KOSTENLOSER VERSAND

KAUF AUF RECHNUNG

TRUSTED SHOPS

FAQ
Eine Frau mit Schmerzen sitzt auf der Couch und fasst sich mit der linken Hand auf das rechte Schulterblatt

CBD Öl gegen Rückenschmerzen kaufen inkl. Erfahrungsberichte

Das Gesicht vom Cannaby Autor Dominik Martzy

Autor: Dominik Martzy, BA, aktualisiert am 12.05.2022

Durchschnittliche Lesezeit: 11 Minuten

Rückenschmerzen zählen zu den häufigsten Volkskrankheiten. In Deutschland ist im Schnitt jeder siebte Arbeitnehmer davon betroffen. Manche erleiden die Schmerzen nur kurzzeitig, bei anderen jedoch werden Rückenbeschwerden chronisch und schränken die Lebensqualität stark ein. Klassische Schmerzmittel schaffen zwar Abhilfe, können aber unerwünschte Nebenwirkungen verursachen und abhängig machen. Könnte Cannabidiol (CBD) eine sinnvolle Alternative im Kampf gegen Rückenbeschwerden sein? Erfahrungen und Studien zeigen, dass der Einsatz von CBD gegen Rückenschmerzen tatsächlich Linderung verschaffen kann. Denn der Stoff aus der Hanfpflanze kann entzündungshemmend, schmerzlindernd und entspannend wirken.

1. DIE URSACHEN VON RÜCKENSCHMERZEN

Die Ursache von Rückenschmerzen lässt sich in den meisten Fällen gar nicht eindeutig feststellen. Oft entstehen sie ganz plötzlich, wie beispielsweise ein Hexenschuss.

Doch es gibt auch spezifische Rückenschmerzen, die ganz klar auf einen bestimmten Auslöser zurückgeführt werden können. Dazu zählt z.B.:

  • Skoliose (seitlich verkrümmte Wirbelsäule)
  • Bandscheibenvorfall
  • Bandscheibendegeneration
  • Osteoporose
  • Rheuma
  • Wirbelblockaden
  • Infektionen

Falsche Bewegung bei körperlicher Arbeit

Eine häufige Ursache für Rückenschmerzen ist eine falsche Bewegung bzw. Fehlbelastung bei schwerer körperlicher Arbeit. Um chronische Schmerzen und Entzündungen zu vermeiden, solltest Du auf folgende rückenschonende Bewegungen achten:

  • Gleichmäßig statt ruckartig bewegen
  • Einseitige Belastung vermeiden
  • Rücken gerade halten
  • Bewegung muss von den Beinen bzw. der Hocke ausgehen
  • Schwere Objekte immer so nah am Körper wie möglich tragen
Frau hebt 2 Kisten vom Boden auf

Weitere Auslöser und Risikofaktoren für Rückenschmerzen

  • Rauchen
  • Ungesunde Ernährung
  • Übergewicht

Psychisch bedingte Rückenschmerzen

Was vielen vielleicht nicht immer bewusst ist - auch eine psychische Belastung kann die Ursache von Rückenschmerzen sein. Denn Stress erhöht die Muskelspannung, was zu Verspannungen im Rücken und Nacken führen kann und die Beweglichkeit einschränkt. Die oft daraus resultierende falsche Körperhaltung kann den Schmerz wiederum weiter intensivieren, wodurch eine Art Teufelskreis entsteht.

2. WIE CBD BEI RÜCKENSCHMERZEN HELFEN KANN

Eine der wichtigsten Eigenschaften von Cannabidiol bzw. CBD ist seine schmerzlindernde Wirkung. Dies ist mittlerweile durch zahlreiche Studien belegt. Bei chronischen Rückenschmerzen kannst Du CBD als natürliche Alternative zu herkömmlichen Schmerzmitteln einnehmen. Diese können dann entweder reduziert oder manchmal auch vollständig durch CBD Öl ersetzt werden.

Keine Nebenwirkungen

Im Gegensatz zu synthetischen Schmerzmitteln hat das natürliche Cannabidiol so gut wie keine Nebenwirkungen. Das ist der Grund, weshalb es in der Schmerztherapie so wertvoll ist. Die Anwendung von CBD Öl macht auch nicht abhängig und Du kannst es bedenkenlos langfristig einnehmen.

