30 Tage Geld-zurück-Garantie

Kauf auf Rechnung

Versandkostenfrei ab 29€

FAQ

CBD Überdosis – wie viel CBD ist zu viel?

Veröffentlicht am 20.06.2023

10 MIN. LESEZEIT

Zuletzt aktualisiert am 23.02.2024

Fragst Du dich, ob es möglich ist, zu viel CBD einzunehmen? CBD Öl hat in den letzten Jahren an Popularität gewonnen und wird von vielen Menschen zur Unterstützung ihres Wohlbefindens eingesetzt. Aber wie bei jeder Substanz gibt es auch Fragen und Bedenken zur Sicherheit und möglichen Überdosierung.

In diesem Artikel werden wir uns mit dem Thema "CBD Überdosis" beschäftigen, um dir Klarheit zu verschaffen und dir Informationen zu geben, die du benötigst, um CBD verantwortungsvoll zu nutzen.

1. CBD Überdosis – kann es gefährlich werden?

Die gute Nachricht ist, dass CBD im Allgemeinen als sicher gilt und eine Überdosierung äußerst unwahrscheinlich ist. CBD ist nicht toxisch und es gibt keine Berichte über schwerwiegende gesundheitliche Probleme aufgrund einer Überdosierung von reinem CBD Öl.

CBD hat eine begrenzte Affinität zu den Cannabinoid-Rezeptoren im Körper, wodurch es nicht wie THC eine starke psychoaktive Wirkung hat. Selbst in hohen Dosen verursacht es normalerweise keine schwerwiegenden Nebenwirkungen. Es ist jedoch wichtig, die empfohlene Dosierungsempfehlung zu beachten, um die besten Ergebnisse zu erzielen und mögliche unerwünschte Reaktionen zu vermeiden.

Es ist auch wichtig zu beachten, dass CBD in Kombination mit anderen Medikamenten interagieren kann. Wenn du bereits Medikamente einnimmst, solltest du vor der Einnahme von CBD Öl Rücksprache mit deinem Arzt halten, um mögliche CBD Wechselwirkungen zu vermeiden.

Letztendlich ist es immer ratsam, mit einer niedrigen Dosierung zu beginnen und sie langsam zu erhöhen, um die individuelle Verträglichkeit zu testen. Jeder Mensch reagiert unterschiedlich auf CBD, daher ist es wichtig, auf die Signale deines Körpers zu achten und bei Bedarf anzupassen.

Insgesamt ist die Wahrscheinlichkeit einer CBD Überdosierung sehr gering. Trotzdem ist es wichtig, verantwortungsbewusst mit CBD umzugehen, die empfohlene Dosierungsempfehlung zu beachten und bei Fragen oder Bedenken immer einen Arzt oder Fachmann zu konsultieren.

2. Was gilt als Normaldosis, was als hohe Dosis?

Eine festgelegte Standarddosis für CBD gibt es nicht, da die optimale Dosierung von verschiedenen Faktoren abhängt, wie zum Beispiel dem Körpergewicht, dem Stoffwechsel, der individuellen Toleranz und den spezifischen Bedürfnissen.

Eine typische Anfangsdosis liegt aber oft im Bereich von 10-20 mg CBD pro Tag. Diese kann dann schrittweise auf bis zu 50-100 mg pro Tag erhöht werden, je nach Bedarf und individueller Reaktion.

Alles, was über 100 mg pro Tag hinaus geht, wird in der Regel bereits als hohe Dosis betrachtet. Diese höheren Mengen werden oft bei bestimmten medizinischen Zuständen oder bei Personen mit einer höheren Toleranz eingesetzt.
 In einigen Studien wurden sogar bis zu 1500mg CBD pro Tag verabreicht und von den Probanden gut vertragen.

3. Qualität des Öls entscheidend für den Wirkungsgrad

Wenn es um das Thema Dosierung und mögliche Überdosierung von CBD geht, ist ein Aspekt ganz wesentlich, den man berücksichtigen sollte. CBD wirkt nicht immer gleich. Die tatsächliche Wirkung hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie die Art der Einnahme und die Bioverfügbarkeit.

Man hat zum Beispiel herausgefunden, dass CBD besser wirkt, wenn es zusammen mit den anderen Pflanzenstoffen im Hanf eingenommen wird, sprich Terpenen, Flavonoiden und weiteren Cannabinoiden. Dieses Phänomen ist bekannt unter dem Begriff „Terpen-Entourage-Effekt“.

