedrigen Anfangsdosis zu beginnen, etwa 0,3 mg CBD pro Kilo Körpergewicht des Pferdes. Diese Dosierung kann je nach Reaktion des Pferdes und den spezifischen Bedürfnissen angepasst werden, wie z.B 0,5mg pro Kilo oder höher.

CBD ÖL FÜR
DEIN PFERD


CBD Pellets: CBD Pellets bieten eine praktische und gut verträgliche Alternative, insbesondere für Pferde mit empfindlichem Magen, wie bei Magengeschwüren. Die Pellets können einfach mit dem Futter vermischt werden, und ihre spezielle Form unterstützt eine schonende Aufnahme. Auch hier gilt die Regel, die Dosierung mit einer niedrigen Anfangsdosis zu beginnen und nach Bedarf anzupassen.

4. CBD gegen das Koppen bei Pferden – Fazit

Die Anwendung von CBD als unterstützende Maßnahme für koppende Pferde eröffnet aufregende Möglichkeiten für Pferdehalter, die nach schonenden und natürlichen Lösungen suchen. In unserer Reise durch die Welt von CBD haben wir herausgefunden, dass diese Verbindung nicht nur über das Endocannabinoid-System in der Lage ist, Stress, Angst und Anspannung zu lindern, sondern auch eine beeindruckende schmerzlindernde Wirkung entfaltet, die besonders bei der Reduzierung des Koppelsverhaltens eine bedeutende Rolle spielt.

Die Fallstudien und Erfahrungsberichte unterstreichen die transformative Wirkung von CBD, insbesondere wenn es um die Lebensqualität koppendender Pferde geht. Von verbessertem Verhalten über eine erhöhte Appetitlust bis hin zu einer sichtbaren Verbesserung des Allgemeinzustands - die positiven Veränderungen sprechen für sich.

Die Auswahl der CBD-Form, sei es Öl oder Pellets, sowie die individuelle Dosierung sind entscheidende Faktoren für den Erfolg der Therapie. Bei Pferden mit Magengeschwüren erweisen sich CBD Pellets als besonders schonende Option.

Insgesamt zeichnet sich CBD durch seine Vielseitigkeit aus, wobei die Anwendung nicht nur auf die Symptome, sondern auch auf die zugrunde liegenden Ursachen abzielt. Die Faszination für CBD als Unterstützung für koppende Pferde liegt nicht nur in seiner natürlichen Herkunft, sondern auch in seiner ganzheitlichen Wirkung auf das körperliche und emotionale Wohlbefinden dieser beeindruckenden Tiere. Mit verantwortungsbewusster Anwendung und der Unterstützung durch einen Tierarzt kann CBD eine vielversprechende Ergänzung sein, um koppenden Pferden ein harmonisches und schmerzfreies Leben zu ermöglichen.

Auch interessant:

Befasst sich schon seit vielen Jahren leidenschaftlich mit Gesundheit, Ernährung und natürlichen Heilmethoden und hat 2016 eine Ausbildung zum Masseur absolviert. Seitdem er die Heilkraft von CBD für sich entdeckt hat, lässt ihn das Thema nicht mehr los. So veröffentlicht er nun regelmäßige Artikel über die vielfältigen Wirkungsweisen und Einsatzmöglichkeiten des Cannabinoids.

Unsere Empfehlungen für dich

CBD Öl für Katzen
CBD Öl für Katzen
CBD Öl für Katzen
CBD Öl für Katzen

CBD Öl für Katzen

€28,90
CBD Öl für Hunde
CBD Öl für Hunde
CBD Öl für Hunde
CBD Öl für Hunde

CBD Öl für Hunde

€34,90
CBD Öl für Pferde
CBD Öl für Pferde
CBD Öl für Pferde
CBD Öl für Pferde

CBD Öl für Pferde

€89,90

Du hast eine Frage zu diesem Thema? Schreibe uns!

Teile diesen Artikel auf Social Media