Wirkung über das Endocannabinoid System

Die schmerzlindernde Wirkung von CBD entsteht, indem sich das Cannabinoid an die sogenannten CB1- und CB2-Rezeptoren bindet. Diese Rezeptoren sind Teil des körpereigenen Endocannabinoid-Systems, das unter anderem die Schmerzwahrnehmung reguliert. Der durch CBD stimulierte Rezeptor gibt quasi Anweisungen an die Zelle, wodurch der Schmerz nicht mehr so intensiv empfunden wird.

Mehr über die Wirkungsweise des Endocannabinoid Systems erfährst Du in unserem Artikel „Endocannabinoid System einfach erklärt“

Cannabidiol erhöht den Anandamidspiegel

Einer der Gründe, warum Hanföl gegen Rückenschmerzen und Schmerzen im Allgemeinen hilft, ist die Tatsache, dass Cannabidiol den Abbau des körpereigenen Cannabinoids Anandamid verlangsamt, und damit dessen Konzentration erhöht.

Das Wort Anandamid stammt vom Sanskrit-Wort Ananda ab, was so viel wie Freude oder Glückseligkeit bedeutet. Die Wissenschaft geht davon aus, dass der Botenstoff eine wichtige Rolle bei der Schmerzregulierung und im Belohnungszentrum des Gehirns spielt. Auch euphorische Gefühle können mitunter durch Anandamid ausgelöst werden. Demnach senkt eine höhere Konzentration dieser Substanz unser Schmerzempfinden und der Schmerz wird erträglicher.

Eine Flasche CBD, CBD Kapseln und  eine Hanfrcreme

Cannabidiol als Entzündungshemmer

Was sich ebenfalls sehr positiv auf die Rückenschmerzen auswirkt, sind die entzündungshemmenden Eigenschaften von CBD. Diese Wirkung entsteht, indem das Cannabidiol bestimmte Botenstoffe hemmt, wie z.B. TNF-α oder IFN-γ. Zusätzlich werden die Vanilloid-Rezeptoren stimuliert, die für die Regulierung von Entzündungsbotenstoffen zuständig sind.

Die entzündungshemmende Wirkung von CBD ist wissenschaftlich gut untersucht und belegt, wie etwa in einer Studie von 2011. Dadurch ist das Cannabinoid sehr gut für alle entzündlichen Erkankungen geeignet, wie beispielsweise Multiple Sklerose, Rheuma, Schuppenflechte oder auch Depressionen.

CBD Öl gegen Bandscheibenvorfall

In einer im Jahr 2014 veröffentlichten Studie wurde die Wirkung von CBD Injektionen bei Ratten mit Bandscheibendegeneration untersucht. Die Auswirkungen der starken Bandscheibenverletzung der Tiere konnte dabei durch die Verabreichung von CBD deutlich abgeschwächt werden. Nach den Injektionen zeigten sich entzündungshemmende und antidegenerative Effekte.

Die Anwendung von CBD Öl bei einem Bandscheibenvorfall könnte also helfen, die Heilung zu beschleunigen und Schmerzen zu lindern.

CBD Öl bei Nervenschmerzen im Rücken

Nervenschmerzen äußern sich durch unangenehmes Kribbeln, Brennen, Druckempfindlichkeit sowie auch Taubheitsgefühle. Im Rücken kann diese Art von Schmerzen beispielsweise durch Gürtelrose, Bandscheibenvorfall, Verletzungen der Wirbelsäule oder einen gereizten Ischiasnerv hervorgerufen werden. Das Tückische daran ist, dass klassische Schmerzmittel bei Nervenschmerzen meist wirkungslos sind. Eine Behandlung erfolgt daher meistens mittels Neuroleptika, Antidepressiva oder Opioide.

Eine junge Frau sitzt am Bett und greift sich auf den unteren Rücken

Doch auch CBD kannst Du bei Nervenschmerzen als natürliche Alternative einsetzen. Denn das Cannabinoid ist ebenso wie Antidepressiva in der Lage, den Serotoninspiegel zu erhöhen, was stimmungsaufhellend wirken und gleichzeitig neuropathische Schmerzen (Nervenschmerzen) unterdrücken kann.

In einer amerikanische Studie von 2012 konnten Wissenschaftler untermauern, dass Cannabinoide bei Nervenschmerzen schmerzstillend und entzündungshemmend wirken, indem sie auf die α3-Glycinrezeptoren abzielen.