Es macht also einen entscheidenden Unterschied, ob Du z.B. 1000mg CBD als reines Isolat zu Dir nimmst oder in einem Vollspektrum CBD Öl. Bei Letzterem wirst Du eine viel stärkere Wirkung bei der gleichen Menge CBD spüren.

Des Weiteren kann mehr CBD in den Blutkreislauf gelangen, wenn Du es eine Zeit lang unter der Zunge lässt. Denn so zieht es über die Blutgefäße direkt ein und umgeht die Verdauung, bei der über die Leber normalerweise ein Teil CBD verloren geht.

CBD ist also nicht gleich CBD. Entscheidend ist die Art der Anwendung und die Qualität des Öls.

4. Welche Nebenwirkungen können bei zu viel CBD Öl auftreten?

CBD Kaffee mit Hanfblatt

Viele Anwender fragen sich, was passiert, wenn man zu viel CBD nimmt. Ist dies schädlich und können verstärkt Nebenwirkungen auftreten?

Wenn Du eine richtig hohe Dosis CBD einnimmst, wie beispielsweise mehrere hundert Milligramm, kann sich das sehr gut anfühlen und dich entspannen. Die Wahrscheinlichkeit, dass sich Nebenwirkungen bemerkbar machen, steigt dadurch aber auch. Diese können Folgendes umfassen:

Müdigkeit und Schläfrigkeit: CBD kann beruhigende Eigenschaften haben, und bei höheren Dosen kann dies zu erhöhter Schläfrigkeit führen.

Mundtrockenheit: Viele Anwender bekommen einen sehr trockenen Mund, wenn sie zu viel CBD Öl einnehmen.

Veränderte Wachsamkeit und Konzentration: Eine CBD Überdosis kann die Wachsamkeit und Konzentrationsfähigkeit beeinträchtigen.

Niedriger Blutdruck: CBD kann den Blutdruck vorübergehend senken. Bei einer hohen Dosis besteht die Möglichkeit einer stärkeren Blutdrucksenkung, was bei einigen Menschen Schwindel oder Benommenheit verursachen kann.

Magen-Darm-Probleme: Einige Menschen können bei hohen Dosen CBD auch vorübergehende Verdauungsstörungen wie Durchfall oder Magenbeschwerden erleben.

Es ist jedoch so, dass die individuelle Reaktion auf CBD von Person zu Person unterschiedlich sein kann. Einige Menschen können empfindlicher auf höhere Dosen reagieren als andere. Aus diesem Grund wird empfohlen, die Dosierung langsam zu steigern und auf die eigenen Reaktionen und Bedürfnisse zu achten.

5. CBD Überdosis – meine persönliche Erfahrung

Als echter CBD Enthusiast habe ich schon viel mit hohen CBD Dosierungen experimentiert und möchte gerne meine Erfahrungen damit teilen.

Ich kann bestätigen, dass CBD Öle, die das natürliche Pflanzenspektrum enthalten, viel besser wirken als Isolate. Der Unterschied ist so krass, dass ich nur die Hälfte der Menge benötige, um denselben Wirkungsgrad zu erreichen.

Wie wirkt ein hoher CBD-Gehalt?

Meine ideale Dosis liegt im Bereich zwischen 100 und 150mg, wenn ich sie über ein Vollspektrumöl wie das CANNABY CBD Öl 5% einnehme. In dieser Menge spüre ich die Wirkung sehr deutlich. Es entsteht dabei ein wunderbar angenehmes Körpergefühl, das mich durchzieht und mich einfach den gegenwärtigen Moment genießen lässt. Ich bin jedes Mal super entspannt und liebe es, den Tag mit CBD ausklingen zu lassen und dabei Musik zu hören oder zu lesen. Das CBD macht mich angenehm müde und ist die perfekte Einschlafhilfe.

350mg als CBD Überdosis

Vom selben Öl habe ich aber auch schon mehr als die doppelte Menge davon genommen. Was habe ich dabei gespürt? Nun, zunächst einmal hat es sich wieder extrem angenehm angefühlt. Doch irgendwann habe ich gemerkt, dass mir die Wirkung langsam zu viel wird. Der Blutdruck ist in den Keller gegangen und die Körperspannung ist enorm gesunken, hab mich benommen und schläfrig gefühlt. Hinzugekommen ist dann auch noch eine extreme Mundtrockenheit und ich konnte meinen Herzschlag deutlicher spüren. Ich wollte letztlich nur noch schlafen, obwohl es erst 21:30 Uhr war und ich normalerweise eher spät ins Bett gehe. Diese Menge hat mich einfach erschlagen, das war definitiv zu viel CBD auf einmal.