Glycinrezeptoren befinden sich auf den Nervenzellen und spielen eine wesentliche Rolle bei der Schmerzwahrnehmung. CBD kann diese Rezeptoren aktivieren und die Glycinströme verstärken, was eine schmerzstillende Wirkung zur Folge hat.

Mehr Informationen darüber findest Du in folgendem Artikel:

Cannaby CBD Öl 15% Werbung

Jetzt CBD Öl gegen Rückenschmerzen kaufen

  • Vollspektrumöle mit maximaler Wirkung
  • Milder Geschmack
  • Laborgeprüfte Reinheit

3. CBD ÖL GEGEN RÜCKENSCHMERZEN ERFAHRUNGSBERICHTE

Nicht nur die Studien bestätigten die schmerzlindernde und heilsame Wirkung von CBD. Im Internet berichten viele Anwender über die positive Wirkung von Cannabisöl bei Rückenschmerzen.

Im Folgenden haben wir ein paar Erfahrungsberichte zusammengestellt, die User im Forum bzw. in Facebook Gruppen verfasst haben:

Isa B.

„Ich hatte oft Rückenschmerzen, manchmal brauchte es nicht viel (z.B. nach dem Staubsaugen). Die Schmerzen hatte ich schon jahrelang immer wieder aufgrund eines Motorradunfalls (2 Rückenwirbel gebrochen). Ich wollte CBD ausprobieren (10%iges Öl) da es mir psychisch nicht gut ging und ich muss sagen es hilft, auch meine Rückenschmerzen sind fast ganz weg. Ich habe mit 2×2 Tropfen täglich angefangen, nach ca. einer Woche habe ich auf 2×3 Tropfen erhöht und habe nun seit zwei Tagen auf 2×4 Tropfen erhöht. Ich bin sehr froh, dass es bei mir so gut wirkt, es ist für mich wirklich wie ein kleines Wundermittel.“

Steven B. 

„CBD Vollspektrum Öl hat mir bei meinen Rückenschmerzen sehr gut geholfen. Daneben gibt es auch spezielle CBD Pflaster die gezielt an der schmerzenden Stelle eingesetzt werden können. Hab sehr gute Erfahrungen damit gemacht.“

Martin M.

„Vor drei Wochen kaufte ich mir, nach langem einlesen, ein 10%iges Vollextrakt CBD Öl. Ich nahm am ersten Abend fünf Tropfen unter die Zunge und konnte zum ersten mal seit über 20 Jahren mal wieder tief und fest durchschlafen und meine Beschwerden wurden weniger. Nach nunmehr 3 Wochen sind meine Rückenschmerzen kein Thema mehr, außerdem fühle ich mich tagsüber wesentlich ausgeschlafener.“

Funda E.

„Ich bin Neuling und habe ca. vor 2 Monaten angefangen, CBD Hanföl gegen meine chronischen Rückenschmerzen zu nehmen. Meine Dosierung muss ich noch finden. Ich konnte Ortoton komplett weglassen und musste nur ab und an Arcoxia nehmen. Im Großen und Ganzen kann ich für mich sagen, dass CBD die Schmerzen spürbar lindert und aushaltbarer macht.“

Michi E.

"Ich hatte chronische Rückenschmerzen und Verspannungen, dazu Arthrose in fast allen Gelenken. Habe mit einem 5% Hanföl mit 2 Tropfen angefangen und langsam gesteigert. Zusätzlich habe ich Magnesium, Vitamin D3 und K2 genommen. Zum Schlafen nehme ich Melatonin. Mittlerweile brauche ich sogar fast keine Schmerzmittel mehr und schlafe auch wieder gut ohne Schlafmittel. Die Hanftropfen haben meine Entzündungen gelindert und das Leben echt wieder lebenswert gemacht!"

Michaela A.

"Nach einer Woche Anwendung mit 5% Hanftropfen möchte ich eine erste Zwischenmeldung geben: Zur Info, ich habe Schwierigkeiten mit dem Rücken, unterer Bereich und polyarthritisches Rheuma. Es geht mir besser! Die Schmerztabletten Dosis ist von 4,5 Novaminsulfon 500mg am Tag auf 2 gesunken. Ich schlafe, ohne vor Schmerzen wach zu werden und kann mich wieder im Bett umdrehen, ohne Schmerzen. Das Aufstehen am Morgen ist ohne heftige Pein. Gut, es tut noch weh, ist aber mit gutem Atmen schnell im Griff. Über den Tag komme ich prima zurecht. Wie gesagt, die Schmerzmittel-Dosis ist runtergesetzt. Für 7 Tage CBD finde ich das Ergebnis alle mal sehr erfreulich! Das macht mir Mut."

(Quelle: Facebook Gruppe "CBD-Öl, CBG-Öl und Hanföl - Erfahrungen und Austausch") 

Die Erfahrungsberichte über CBD bei Rückenbeschwerden zeigen also, dass Cannabidiol in vielen Fällen Linderung bewirken kann. Oft braucht es allerdings ein bisschen Zeit, bis sich die volle Wirkung entfaltet. Außerdem reagiert jeder Mensch anders auf das Cannabinoid, weshalb man anfangs experimentieren muss, um die optimale Dosis herauszufinden.

4. THC GEGEN RÜCKENSCHMERZEN

Auch THC bzw. Cannabis hat eine positive Wirkung bei chronischen Schmerzen. Das Interesse an medizinischem Cannabis hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen. So wurden etliche klinische Studien durchgeführt, die diesen Bereich erforscht haben.

Eine kleine Flasche THC und eine kleine Flasche CBD und ein Hanfblatt stehen auf dem Tisch

Als Medizinalcannabis wird eine Mischung aus CBD und THC bezeichnet, die aufgrund des höheren THC-Gehalts auch dem Betäubungsmittelgesetz unterliegt und daher ein verschreibungspflichtiges Produkt ist.

Die Wissenschaft kommt durch die bisherigen Erkenntnisse zur Schlussfolgerung, dass THC ebenso ein potenzielles Schmerzmittel darstellt. In einer Studie von 2003 berichten die Probanden beispielsweise, dass sich Schmerzen, Schlaf und Stimmung durch die Einnahme von THC verbessert haben.

THC und CBD gegen schwer zu lindernde Schmerzen nach fehlgeschlagenen Rückenoperationen

Leider kann es manchmal passieren, dass eine Operation an der Wirbelsäule nicht ganz optimal verläuft. Dann bleiben die Schmerzen bestehen oder treten erneut auf. In einer italienische Studie (2018) wurden genau solche Fälle untersucht um herauszufinden, wie effektiv Cannabinoide wie THC und CBD gegen diese hartnäckigen Schmerzen wirken können.

Die Studie, in der 11 Patienten mit neuropathischen Rückenschmerzen über einen Zeitraum von 12 Monaten mit THC und CBD behandelt wurden, kommt zu folgender Schlussfolgerung:

"Die Ergebnisse zeigen, dass Cannabinoid-Agonisten (THC/CBD) als Adjuvans der Rückenmarkstimulation bemerkenswerte analgetische (schmerzlindernde) Fähigkeiten bei der Behandlung von chronischen refraktären Schmerzen von FBSS-Patienten haben können. In allen untersuchten Fällen wurde eine effektive Schmerzbehandlung im Vergleich zum Ausgangsergebnis erzielt."

Medizinalcannabis statt Opiodkonsum

Interessant ist auch eine 2020 erschienene Studie, in der untersucht wurde, ob Cannabis als alternative Behandlung für Opioidkonsumenten mit Kreuzschmerzen verwendet werden kann

Für die Studie wurden 61 Patienten analysiert und die Ergebnisse sind vielversprechend. 50,8% konnten ihren Opioidkonsum vollständig beenden und durch Medizinalcannabis ersetzen. Und für 31% der Patienten war es möglich, den Opiodkonsum dank THC zumindest zu reduzieren.

5. CBD GEGEN RÜCKENSCHMERZEN KAUFEN – WELCHE CBD TROPFEN SIND DIE BESTEN?

CBD Öl und eine Hanfblüte stehen auf eine Tisch

Auf dem Markt sind viele unterschiedliche Arten und Konzentrationen von Ölen erhältlich. Welches CBD Öl gegen Schmerzen am besten hilft, sind sogenannte Vollspektrumöle. Das sind CBD Öle, die nicht nur CBD enthalten, sondern auch die vielen anderen Stoffe der Hanfpflanze, wie z.B. Terpene, Flavonoide und andere Cannabinoide. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass CBD in Verbindung mit dem vollen Pflanzenspektrum einen wesentlich höheren Wirkungsgrad aufweist als ein reines Isolat.