Wenn in Studien manchmal mehr als 1000mg CBD pro Tag eingesetzt wird, handelt es sich in vielen Fällen um Isolate mit schwächerer Wirkung, und die Probanden nehmen die Menge über den Tag verteilt ein. Für mich war eine Menge von 350mg auf einmal jedenfalls mehr als ausreichend. Aber wie schon erwähnt, reagiert jeder Mensch unterschiedlich auf Cannabidiol, weshalb ein langsames Herantasten an die Idealdosis so wichtig ist.

MEHR WOHLBEFINDEN DANK CBD - TESTE UNSERE HOCHWERTIGEN CBD ÖLE!

  • Maximale Wirkung
  • Biologischer Hanfanbau
  • Jetzt 30 Tage risikofrei testen!

6. Kann man von CBD sterben?

Nein, es ist äußerst unwahrscheinlich, dass man von CBD sterben kann. Es wurde noch nie über Todesfälle aufgrund einer Überdosis CBD berichtet.
Das Cannabinoid interagiert nicht direkt mit den Atmungs- oder Herz-Kreislauf-Funktionen des Körpers, was das Risiko von lebensbedrohlichen Nebenwirkungen weiter reduziert.

Das Cannabinoid interagiert nicht direkt mit den Atmungs- oder Herz-Kreislauf-Funktionen des Körpers, was das Risiko von lebensbedrohlichen Nebenwirkungen weiter reduziert.

7. Was soll ich tun, wenn ich eine CBD Überdosis eingenommen habe?

Wenn du das Gefühl hast, dass du zu viel CBD eingenommen hast, gibt es einige Maßnahmen, die du ergreifen kannst. Zunächst einmal ist es wichtig, sich zu beruhigen und zu vergewissern, dass CBD harmlos ist und es sich höchstwahrscheinlich um vorübergehende Symptome handelt. Nach ein bis zwei Stunden normalisiert es sich in der Regel wieder. Hilfreich ist es, dabei viel Wasser zu trinken. Dies kann dazu beitragen, deinen Körper zu hydratisieren und den natürlichen Ausscheidungsprozess zu unterstützen.

Wenn du dennoch besorgt bist oder unangenehme Symptome hast, ist es ratsam, einen Arzt oder Fachmann im Gesundheitswesen zu konsultieren. Sie können dir professionelle Ratschläge geben und gegebenenfalls weitere Maßnahmen ergreifen.

8. CBD Öl Überdosierung vermeiden

Junge Frau wendet CBD Öl auf der Haut an

Wenn es darum geht, eine Überdosierung von CBD Öl zu vermeiden, gibt es ein paar einfache Tipps, die du beherzigen kannst.

1. Starte niedrig und erhöhe langsam: Wenn du gerade erst mit CBD Öl anfängst, ist es ratsam, mit einer niedrigen Dosierung zu beginnen und dann allmählich zu erhöhen, bis du die gewünschten Effekte erzielst. Das gibt deinem Körper die Chance, sich an das CBD zu gewöhnen, und du kannst besser einschätzen, wie dein Körper darauf reagiert.

2. Beachte andere Medikamente: Wenn du bereits andere Medikamente einnimmst, ist es wichtig, potenzielle Wechselwirkungen zu beachten. Einige Medikamente können die Wirkung von CBD verstärken oder abschwächen. Daher ist es ratsam, mit einem Arzt Rücksprache zu halten, um unerwünschte Wechselwirkungen zu vermeiden.

3. Sei aufmerksam auf deine Körperreaktionen: Jeder Körper ist einzigartig, und CBD kann bei verschiedenen Menschen unterschiedlich wirken. Achte auf deine individuellen Reaktionen und Symptome. Wenn du ungewöhnliche Nebenwirkungen bemerkst oder dich unwohl fühlst, reduziere die Dosierung oder suche ärztlichen Rat.

4. Finde das passende Produkt für dich: CBD Produkte gibt es in ganz unterschiedlichen Konzentrationen und Formen. Gerade wenn Du noch ein Neuling bist, solltest Du lieber solche Produkte wählen, bei denen Du fein und exakt dosieren kannst. Vermeide daher CBD Öle mit zu hoher Konzentration.

5. Denke über eine Änderung der Einnahmeform nach: Die schnellste Aufnahme von CBD erfolgt über die Schleimhäute im Mundraum. Wenn Du es lieber sanfter angehen möchtest, solltest Du dich besser für CBD Kapseln entscheiden oder das Öl direkt schlucken. Denn über die Verdauung wird das CBD zeitverzögert aufgenommen. Das heißt, dass die Wirkung nicht so stark ist, dafür aber länger anhält.

9. Scheinbare Überdosis Nebenwirkungen aufgrund schlechter Qualität?

Manchmal kann es vorkommen, dass Anwender negativ auf CBD reagieren und dies fälschlicherweise als CBD Nebenwirkungen verstehen oder Angst bekommen, ob sie vielleicht überdosiert haben. In Wahrheit handelt es sich dabei jedoch in der Regel um allergische Reaktionen auf bestimmte Stoffe. Besonders problematisch sind dabei auch Pestizide in minderwertigen Produkten.

Pestizide und Verunreinigungen

Billige CBD Öle von schlechter Qualität können Rückstände von Pestiziden oder anderen Chemikalien enthalten, die bei der Produktion verwendet wurden. Wenn Du minderwertiges Zeug erwischt, könnten diese Substanzen Nebenwirkungen verursachen. Deshalb ist es enorm wichtig, qualitativ hochwertige CBD Öle zu wählen. Schau nach Marken, die auf Transparenz setzen und ihre Produkte von unabhängigen Labors testen lassen, um die Reinheit zu gewährleisten.

Allergische Reaktionen

Manche Leute können auf CBD oder andere Inhaltsstoffe in CBD Ölen allergisch reagieren. Wenn Du zum ersten Mal CBD ausprobierst, starte mit einer kleinen Dosis und achte auf allergische Reaktionen wie Hautausschläge, Juckreiz oder Atembeschwerden. Wenn Du Anzeichen einer allergischen Reaktion bemerkst, solltest du sofort die Einnahme stoppen und ärztliche Hilfe suchen.

Qualität des Trägeröls

CBD Öle werden oft mit Trägerölen wie Hanfsamenöl, Kokosöl oder Olivenöl gemischt. Wenn minderwertige oder billige Trägeröle verwendet werden, können diese die Qualität des CBD Öls beeinträchtigen und unerwünschte Nebenwirkungen verursachen. Achte darauf, dass das Trägeröl von hoher Qualität ist und keine zusätzlichen Inhaltsstoffe enthält, die dir Probleme bereiten könnten.

Überprüfe die Inhaltsstoffe

Bevor du ein CBD Öl kaufst, schau Dir die Inhaltsstoffe genau an. Wenn Du bereits Allergien oder Unverträglichkeiten gegen bestimmte Stoffe hast, überprüfe, ob sie im CBD Öl enthalten sind. So kannst Du mögliche unerwünschte Reaktionen vermeiden.

10. CBD Überdosis – Fazit

Von CBD kann man weder sterben, noch ist es schädlich oder gefährlich, auch nicht bei höheren Dosen. Eine CBD Überdosis verursacht im schlimmsten Fall ein Gefühl der Benommenheit, Schläfrigkeit, Mundtrockenheit, einen niedrigen Blutdruck und ähnliche harmlose Symptome.

Um ein zu viel an CBD zu vermeiden, solltest Du mit niedrigen Mengen beginnen und langsam steigern. Auch die Qualität und die Art des Produkts und der Einnahme sind Faktoren, die dabei eine Rolle spielen.
Höre immer auf einen Körper und wende dich bei Fragen an Ärzte und CBD Experten.

Auch interessant:

Befasst sich schon seit vielen Jahren leidenschaftlich mit Gesundheit, Ernährung und natürlichen Heilmethoden und hat 2016 eine Ausbildung zum Masseur absolviert. Seitdem er die Heilkraft von CBD für sich entdeckt hat, lässt ihn das Thema nicht mehr los. So veröffentlicht er nun regelmäßige Artikel über die vielfältigen Wirkungsweisen und Einsatzmöglichkeiten des Cannabinoids.

Unsere Empfehlungen Für Dich

CBD ÖL 5%
CBD ÖL 5%
CBD ÖL 5%
CBD ÖL 5%

CBD ÖL 5%

€27,90
CBD ÖL 10%
CBD ÖL 10%
CBD ÖL 10%
CBD ÖL 10%

CBD ÖL 10%

€54,90
CBD ÖL 15%
CBD ÖL 15%
CBD ÖL 15%
CBD ÖL 15%

CBD ÖL 15%

€69,90

Du hast eine Frage zu diesem Thema? Schreibe uns!

Teile diesen Artikel auf Social Media