Wenn Du CBD gegen Rückenschmerzen kaufen möchtest, bist Du bei Cannaby bestens aufgehoben, denn wir bieten ausschließlich Vollspektrum CBD Öle in Bio-Qualität an. Dies garantiert maximale Wirkung und Bio-Verfügbarkeit.

5, 10 und 15 Prozent CBD-Konzentration

CBD kannst Du bei uns in unterschiedlichen Konzentrationen kaufen, von 5% bis 15%. Je höher der CBD-Gehalt in Prozent, desto weniger Tropfen musst Du einnehmen, um eine bestimmte CBD Dosis zu erreichen. Auf unserer Seite findest Du auch einen Dosierungsrechner, der Dir die Berechnung der Tropfenanzahl erleichtert.

Unsere Empfehlungen bei Rückenschmerzen

Cannaby CBD Öl 10% Werbung

CBD Öl 10% gegen Rückenschmerzen kaufen

  • Vollspektrum Öl
  • Milder Geschmack
  • Bestseller
Cannaby CBD Öl 10% Werbung

CBD Öl 15% gegen stärkere Rücken-schmerzen

  • Vollspektrum Öl
  • Milder Geschmack
  • Ideal für höhere Dosierungen

CBD Kapseln - die praktische Alternative für unterwegs!

Du hast mit chronischen Rückenproblemen zu kämpfen und möchtest CBD schnell und diskret einnehmen können, egal wo Du gerade bist? Dann sind unsere praktischen CBD Kapseln die beste Wahl für dich! Sie sind geschmacksneutral und enthalten hochwertiges Vollspektrum CBD Öl, das Du völlig unkompliziert konsumieren kannst, ohne Hantieren mit Fläschchen und mühsames Tropfenzählen.

Cannaby CBD Kapseln 25 mg Werbung

Neu: CBD Kapseln 25mg

  • Schnelle und bequeme Einnahme
  • Geschmacks- und geruchsneutral
  • 25mg CBD pro Kapsel
  • Mit Vollspektrumöl

6. CBD BEI RÜCKENSCHMERZEN - DOSIERUNG UND EINNAHME

Eine konkrete Dosierungsempfehlung gibt es bei CBD nicht, da jeder Mensch sehr unterschiedlich reagieren kann.

Eine gewöhnliche Tagesdosis liebt aber im Bereich von 10 bis 100mg CBD.

Bei starken Schmerzen können allerdings auch viel höhere Mengen notwendig sein, die weit über 100mg hinausgehen. Hier gilt es, sich langsam heranzutasten und die Dosis nach und nach zu erhöhen, bis Du deine optimale individuelle Dosierung herausgefunden hast.

Wie schnell wirkt Hanföl bei Rückenproblemen?

Wer akute Schmerzen hat, möchte natürlich eine möglichst sofortige Linderung seiner Beschwerden. Am schnellsten wirken CBD Tropfen, wenn sie über die Schleimhäute eingenommen werden. Tropfe das Öl daher unter deine Zunge und behalte es etwa eine Minute lang im Mund, bevor Du es herunterschluckst.

Über die Schleimhäute aufgenommen kann das Cannabidiol schon nach etwa 15 Minuten ins Blut gelangen und nach und nach seine Wirkung entfalten. Über die Verdauung braucht es hingegen bis zu zwei Stunden länger.

Bedenke aber, dass CBD kein Wundermittel ist. Manchmal kann es auch einige Tage regelmäßiger Einnahme brauchen, bis ein Effekt spürbar wird. Schwere Rückenprobleme können zudem relativ hohe Dosen erforderlich machen.

Können Nebenwirkungen auftreten?

Cannabidiol ist grundsätzlich sehr nebenwirkungsarm und eine Überdosis ist eigentlich nicht möglich bzw. völlig ungefährlich. Studien zeigen, dass selbst extrem hohe Mengen wie 1500mg pro Tag kein Problem für den Körper sind. Manchmal können Symptome wie Mundtrockenheit, Schläfrigkeit oder niedriger Blutdruck auftreten. Insgesamt ist es aber sehr gut verträglich, sodass CBD gegen Rückenschmerzen auch langfristig eingesetzt werden kann.

Mehr Infos zum Thema Dosierung und Einnahme findest Du in unserem Artikel „CBD Dosierung – so findest Du deinen persönlichen Sweet Spot“.

7. CBD RAUCHEN GEGEN RÜCKENSCHMERZEN

Hanf lässt sich bekanntlich rauchen. Und das geht nicht nur mit THC, also dem klassischen Cannabis, sondern auch mit CBD. Der Vorteil bei dieser Einnahmeform ist, dass quasi eine Sofortwirkung eintritt. Nur sind Joints aus CBD-Blüten leider immer noch ein bisschen Grauzone. Offiziell ist es legal, CBD zu rauchen, wenn der THC-Gehalt unter 0,3% liegt. Das gilt zumindest für die meisten Länder. Allerdings sehen CBD-Joints nicht anders aus als Cannabis und Polizisten können das vor Ort schwer überprüfen.

Besser ist es, sogenannte CBD Liquids zu nehmen, wo das CBD mittels E-Zigarette oder Vaporizer verdampft wird.

Die beliebteste Einnahmeform ist aber nach wie vor das klassische Öl. Wenn es über die Schleimhäute aufgenommen wird, kann es auch hier schon in wenigen Minuten zu wirken beginnen.

8. WEITERE TIPPS BEI RÜCKENPROBLEMEN BZW. KREUZSCHMERZEN

Wenn Du akute Rückenschmerzen hast, kannst Du neben CBD auch einfache Hausmittel einsetzen, um die Beschwerden zu lindern.

Spaziergang

Was Du lieber vermeiden solltest, ist längere Bettruhe, denn das kann die Schmerzen noch verstärken. Bleibe also dennoch so gut wie es geht aktiv. Ein Spaziergang tut dem Rücken gut, denn so werden deine Wirbelgelenke bewegt und die Muskulatur gelockert.

Päärchen mit Hund machen einen herbstlichen Waldspaziergang

Beine hochlagern

Wenn Du dich dennoch hinlegen möchtest, solltest Du dabei unbedingt deine Beine hochlagern. Lege dich dazu flach auf den Rücken und winkle deine Beine im rechten Winkel ab, indem Du sie zum Beispiel auf einen Hocker oder auf ein Sofa legst. Diese Stufenlagerung entlastet die Wirbelsäule und lindert dadurch die Schmerzen.

Massagen

Massagen fördern die Durchblutung und helfen, Verspannungen und Blockaden im Rücken zu lösen. Wenn Dir kein Masseur zur Verfügung steht, kannst Du dich auch selbst massieren. Eine beliebte Technik ist, einen Tennisball zwischen der Wand und deinem Rücken einzuklemmen und dabei Auf- und Abwärtsbewegungen zu machen. Der Ball rollt so neben der Wirbelsäule entlang und kann die verhärtete Muskulatur lockern.

Eine attraktive Frau bekommt eine Rueckenmassage

Wärme

Gönn' Dir ein heißes Vollbad oder leg Dir eine Wärmflasche auf, das tut gut. Denn auch Wärme kann den Rücken und die Nerven entspannen und Schmerzen lindern.

Johanniskraut und Olivenöl gegen Rückenschmerzen

Mit Johanniskraut können nicht nur Depressionen bekämpft werden, sondern die Heilpflanze lässt sich auch gut gegen Muskelschmerzen einsetzen. Dazu legt man die gelben Blüten für fünf Wochen in Olivenöl ein, bis es rötlich wird. Das so entstandene Öl kann perfekt für wohltuende Rückenmassagen verwendet werden.

9. FAZIT - HILFT HANFÖL GEGEN RÜCKENSCHMERZEN?

CBD ist eine hervorragende Alternative zu herkömmlichen Schmerzmitteln und kann wirksam gegen chronische Rückenschmerzen eingesetzt werden. Der natürliche Pflanzenstoff hat keinerlei Nebenwirkungen und reduziert Schmerzen sowie Entzündungsprozesse im Körper durch Aktivierung der CB1- und CB2-Rezeptoren. Sowohl Studien als auch die vielen CBD Öl Erfahrungsberichte bei Rückenschmerzen bestätigen die positive Wirkung des Cannabinoids. Ein positiver Nebeneffekt ist, dass CBD hilft, die Schlafqualität zu verbessern, was für Menschen mit Rückenproblemen ein großer Segen sein kann.

Um die richtige Dosierung für CBD gegen Rückenschmerzen herauszufinden, tastet man sich am besten langsam durch schrittweise Erhöhung heran. Eine Überdosis ist dabei nicht möglich.

Teile diesen Artikel auf Social Media